FED

Globale Geldvernichtung: Warum Sie der gehirngewaschenen Herde jetzt besser aus dem Weg gehen sollten

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Der globale Währungskrieg ist voll im Gang und hat sich seit September dieses Jahres massiv beschleunigt. Anleger & Sparer sollten sich darauf einstellen, dass dieser brutale Abwärtswettlauf letztlich in einer Katastrophe enden wird

Geldflut der Zentralbanken: Böses Erwachen ist vorprogrammiert

Donnerstag, 27. September 2012

Die Zentralbanker scheinen immer noch nicht begriffen zu haben, dass, haben sie das Geld erst einmal in Umlauf gebracht, sie überhaupt keinen Einfluss darauf haben, wo es letztlich landen wird. Rohstoffe und Bodenschätze dürften jedoch zu den Top-Favoriten zählen

Endlos-Lockerung: US-Inflationserwartung steigt auf 6-Jahreshoch

Montag, 24. September 2012

Der Dollar fällt und Gold steigt, die Gelddruckmaßnahmen der US-Notenbank zeigen Wirkung. Die Inflationserwartung liegt knapp unter ihrem Allzeithoch … Quantitative Lockerung (QE) bezeichnet den Versuch der US-Notenbank Federal Reserve, das Wachstum der US-Wirtschaft anzukurbeln.

„Energische und frühzeitige Maßnahmen“ … die nichts bringen

Freitag, 21. September 2012

„Japans Erfahrungen sind eine ernüchternde und reale Warnung, warum energische und frühzeitige Maßnahmen angebracht sind“, so Eric Rosengren, der Präsident der Bostoner Fed, in einem hoffnungslosen Versuch, die QE3-Entscheidung der Fed zu rechtfertigen …

QE3: Zentralbankwesen in Perfektion

Mittwoch, 19. September 2012

„Während sich das Zentralbankwesen perfektioniert, repräsentiert das Amt des Vorsitzenden der Fed mehr und mehr die innere Seele des Volks. An einem großartigen und glorreichen Tag wird der Herzenswunsch der einfachen Leute vom Land in Erfüllung gehen und die Federal Reserve von einem absoluten Vollidioten angeführt werden.“

US-Geldpolitik: Gute Nachrichten für Goldinvestoren!

Mittwoch, 19. September 2012

Jetzt sind sie da, die seit langem erwarteten weiteren geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen der US-Notenbank … Die Verlautbarungen, die vergangenen Donnerstag von der Fed kamen, waren mehr, als sich die Goldinvestoren hätten erhoffen oder auch nur erträumen können.

QE3: Wo die Reise hingeht

Dienstag, 18. September 2012

Die Fed hat im Grunde versprochen, den US-Dollar zu vernichten, um die Banken zu stützen und die Regierung weiter am Leben zu halten. Die Parteien sind zerstritten und bezüglich der Staatsverschuldung ist keine Lösung in Sicht. Die US-Notenbank hat uns hier ganz klar mitgeteilt, womit in Zukunft zu rechnen ist.

US-Schuldenfiasko: Warum man den Zentralplanern kein Wort glauben sollte

Montag, 17. September 2012

Die US-Bundesregierung hat im August dieses Jahres USD 369 Milliarden ausgegeben, aber nur USD 179 Milliarden eingenommen. Das daraus resultierende Defizit in Höhe von USD 190 Milliarden war das höchste August-Defizit aller Zeiten und das drittgrößte monatliche Defizit des aktuellen Fiskaljahrs, das am 30.09.2012 endet.

QE3 – Die Flut, die alle Schiffe hebt

Montag, 17. September 2012

Die Gelddruckorgie der US-Notenbank dürfte bei Gold, Silber und den allgemeinen Rohstoffmärkten in nächster Zeit für eine bedeutende Rally sorgen, und selbst die Aktienmärkte könnten durch die Papiergeldflut positiv beeinflusst werden

Geldschwemme wird Gold auf neue Allzeithochs jagen

Montag, 17. September 2012

Die neue Runde quantitativer Lockerung ist zum Scheitern verdammt. Rechnen Sie mit stark steigenden Arbeitslosenzahlen und einer massiven Teuerung …

QE3: Geld- und Wirtschaftsvernichtung geht in neue Runde

Montag, 17. September 2012

Mit der Entscheidung der US-Notenbank Federal Reserve und der Pressekonferenz am 13.09.2012 hat der Fed-Vorsitzende Ben Bernanke seine Karten endgültig und entschieden auf den Tisch gelegt. Und er hat damit bestätigt …

