goldstandard

Armstrong: Gold wird während des nächsten Bullenmarkts auf USD 5.000 steigen!

Dienstag, 2. September 2014

Wird Gold auf USD 5.000 pro Unze steigen? Ja – um hier gleich mal eine ganze Reihe der Fragen zu beantworten, die ich erhalten habe. Wir werden nach wie vor eine zukünftige Goldrally sehen, bei der Gold das Preisniveau von USD 5.000 pro Unze erreichen wird.

Solides Geld: Goldstandard funktioniert nur ohne Zentralbank

Donnerstag, 14. März 2013

Kann Gold das Geld des freien Markts sein, wenn die Regierung mit ihrem Gewaltmonopol dahintersteckt? Diese entsetzlich verquere Auffassung wird von Ralph Benko in seinem jüngst veröffentlichten Artikel mit dem Titel „How to Go Gold“ nahegelegt. Im Grunde geht Benko davon aus, dass die Rückkehr zum Goldstandard …

Eine neue Goldmark: Deutschland kann der Tyrannei der Fiatgeldinflation ein Ende bereiten

Freitag, 23. November 2012

Wir glauben, dass sich Deutschland in einer einzigartigen Ausgangsposition befindet, um den zerstörerischen Kräften der Fiatgeldausweitung, die jeden Tag weiter an Fahrt aufzunehmen scheinen, ein Ende zu bereiten.

Die Welt und sich selbst retten: Warum Deutschland eine goldgedeckte D-Mark einführen sollte

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Deutschland kann der geldpolitischen Vernichtung ein Ende bereiten und die Welt retten, während es gleichzeitig sich selbst rettet. Deutschland kann die Eurozone verlassen, die Deutsche Mark wieder einführen und sie an Gold koppeln. Die Euro-Schuldenkrise gibt Deutschland nun die einmalige Gelegenheit an die Hand, die Welt …

Durchaus möglich: USD 10.000 Gold

Dienstag, 3. Juli 2012

Ja, es gibt tatsächlich ein plausibles Szenario für einen Goldpreis von USD 10.000 pro Unze, und dafür bedarf es nicht einmal eines Zusammenbruchs der Gesellschaft. Die Spekulanten erachten die Zentralbanker ja als Superhelden, die in der Lage sind, die Märkte mit einem einzigen Satz, einer einzigen Aussage beeinflussen zu können. Aus Sicht der meisten Investoren …

Gold ist Geld: Was der Iran bereits weiß und andere Länder noch lernen werden

Dienstag, 28. Februar 2012

Dank der westlichen Wirtschaftssanktionen gegen den Iran zieht sich das Land gemeinsam mit seinen wichtigsten Handelspartnern auf immer ungewöhnlicher Geschäftspraktiken zurück. Ein Teil der iranischen Nahrungsmittelimporte wird bereits über Gold abgewickelt – eine Entwicklung, die mit dazu beiträgt, dass das gelbe Metall seinen Vorstoß ins Zentrum des Geldsystems weiter fortsetzt

80 Jahre Monster-Crash: Der 21. September 1931

Dienstag, 20. September 2011

Vor 80 Jahren, am 21.09.1931, ließ die britische Finanzoligarchie das weltweite Währungssystem in sich zusammenbrechen und kehrte dem Goldstandard den Rücken. 2 Jahre später waren die USA pleite, ihre Bürger beraubt und in Deutschland ein von den Angloamerikanern finanzierter rassenbiologistischer Verbrecher an der Macht

Unglückseliges Jubiläum: 40 Jahre globaler Papiergeldstandard

Montag, 15. August 2011

Der Fiat-Dollar wird heute 40 Jahre alt. 50 dürfte er nicht jedoch nicht mehr werden. Wenn er Glück hat, hält er noch ein paar Jahre durch

Panik macht sich breit: Euro-Mitarchitekt fordert Golddeckung

Freitag, 24. Juni 2011

Die Eurokraten planen, den europäischen Völkern ihre Goldreserven zu stehlen, um ihr völlig gescheitertes Lieblingsprojekt, die Europäische Union und die Einheitswährung Euro, noch ein wenig länger am Leben zu erhalten. Der deutsche Papiergeldsparer sollte angesichts der entsetzlichen geld- und fiskalpolitischen Entwicklung in der Eurozone besser so schnell als möglich seine eigene Zentralbank werden

Dollar-Crash: Gold wird den US-Dollar als Weltreservewährung ablösen

Donnerstag, 2. Juni 2011

Schaut man sich den Euro, den Yen und den Yuan an, so wird klar, dass diese Papierwährungen viel zu schwach sind und mit viel zu großen eigenen Problemen zu kämpfen haben, als dass sie das vom dahinsiechenden US-Dollar geschaffene Vakuum ausfüllen könnten.

