Wirtschaft/Finanzen

Euro-Debakel: Ob das 3. Griechenland-Rettungspaket kommt, steht in den Sternen

Donnerstag, 16. Juli 2015

Während die Massenmedien behaupten, zwischen der Troika und Griechenland sei eine Vereinbarung erzielt worden, haben die Verhandlungen darüber noch nicht einmal begonnen. Sie könnten sich noch über Wochen hinziehen. Ob es dieses 3. Rettungspaket überhaupt geben wird, ist fraglich

Wann kommt das Goldpreistief? Der merkwürdige 6-Monatszyklus von Gold

Dienstag, 14. Juli 2015

Ich weiß, dass Viele dem 6-Monatszyklus von Gold folgen, der in der Vergangenheit gute Dienste dabei leistete, Tiefs zu finden, bei denen man einsteigen kann. Diese 6-Monatstiefs gibt es bei Gold auf alle Fälle, aber manchmal kehrt sich der Zyklus auch um, was dann ein Hoch anstelle eines Tiefs zur Folge hat.

Silber: Silberpreis hängt in den kommenden Wochen vom chinesischen Aktienmarkt ab

Freitag, 10. Juli 2015

Das Schicksal von Silber wird in den nächsten paar Wochen von den Ereignissen rund um den chinesischen Aktienmarkt bestimmt werden. Sollte sich der chinesische Aktienmarkt stabilisieren und der Eindruck entstehen, dass das Schlimmste vorbei ist, wird sich auch Silber stabilisieren. Sollte dem nicht so sein, wird sich Silber nicht stabilisieren.

Gold & Silber: Talfahrt könnte sich in den kommenden Wochen und Monaten fortsetzen

Donnerstag, 9. Juli 2015

Heute möchte ich Ihnen einige aktualisierte Edelmetallcharts präsentieren, denen wir sehr genau folgen, um so etwas Licht ins Dunkel zu bringen und herauszufinden, wo wir derzeit stehen und wie es weitergehen könnte.

Euro-Krise: Die Selbstzerstörung der Eurozone hat begonnen

Mittwoch, 8. Juli 2015

Griechenland wird letztlich aus der Eurozone austreten müssen. Das Land wird keine andere Wahl haben und die griechische Regierung macht sich total lächerlich, wenn sie mit Leuten verhandelt, die auf sie herabblicken und sie als irrelevant erachten.

Schulden-Big-Bang: Warum die Griechen umgehend zur Drachme zurückkehren sollten

Dienstag, 7. Juli 2015

Ansteckung: Weder der Euro noch die anderen Finanzmärkte haben zum jetzigen Zeitpunkt eine Ahnung davon, welches Ausmaß der Krise uns noch bevorsteht

Clive Maund: Gold schraubt sich weiter in die Tiefe; USD 900 pro Unze sind durchaus denkbar

Montag, 6. Juli 2015

Gold ist nicht in der Lage gewesen, die Griechenlandkrise für eine Rally zu nutzen, was ein schlechtes Zeichen ist, speziell vor dem Hintergrund, dass es nun so aussieht, als würde sich der US-Dollar …

Griechisches „Nein“: Abverkauf bei Öl und Gold hält weiter an

Montag, 6. Juli 2015

Wenn man sich den asiatischen Handel am Montagmorgen so anschaut, scheint es aktuell einen allgemeinen Abverkaufstrend bei Rohstoffen zu geben. Das ist die Reaktion auf die Ereignisse in Griechenland …

Verheerendes Euro-Debakel: Griechenland-„Rettung“ ist größter Reinfall der Finanzgeschichte

Freitag, 3. Juli 2015

Das Team von Christine Lagarde scheint nun begriffen zu haben, dass die vermeintlichen und rein kosmetischen Rettungspakete an ihr Ende gelangt sind. Das Troika-Programm für Griechenland war …

Schulden-Big-Bang: Europäische Finanz- und Wirtschaftskatastrophe ist nicht mehr aufzuhalten

Freitag, 3. Juli 2015

Aus historischer Sicht wurden Reformen niemals von oben initiiert. Während es theoretisch Sinn machen würde, versuchen diejenigen, die sich in der Nahrungspyramide ganz oben befinden, in Wahrheit jedoch, ihre Kontrolle und Macht aufrecht zu erhalten. Daher werden sie auch die letzten sein, die ihre Niederlage eingestehen.