Papiergeldflut: US-Notenbank leitet OBAMA2 ein

Freitag, 14. September 2012

Die neue Gelddruck-Kampagne der Federal Reserve zielt zunächst einmal darauf ab, Obamas Wiederwahl sicherzustellen. Darüber hinaus ist sie natürlich ein ganz wunderbares Rettungspaket für die US-amerikanischen Großbanken, die ihren Giftmüll erneut bei der Zentralbank abladen dürfen

Wirtschaftsvernichtung voll im Gang: Warum QE3 ein Total-Reinfall werden wird

Freitag, 14. September 2012

Mit der dritten Runde quantitativer Lockerung werden lediglich die Banker gerettet, die systematische Vernichtung der Wirtschaft hält unterdessen unvermindert an

Dauer-Rezessionen, Preisexplosionen und die Vernichtung der Mittelschicht: Bedanken Sie sich bei Ihrer Zentralbank

Montag, 10. September 2012

Keine Zentralbank war je in der Lage, die Solvenz oder das wirtschaftliche Wohlergehen eines Landes wieder herzustellen. Das Einzige, was sie je erreicht haben, ist, die Währungen und die Mittelschicht auszuradieren.

Papiergeldschock: Warum Gelddruckmaßnahmen Gift für die Wirtschaft sind

Mittwoch, 5. September 2012

In Wirklichkeit brauchen die USA eine tiefe Rezession, um die Wirtschaft zu restrukturieren und die Fehlallokationen des Kapitals zu bereinigen. Stattdessen hält die US-Notenbank mit ihrer Druckerpresse ein völlig krankes Wirtschaftssystem am Leben und verschlimmert den letztlich unvermeidlichen Bereinigungsprozess nur unnötig

September-Attacke der EZB und der Fed: Warum das Papiergeld-Experiment bald vorbei ist

Montag, 3. September 2012

Die Maßnahmen werden desperat sein, und es wird der finale Versuch sein, das einbrechende Weltbruttosozialprodukt zu retten – aber die Maßnahmen werden ausschließlich zu einer weiteren wirtschaftliche Vernichtung und einer hartnäckigen Inflation führen.

Warten auf Bernanke: Weltweite Finanzmärkte hoffen auf neue Geldspritze der US-Notenbank

Mittwoch, 29. August 2012

Der Vorsitzende der US-Notenbank Federal Reserve, Ben Bernanke, wird voraussichtlich am 31.08.2012 seine alljährliche Rede in Jackson Hole halten, und die Finanzwelt wartet gebannt darauf, was er zusagen hat. Aller Vorausschau nach wird sie jedoch enttäuscht werden.

Worauf wir uns einstellen sollten: Krieg, explodierende Benzinpreise & eine weltweite Depression

Montag, 20. August 2012

In Europa ist die Lage sogar noch schlimmer. Das italienische Bruttosozialprodukt fiel die letzten zwölf Monate um 2,5%, während die italienische Staatsverschuldung auf ein Rekordhoch von EUR 2 Billionen kletterte. Das französische Bruttosozialprodukt liegt aktuell bei 0% …

Staatsschuldenkrise: Wenn die Zinsen steigen, ist das Spiel vorbei

Freitag, 17. August 2012

Wenn die Zinsen steigen, sind die Industrieländer pleite. Anleger und Sparer sollten sich auf die nächste konzertierte Welle an Gelddruckmaßnahmen vorbereiten

Gelddruckorgie der US-Notenbank: US-Wirtschaft wird an Überdosis kollabieren

Freitag, 10. August 2012

Was sich hier meines Erachtens abspielt, ist, dass die meisten Mainstream-Investoren, die das Geld anderer Leute investieren, davon ausgehen, dass sich Gold in einer Blase befindet, und sie nur darauf warten, dass sie platzt. Die Leute glauben, dass der Goldpreis fallen würde. Sie glauben, dass die Lockerungsmaßnahmen der Fed vorbei sind …

Schuldendebakel: An den Finanzmärkten herrschen bereits chaotische Zustände

Mittwoch, 8. August 2012

Die Aktienmarktindizes sind zu reinen Performance-Indikatoren verkommen, die die erwarteten geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken abbilden. Massive Fehlinvestments und Marktverzerrungen beherrschen das Bild. Die Rendite für die 10-jährige spanische Staatsanleihe ist zurzeit …