Flucht ins Gold: Die ultimative Weltreservewährung

Donnerstag, 26. Mai 2011

Die USA befinden sich in einen katastrophalen Zustand, und in der Eurozone steht Griechenland vor der Pleite. Portugal, Irland, Belgien, Spanien und Italien dürften als nächstes dran sein. Umso stärker die Anstrengungen ausfallen werden, die bankrotten Bankinstitute, Handelshäuser und Regierungen zu retten, desto stärker werden auch die Preisschübe bei Gold und Silber sein

Der Untergang des Bretton Woods Papiergeldsystems – nurmehr eine Frage der Zeit

Sonntag, 3. April 2011

Nach den Bretton Woods Vereinbarungen brauchte man noch 27 Jahre, um die Währungen dieser Welt auf einen reinen Fiatgeld-Standard zu hieven. Dieses Geldsystem steht nun kurz vor dem Zusammenbruch, da die westlichen Banken und die Regierungen pleite sind.

Der Zusammenbruch des globalen Bankenwesens & Fiatgeldsystems

Sonntag, 20. März 2011

Es ist nur eine Frage der Zeit, bevor das weltweite Bankensystem zusammenbricht. Diejenigen von uns, die für die Zeit danach planen, müssen auch darüber nachdenken, was das fraktionale Reservesystem der Banken und das Papiergeld, das sie im Bestand haben, beim Handel ersetzten wird. Dafür müssen wir zunächst verstehen, warum das moderne Bankwesen zum Scheitern verdammt ist.

Mission Impossible: Internationale Banker planen Verdopplung der globalen Geld- und Kreditmenge

Montag, 7. Februar 2011

Der internationale Bankenclan und das Zentralbankwesen sind sich einig, dass die weltweite Papiergeld- und Kreditmenge innerhalb der nächsten 10 Jahre von aktuell rund USD 110 Billionen auf über USD 200 Billionen verdoppelt werden muss. Sparer sollten hier hellhörig werden

Der Goldrubel – Führt Russland den Goldstandard wieder ein?

Samstag, 29. Januar 2011

Im Lichte der weltweiten Finanzkrise betracht, könnte es sein, dass Russland sich nun in Richtung einer tragfähigen ökonomischen Lösung aufmacht – in Richtung Gold. Am 24.01.2011 verkündete der erste Vorsitzende der russischen Zentralbank, Georgi Luntowsky, Pläne, jedes Jahr weitere 100 Tonnen Gold hinzuzukaufen…

Natürlich kann der Euro gerettet werden…und es kostet auch nur 3 bis 5 Billionen US-Dollar

Freitag, 21. Januar 2011

Wir gehen davon aus, dass sich die neue irische Regierung dann nicht an die getroffenen Vereinbarungen halten wird. Die Irland auferlegten Bedingungen sind schlimmer als die Reparationszahlungen Deutschlands nach dem Ersten Weltkrieg. Die Leute müssen auch denken, die Iren hätten nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Peter Schiff: Regierungen sollten den Goldstandard wieder einführen

Montag, 10. Januar 2011

„Ich hoffe nicht [, dass es in den USA zu einer Hyperinflation kommen wird], aber es wird aufgrund der Dinge, die die FED getan hat, eine hohe Inflation geben. Die Hyperinflation wird davon abhängen, ob die FED mit dem bisherigen weitermacht – mehr Papiergeld in die Wirtschaft pumpt – oder ob sie endlich ihre Fehler einräumt und ihre Strategie ändert. Umso länger es dauert, umso schlimmer wird es werden…“

Jim Rickards: Der Goldstandard kommt

Freitag, 7. Januar 2011

Schätzungen bezüglich dieser höheren Preise können sehr stark variieren, was mit der Definition von ´Geld` zusammenhängt, die man hierbei verwendet, und davon, welches Gold/Papier-Verhältnis verlangt ist. Meine eigene Analyse deutet auf eine Preisspanne zwischen USD 5.000 und USD 11.000 pro Unze hin; aber natürlich gibt es einige Schätzungen, die wesentlich höher ausfallen.“

Rückkehr auf die Weltbühne: Gold ist die Weltwährung der Handelsmärkte

Samstag, 13. November 2010

Damit die aktuelle Situation auch einen Sinn ergibt – und um der Fragestellung nachzugehen, warum Zoellick genau zur rechten Zeit die Wiedereinführung eines Pseudo-Goldstandards fordert – müssen wir zunächst die Logik des Fiatgeldes erfassen. Fiatgeld ist nicht durch irgendetwas „gedeckt“. Der dem Fiatgeld innewohnende Wert ist nutzloses Papier…

Salinas: USA müssen Silberstandard wieder einführen!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

In der Vergangenheit gab es immer wieder Vorschläge für geldmarktpolitische Reformen, was auch nicht weiter verwundern sollte, da die westlichen Staaten innerhalb der letzten 150 Jahre ein kommunistisches Geldsystem schufen, das an der Spitze von Zentral- und Privatbankern faschistisch kontrolliert wird, während ihre Politikersklaven dazu angehalten sind unter dem Volk den Sozialismus zu verbreiten…