Gold, Silber & Minenaktien: Edelmetallmarkt trübt sich immer weiter ein

Donnerstag, 2. Juli 2015

Gold und Silber gingen am Dienstag weiter zurück, aber die wirklich bedeutende Entwicklung fand bei den Edelmetallminen statt. Beide wichtigen Indizes dieses Sektors (der HUI und der XAU) gingen unter den Tiefs von 2008 aus dem Handel. Was kommt als nächstes?

Silber: Über den Tunnelblick der „Edelmetall-Experten“

Donnerstag, 2. Juli 2015

Was können wir aus all dem lernen? Dass die Anhänger des Gold- und Silberkults fortwährend steigende Preise vorhersagen? Nein, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Selbst wenn man ihnen Unmengen an Fakten …

Gold: Weitere Preiseinbrüche werden immer wahrscheinlicher

Mittwoch, 24. Juni 2015

Einfach gesagt ist die Goldpreisentwicklung sehr bärisch und die derzeitige Stimmung am Goldmarkt ist fernab irgendwelcher extremen Niveaus. Das könnte für die Gold- und Silberbullen sehr gefährlich werden.

Ist das Endspiel bereits im Gang? Griechenland, China & der Anleihemarkt sind die wirklichen Risiken

Dienstag, 23. Juni 2015

Kein Wunder, dass die EU, die USA, Kanada und Japan nun von den Bail-outs abrücken und in Richtung Bail-ins voranschreiten, um sich so auf eine weitere Finanzkrise vorzubereiten. Bail-in bedeutet, dass sie Anleihehalter und Bankkunden das Risiko tragen …

HUI/Gold-Verhältnis fällt auf Allzeittief: 12-Jahre Monster-Bärenmarkt bei Goldminenaktien!

Montag, 22. Juni 2015

Es gibt keine Worte, um das Gemetzel zu beschreiben, das bei den Edelmetallminenaktien in den letzten 12 Jahren stattgefunden hat. Es gibt nichts, womit man die Anleger trösten könnte …

Schulden-Big-Bang: Griechenland-Krise könnte den gesamten Westen in den Abgrund reißen

Montag, 22. Juni 2015

Die Konsequenzen des Ganzen werden mit Sicherheit noch in vielen Jahrzehnten zu spüren sein, wenn nicht gar noch in 112 Jahren. Es wird Generationen von Europäern in Mitleidenschaft ziehen. Die Vernichtung, die in Europa vom Zaum gerissen wurde …

Staatsschulden-Krise: Pleitewelle wird sich bis Ende 2017 dramatisch beschleunigen

Donnerstag, 18. Juni 2015

Wir werden jetzt mit Staatspleiten konfrontiert, die nicht allein auf Griechenland beschränkt sind. Für all die Investoren, die darauf hoffen, dass die großen Länder Zahlungsausfälle auf ihre Staatsschulden vermeiden werden, ist die Geschichte der Finanzwelt nicht gerade sonderlich ermutigend.

Die nächste große europäische Finanzkrise hat begonnen

Mittwoch, 17. Juni 2015

Das griechische Finanzsystem ist gerade dabei, vollständig zu implodieren, und der Rest Europas wird schon bald folgen. Weder die Griechen noch die Deutschen sind bereit, Eingeständnisse zu machen – und das heißt, dass nur sehr wenig Aussicht darauf besteht, dass es bis Ende Juni zu einer Schuldenvereinbarung kommen wird.

Rohöl: Weitere Preiseinbrüche möglich

Montag, 15. Juni 2015

Der Rohölpreis ist in jüngster Zeit wieder gestiegen, und das obwohl er eigentlich hätte fallen müssen. Anfang dieses Monats beschloss die OPEC ihre Ölproduktion nicht abzusenken, während die zwei großen Energieagenturen meldeten, dass die globale Überversorgung mit Rohöl derzeit schlimmer wird.

Euro-Crash: Bargeldverbot und die Hatz auf Steuern und Gold

Freitag, 12. Juni 2015

Also ich kann mir nicht vorstellen, wie es möglich sein soll, Bargeld abzuschaffen, da es auch von den Dritte-Welt-Ländern abverlangen würde, dass sie moderne Technologien einführen.

Kommt der finale Goldpreis-Crash? Goldinvestoren flüchten in Scharen

Freitag, 12. Juni 2015

Die Goldbugs und die Goldbären sind genervt – seit 2 Jahren tritt der Goldpreis auf der Stelle und ist in einem festen Handelskanal gefangen. Während die Goldbugs auf steigende Preise hoffen, rechnen die Goldbären hingegen mit weiteren Preisrückgängen, was beide Gruppen jedoch eint, ist, dass sie eine klare Marktrichtung vermissen.