Staatsschuldendebakel: Schicksal des Euros entscheidet sich Ende des Jahres

Dienstag, 31. Juli 2012

Abgesehen vom Start der Olympischen Spiele hatten wir vergangene Woche zwei Hauptfaktoren, die die Märkte auf makroökonomischer Ebene dominierten. Zunächst einmal war da die Hoffnung, dass die Europäische Zentralbank …

US-Notenbank: Umverteilungsmaschinerie zur Begünstigung des Polit- und Finanz-Establishments

Dienstag, 17. Juli 2012

Die Geldpolitik der US-Notenbank hat verheerende Auswirkungen. Die heute bereits sichtbaren Folgen dieser zügellosen Geldpolitik sind erst der Anfang. Die Bürger begreifen langsam, dass es sich bei der „Inflation“ um nichts weiter als eine versteckte Steuer zum Wohle der politischen Klasse und der Finanzelite handelt.

Weltweite Wirtschaftsrezession: Wirft die US-Notenbank jetzt USD 1,4 Billionen auf den Markt?

Montag, 9. Juli 2012

Die globalen Wirtschaftsdaten sind entsetzlich und die weltweiten Zentralbanken sind bereits eifrig dabei, ihre Währungen mithilfe verschiedenster geldpolitischer Werkzeuge zu entwerten. Es ist durchaus denkbar, dass die US-Notenbank …

Alternativlos: Nach dem Gelddrucken kommt das … Gelddrucken

Mittwoch, 2. Mai 2012

Zum Glück haben die Politiker und Ökonomen aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und wissen, dass das Drucken von immer größeren Mengen an Papiergeld das einzige Mittel ist, um einen Wirtschafts-Kollaps zu verhindern

Papiergeldflut: Warum die US-Notenbank die Geldschleusen nicht mehr schließen wird

Mittwoch, 2. Mai 2012

In der US-Notenbank grassiert eine merkwürdige Art von Bescheidenheit: Anleger und Sparer sollten sich besser mit Hartwährungen wie Gold schützen

Zentralbanken in der Falle: Warum der Goldbullenmarkt noch Jahre anhalten wird

Dienstag, 24. April 2012

Die Gelddruckmaßnahmen der westlichen Zentralbanken sind noch lange nicht vorbei. Und selbst wenn die Notenbanken ihre Politik des lockeren Geldes aufgeben würden, sind die Mengen an bereits existierender überschüssiger Liquidität derart hoch …

Transparenz am Benzinmarkt: Nullzinspolitik & Iran-Sanktionen für hohen Ölpreis verantwortlich

Freitag, 20. April 2012

Wer manipuliert den Rohölpreis? Die sozialistischen Polit-Verbrecher der westlichen Regierungen sind für den hohen Benzinpreis verantwortlich. Der Iran ist auf dem besten Wege, dieses Jahr seine dritthöchsten Ölumsätze aller Zeiten einzufahren!

Der Todeskampf des US-Dollars: Vom Goldstandard zum Bleistandard

Freitag, 13. April 2012

Das kostspielige Ende des Dollarimperiums: Der Goldpreis und der Ölpreis veranschaulichen die Hintergründe – Die Geschichte des US-Dollars ist eng mit einer ganzen Reihe von Kriegen verknüpft, an denen die Vereinigten Staaten beteiligt gewesen sind. Der Bretton-Woods-Akkord und der Status des US-Dollars als Weltreservewährung waren beides Nebenprodukte des Zweiten Weltkriegs (1939 – 1945).

Eine Nummer zu groß: Europäische Bankenkrise wird alles unter sich begraben

Mittwoch, 4. April 2012

Wenn Europa dieses Mal untergeht (und das wird passieren), wird es kurz gesagt massiver ausfallen als irgendetwas, was wir zu Lebzeiten gesehen haben. Und dieses Mal haben sich die weltweiten Zentralbanken bereits bis zum Anschlag mit Wertpapieren vollgesogen und in den letzten vier Jahren bereits all ihr Pulver verschossen, um die Märkte über Wasser zu halten.

Trügerische Ruhe: US-Notenbank kauft 61% aller US-Staatsschulden

Dienstag, 3. April 2012

Die Käufe von US-Staatsanleihen durch ausländische Gläubiger sind in den vergangenen Jahren dramatisch eingebrochen. Der Mythos, die Schulden der US-Regierung würden auf eine bedeutsame Nachfrage treffen …

Hyperinflation? Nein – Wirtschaft und Finanzsystem brechen lange vorher zusammen!

Montag, 2. April 2012

„Jeder Dreijährige mit einem Taschenrechner“ ist in der Lage zu begreifen, dass die westlichen Industrieländer gegenwärtig auf eine gigantische Krise zusteuern, die in den nächsten paar Jahren explodieren wird

Geldflut der Zentralbanken treibt Goldpreis in die Höhe

Mittwoch, 21. März 2012

Die Gelddruckmaßnahmen der Zentralbanken haben den Goldpreis in den vergangenen Jahren kräftig in die Höhe getrieben, wie am Beispiel des US-Dollar unschwer zu erkennen ist. Sollte sich die US-Notenbank erneut dazu gezwungen sehen, die Druckerpressen …

Papiergeld-Flut wird Goldpreis weiter in die Höhe treiben, Kampf um goldgedeckte Leitwährung ist voll im Gang

Donnerstag, 8. März 2012

Ferner wird Gold wahrscheinlich zum bevorzugten Mittel der größten Finanzschlacht der kommenden zehn Jahre werden: China plant, die USA als vorherrschende Wirtschaftsmacht zu verdrängen …

Die Geheimniskrämer: US-Notenbank bringt Amerikaner zur Strecke

Dienstag, 6. März 2012

Die US-Notenbank Federal Reserve kämpft mit aller Macht darum, ihre Aktivitäten vor der Öffentlichkeit geheim zu halten. Mit ihrer Geldpolitik verwandelt sie die USA in einen Schatten ihrer selbst, was für die Bürger mit unglaublichem wirtschaftlichem Elend verbunden ist

Euro-Crash: Finger weg, das Gold bleibt hier … in Amerika!

Donnerstag, 1. März 2012

Mittlerweile dürfte auch der Letzte begriffen haben, dass die mächtigste Notenbank der Welt, die Federal Reserve, die Eurozone mit gigantischen Mengen an Papierdollars über Wasser halten wird. Angesichts dessen ist es nur fair, dass die 6.000 Tonnen europäischen Goldes als Kreditsicherheit in den USA verbleiben

Dem Trend folgen: Papiergeldflut treibt Goldpreis in die Höhe

Mittwoch, 29. Februar 2012

Ein mächtiger Bullenmarkttrend schraubt Gold und Silber weiter in die Höhe. Gold befindet sich gegenwärtig auf seinem Weg zu neuen Allzeithochs … Der Goldpreis wird in 2012 seine Höchststände des vergangenen Jahres überflügeln und Silber wird ebenfalls auf neue Höchststände klettern.

Die 1-Billiarde-Dollar-Bombe: Warum eine offizielle Griechenland-Pleite überhaupt nicht in Frage kommt

Montag, 27. Februar 2012

Die US-Notenbank Federal Reserve, der letztinstanzliche globale Kreditgeber, wird die Pleitestaaten und Zombiebanken die nächsten Jahre mit unvorstellbaren Mengen an Liquidität über Wasser halten …

Schuldenmonster: US-Staatsverschuldung ist heute 5.000 mal höher als vor Gründung der Fed

Freitag, 24. Februar 2012

Die US-Notenbank ist eine gigantische Schuldenmaschine, mit der das Vermögen der US-Bürger kontinuierlich abgesaugt wird. Weltweit gibt es noch hunderte weiterer Zentralbanken, die sich mithilfe ihrer verbrecherischen Machenschaften zugunsten ihrer Herren und Meister an einer arglosen Bevölkerung bereichern

Überdosis: Europäisches Bankensystem am Rande des Zusammenbruchs

Freitag, 24. Februar 2012

Papiergeld-Schock: Ohne die Rettungsmaßnahmen der US-Notenbank wäre das gesamte europäische Bankensystem noch vor Weihnachten vergangenen Jahres vollständig kollabiert …

Papiergeld-Flut: Fed und EZB schleifen Sparer zur Schlachtbank

Donnerstag, 16. Februar 2012

Die westlichen Zentralbanken werden die Nullzinspolitik und die quantitativen Lockerungsmaßnahmen die nächsten Jahre unvermindert fortsetzen. Sparer und Anleger, die der Enteignung durch die Notenbanker entgehen wollen, stehen daher vor der Entscheidung, sich entweder Finanzmarktspekulationen hinzugeben oder Gold und Silber zu kaufen. Ein Armutszeugnis