Clive Maund: Fällt Gold doch noch einmal auf USD 1.000 pro Unze?

Donnerstag, 11. Juni 2015

Obwohl die bullischen Fakten, die langfristig für Gold sprechen, kaum stärker sein könnten, bleibt der kurz- bis mittelfristige Ausblick für Gold weiterhin schwach. Es sieht so aus, als würde Gold nun Gefahr laufen, mit einem weiteren Kursrutsch in den Bereich von USD 1.000 pro Unze oder vielleicht sogar noch tiefer zu fallen.

Finanzkrise: Sind die Zentralbanker in Wahrheit einfach unfähig?

Donnerstag, 11. Juni 2015

Es gibt jedoch eine dritte und weit einfachere Erklärung, nämlich dass die Finanzkrise von 2008 ein direktes Ergebnis der Inkompetenz der US-Notenbank Federal Reserve war – und zwar in zwei unterschiedlichen Bereichen.

Finaler Goldpreis-Crash: Gold auf dem Weg in Richtung USD 1.000 pro Unze!

Dienstag, 9. Juni 2015

Die wenigsten Goldbugs dürften über die emotionale wie auch finanzielle Stärke verfügen, das finale Goldpreistief auszusitzen. Zartbesaitete sollten das finale Massaker am Goldmarkt lieber von der Seitenlinie aus mitverfolgen

Der große Raubzug: EU-Mafia bereitet Bankenschließungen & Haircuts vor

Montag, 8. Juni 2015

Steht uns etwas bevor? Wie Sie im Folgenden lesen werden, verlangt die Europäische Union jetzt, dass jedes EU-Land innerhalb der nächsten 2 Monate eine „Bail-in“-Gesetzgebung in Kraft setzt oder ansonsten mit Strafmaßnahmen zu rechnen hat. Zu den Ländern, denen gedroht wird, gehören auch Italien und Frankreich.

Big-Bang: Crash am europäischen Anleihemarkt

Montag, 8. Juni 2015

Der Euro wird nicht kampflos verschwinden, denn scheitert der Euro, würden tausende Bürokraten in Brüssel auf einmal ohne Job dastehen. Merkel glaubt fälschlicherweise, dass Deutschland den Euro braucht, und sie ist bereit ihr eigenes Land für eine gescheiterte Idee zu opfern, die besser nur Handelsunion geblieben wäre, keine politische Union

Gefährlicher Bärenmarkt: Gold dümpelt weiter vor sich in

Freitag, 5. Juni 2015

Juni und Juli sind nach wie vor unsere zeitlichen Ziele. Es scheint so zu sein, dass es vor Oktober/November dieses Jahres keine bedeutenden Veränderungen geben wird …

Bargeldverbot: Wie sich die Staaten auf Kosten der Sparer retten wollen

Donnerstag, 4. Juni 2015

Das Wichtigste … sind die Lügen und die Propaganda, die Monate vor dem Zusammenbruch verbreitet worden waren. Und dann fand alles innerhalb von einem einzigen Wochenende statt und es kam zu den Kontensperrungen der Bürger.

Investoren geraten in Panik, während der globale Anleihe-Crash beginnt

Donnerstag, 4. Juni 2015

Fängt der Finanzzusammenbruch schon an, mit dem so Viele für die zweite Jahreshälfte 2015 rechnen? Viele sind ja der Auffassung gewesen, dass es zuerst zu einem Anleihe-Crash kommen wird, bevor der Aktienmarkt crasht, und das ist exakt das, was sich derzeit beobachten lässt.

Schuldenschock: Zinsanstiege werden sich zu globalem Albtraum entwickeln

Donnerstag, 4. Juni 2015

Die US-Notenbank wird gezwungen sein, die Zinsen zu erhöhen, und der US-Kongress wie auch die Medien werden der US-Notenbank die Schuld dafür geben, dass sie die Spekulationsblase bei den Vermögenswerten zuließ und die Zinsen nicht schon früher angehoben hat. Die US-Notenbanker werden gar keine andere Wahl haben, da genau das ihr Job ist und die Öffentlichkeit es von ihnen erwartet.