Federal Reserve: Das räuberische Werkzeug machthungriger Globalisten und verblendeter Sozialisten

Mittwoch, 15. Februar 2012

Die US-Notenbank treibt ein gefährliches Spiel, da ein Währungs-Crash gewöhnlich plötzlich eintritt, und es sich dabei nicht um einen graduellen, sondern von Panik getriebenen Prozess handelt. Doch die Zentralbank an sich hat Methode …

Wahlkampfhilfe: US-Notenbank wird Wiederwahl Obamas unterstützen – mit allen Mitteln

Montag, 13. Februar 2012

Die US-Notenbank wird in den kommenden Monaten nichts unversucht lassen, um die Wiederwahl Obamas sicherzustellen. Die Mehrheit aller US-amerikanischen Haushalte ist mittlerweile auf staatliche Direkthilfen angewiesen und wünscht, dass der Wohlfahrtsstaat in seiner jetzigen Form nie zu Ende geht

Notenbanken und asiatische Goldnachfrage treiben Goldpreis in die Höhe

Dienstag, 7. Februar 2012

Der Goldbulle bekommt Verstärkung: Den chinesischen Golddrachen … Die physische Goldnachfrage der Asiaten ist weiterhin atemberaubend, während das globale Zentralbankwesen

System-Crash: Rettungsorgien kommen Bürger teuer zu stehen

Donnerstag, 2. Februar 2012

Alle jene, die heute bereits in Gold und Silber investieren, wissen, dass es sich bei ihren Regierungen um nichts weiter als gefährliche Verbrechersyndikate handelt. Die US-Notenbank und die Europäische Zentralbank werden die Inflation dieses Jahr kräftig anheizen – und das ist erst der Anfang. Wenn sie dieses Spiel bis zum bitteren Ende treiben, und es sieht ganz danach aus, werden sie das gesamte Finanz- und Wirtschaftssystem der westlichen Industrieländer in Schutt und Asche legen

Quantitative Lockerung: Fed lässt Druckerpressen warmlaufen

Dienstag, 24. Januar 2012

Nach Auffassung der meisten Händler und Ökonomen dürfte die US-Notenbank der Wirtschaft und den Banken in 2012 wieder einmal einen Geldregen bescheren. Dieses Mal wird sie sich bei ihrem Kaufrausch wohl auf hypothekarisch besicherten Giftmüllpapiere konzentrieren, um den dahinsiechenden US-Immobilienmarkt „zu retten“. Für den cleveren Investor bedeutet das schlicht, dass er noch mehr Gold halten muss

Globaler Inflationsschock – US-Notenbank wird Goldpreis in 2012 auf neue Höchststände treiben

Montag, 23. Januar 2012

Die US-Notenbank ist die einzige Instanz, die die Eurozone zurzeit noch über Wasser hält, und wird in diesem Jahr laut Auffassung von Analysten mit ausgedehnten globalen Gelddruckmaßnahmen für steigende Edelmetallpreise sorgen

EU-Schuldenschock: Ohne die US-Notenbank wäre die Eurozone schon lange tot

Donnerstag, 19. Januar 2012

Mit dem USD 1 Billion Swap der Federal Reserve dürften die Elitisten das europäische Bankensystem vorerst für ein weiteres Jahr gerettet haben. Wahrscheinlich werden die Banken dank der Papiergeldschwemme sogar den Austritt Griechenlands überstehen. Nichtsdestotrotz würde die Staatspleite Griechenlands den Anfang des Endes der europäischen Einheitswährung und wohlmöglich sogar der Europäischen Union einläuten

Hyperinflations-Schock: Gold & Silber sind die einzige Rettung

Samstag, 3. Dezember 2011

Die US-Notenbank Federal Reserve übernimmt nun die Rettung der europäischen Zombie-Banken im Alleingang, was solange anhalten dürfte, bis der unvermeidliche hyperinflationäre System-Crash einsetzt. Dem Normalbürger bleiben nur noch Gold & Silber, um sich vor den elitistischen Verbrechern zu schützen

Rettungs-Schock: Wer rettet eigentlich die US-Notenbank?

Mittwoch, 23. November 2011

Die im Privatbesitz befindliche US-Notenbank ist pleite. Würde ein Unternehmenschef mit den Buchhaltungstricks der Fed arbeiten, käme er dafür ins Gefängnis. Am Ende dürfte selbst die Bonität des US-Finanzministeriums in Frage gestellt werden, was es wahrscheinlich macht …