ANZ: Gold könnte in den Sommermonaten auf USD 1.100 pro Unze fallen

Mittwoch, 3. Juni 2015

Obwohl die Analysten von ANZ nach wie vor bullisch sind, was die langfristige Goldpreisentwicklung anbelangt, gehen sie davon aus, dass sich das Metall in den kommenden Wochen und Monaten in Richtung USD 1.100 pro Unze aufmachen wird

Monster-Crash voraus: Geldumlaufgeschwindigkeit fällt auf 70-Jahrestief!

Montag, 1. Juni 2015

Die US-Geldumlaufgeschwindigkeit notiert derzeit sogar noch tiefer als während der Großen Depression in den 1930er Jahren. Die wirtschaftlichen Verheerungen, die die letzten 10 Jahre von den Politikern und Bankern angerichtet worden sind …

Geduldsprobe: Gold nervt Bullen wie Bären gleichermaßen

Montag, 1. Juni 2015

Gold ist seit dem Crash im 2. Quartal 2013 für Goldbullen wie Goldbären gleichermaßen sehr frustrierend gewesen. In den letzten 2 Jahren notierte das gelbe Metall in einem weit gefassten fixen Handelskanal und hat damit Trader und Anleger verärgert …

Gold & Silber – aktuelle Preisentwicklung

Montag, 1. Juni 2015

Ein Rückblick auf langfristige Charts macht es einem möglich, zu überprüfen, ob das, was man damals dachte, bezüglich der aktuellen Preisentwicklung völlig falsch, richtig oder ansatzweise richtig ist. Ein solcher Rückblick zwingt einen also dazu, dass man ehrlich zu sich selbst ist.

Der griechische Albtraum & Bargeldverbot: Warum Europäer US-Dollars und Gold halten sollten

Donnerstag, 28. Mai 2015

Wir haben es hier also mit einer absichtsvollen Marketing-Kampagne zu tun. Ich weiß, wie solche PR-Maßnahmen funktionieren, Sie sollten dem Aufmerksamkeit zollen. Sie verkaufen der Bevölkerung hier eine Idee und das ist die Vorbereitungsmaßnahme für die unvermeidliche Durchführung.

Gold – eine Absicherung gegen den Staat

Donnerstag, 28. Mai 2015

Ich habe unzählige Male darauf hingewiesen, dass Gold keine Absicherung gegen Inflation oder Hyperinflation ist. Es ist auch nicht das Gegenstück zum US-Dollar. Und es ist weder die Goldpreismanipulation, die den Goldpreis unten hält, noch das Papiergold, das den Goldpreis drückt …

Der Untergang des Sozialismus: Das wird der absolute Albtraum!

Donnerstag, 28. Mai 2015

Seit Jahren warne ich davor, dass wir es mit unserem schlimmsten Albtraum zu tun bekommen werden – dem Zusammenbruch des Sozialismus. Und im Rahmen des Untergangs wird sich der Staat in eine widerliche Bestie verwandeln, die sich auf die Gesellschaft stürzen und sie verschlingen wird …

Staatsschulden-Big-Bang: Der Zusammenbruch ist nicht aufzuhalten

Dienstag, 26. Mai 2015

Der „Crash“, mit dem wir rechnen, hat überhaupt nichts mit dem Privatsektor oder dem Aktienmarkt zu tun. Es scheint, dass man nur das Wort „Crash“ verwenden muss und schon beginnen die Leute damit …

Griechenland sagt, es sei in 2 Wochen pleite: Kontensperrungen und Kapitalkontrollen drohen

Donnerstag, 21. Mai 2015

Natürlich wäre das kein technischer „Zahlungsausfall“, denn laut den IWF-Regeln hätte das Land danach noch 30 Tage zusätzlich Verzugszeit – aber die Meldung, dass Griechenland nicht zahlen kann, würde an den weltweiten Finanzmärkten mit Sicherheit für ein Erdbeben sorgen.

Aktuelle Charts: Setzt sich die Stärke des US-Dollars in nächster Zeit weiter fort?

Donnerstag, 21. Mai 2015

Sollte der Euro hier gerade ein Hoch etablieren, bildet der US-Dollar ein Tief aus, wie ich Ihnen anhand der obenstehenden Charts zeigte. Das wäre eine richtig große Sache, da ein abermaliger Anstieg des US-Dollars negative Auswirkungen auf die Rohstoffmärkte insgesamt hätte.

Vollmond – bullisch für Gold!

Donnerstag, 21. Mai 2015

Der gigantische börsennotierte Goldfonds GLD meldete am Mittwochnachmittag weitere Abflüsse bei seinen Goldbeständen. Dieses Mal reduzierten sich die Goldbestände des Fonds um 3 Tonnen auf 715.26 Tonnen. Damit liegen die GLD-Goldbestände gerade einmal 6,24 Tonnen über dem Stand von Anfang Januar …

Bargeldverbot & Kapitalkontrollen – so will die EU-Mafia den Euro retten!

Mittwoch, 20. Mai 2015

Europa wird den Weg in Richtung des Wirtschafts-Totalitarismus anführen, da die Europäische Union nun verzweifelt versucht, den Euro am Leben zu halten. Wenn der Euro kollabiert, kollabiert auch Brüssel. Die EU existiert allein aufgrund des Euros.

Gold: Der nächste Bullenmarkt wird nicht mehr lange auf sich warten lassen!

Mittwoch, 20. Mai 2015

Schaut man sich die bedeutenden politischen, finanziellen und wirtschaftlichen Trends an, wird klar, dass all diese Veränderungen sehr positiv für Gold sein werden – und diese Trendwende ist jetzt nicht mehr allzu weit weg. Für den Goldmarkt wird eine neue Zeit anbrechen – eine Zeit steigender Preise und Profite

Der Untergang des Sozialismus: Warum die kommenden Jahre extrem gefährlich werden

Montag, 18. Mai 2015

Staatsschuldenkrise: Die westlichen Wohlfahrtsstaaten brechen aktuell genauso zusammen, wie es einst beim Kommunismus der Fall war. Diese Zusammenbruchsphase ist extrem gefährlich, da die Politiker alles daran setzen werden …

Schuldenkrise: Globales Schulden/BIP-Verhältnis liegt bei über 286%

Montag, 18. Mai 2015

Wussten Sie, dass es für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind auf dem Planten über USD 28.000 an Schulden gibt? Und da fast 3 Milliarden Menschen auf der Welt mit weniger als USD 2 am Tag überleben müssen, ist Ihr Anteil an den weltweiten Schulden noch viel größer als diese USD 28.000.

Schuldenkollaps: Wann platzt die Anleiheblase?

Freitag, 15. Mai 2015

Die wirkliche Gefahr dürfte vielmehr ein Zahlungsausfall, also eine Staatspleite sein. Es gibt heute bereits eine Reihe von Unternehmenspleiten in Chinas überhitzten Immobilienmarkt. Ein staatlicher Zahlungsausfall von Griechenland oder der Ukraine ist eine echte Gefahr.

Monster-Crash: Fonds bereiten sich auf „Marktzusammenbruch“ und „Liquiditätskrise“ vor

Donnerstag, 14. Mai 2015

Derzeit spielen sich in der Finanzwelt einige wirklich verrückte Dinge ab. Wenn man auf das Jahr 2008 zurückblickt, dann gab es damals jede Menge Probleme, die bereits Monate vor dem großen Aktienmarkt-Crash, der dann in der zweiten Jahreshälfte kam, unter der Oberfläche brodelten …

Staatsschuldenblase: Warum ein Crash am US-Aktienmarkt unwahrscheinlich ist

Donnerstag, 14. Mai 2015

Von allen Seiten ist lautstark zu vernehmen, dass der Aktienmarkt in Schutt und Asche gelegt werden wird. Und es ist tatsächlich so, dass alle sofort glauben, man meine den Aktienmarkt …

Staatsschulden-Bombe: Die 76-Billionen-Dollar-Blase steht kurz vor dem Platzen

Dienstag, 12. Mai 2015

Die irrationale globale Finanzblase, die die Anleger die letzten paar Jahre genossen haben, hielt länger an, als sie eigentlich hätte anhalten sollen. Aber das ist nun mal die irrationale Art, wie Spekulationsblasen funktionieren – sie halten einfach immer weiter an, selbst wenn jeder bereits sehen kann …

Ölpreis: Nur kurze Verschnaufpause oder geht’s jetzt wieder abwärts?

Montag, 11. Mai 2015

Der Rohölpreis (der Marke Crude Oil) hat nach der Ausbildung seines jüngsten Tiefs Mitte März eine sehr schöne Erholung hingelegt und ist kontinuierlich um USD 20 pro Barrel gestiegen. Das Durchbrechen des fallenden gleitenden 50-Tagesschnitts war der erste richtige Hinweis darauf, dass …