Militär

Der Aufstieg des Russischen Bären: Warum Russland geostrategisch nicht unterschätzt werden sollte

Donnerstag, 8. August 2013

Der Russische Bär ist stärker und mächtiger als je zuvor. Bedauerlicherweise begreifen das aber nur die wenigsten Amerikaner. Sie glauben immer noch, Russland sei eine „einstige Supermacht“, die mit dem Ende des Kalten Kriegs in der Bedeutungslosigkeit verschwand.

Bürgerunruhen wie in Ägypten bald auch im Westen

Donnerstag, 4. Juli 2013

Die Amerikanische Revolution hätte niemals stattgefunden, wenn der König nicht genau das getan hätte, was die NSA heute macht – in die Privathäuser der Bürger gehen, um herauszufinden, was sie gerade treiben, und sie dann wegen irgendetwas anzuklagen. John Adams sagte, dass genau das der Punkt war, wo die Revolution geboren wurde.

Olympische Spiele in Londonistan: EUR 1,2 Milliarden für Sicherheit, 14.000 Soldaten & Kriegsrecht

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Warum Sie nächstes Jahr besser zu Hause bleiben und den Fernseher aus lassen sollten, wenn die Globalisten eine der größten Gehirnwäschekampagnen jüngerer Zeit durchführen werden, die durchaus in einer Falsche Flagge Operation münden könnte

Komische „Flugverbotszone“: Westliche Militärs unterstützen libysche Rebellen an vorderster Front

Dienstag, 31. Mai 2011

Neu aufgetauchte Beweise, die zeigen, dass bewaffnete westliche Streitkräfte in Libyen an vorderster Front aktiv sind und den Rebellen beratend zur Seite stehen, lassen den rechtlichen Vorwand der von der NATO angeführten Intervention vollständig in sich zusammenbrechen und beweisen, dass es sich bei der Kampagne um nichts weiter als einen verbrecherischen Krieg handelt,

Bericht: US-Spezialkräfte treffen in Libyen ein

Dienstag, 1. März 2011

Der militärische Sturz von al-Gaddafi rückt immer näher, da die US-Kriegsmaschinerie nun die Rebellen unterstützt. Laut einem Bericht der pakistanischen Zeitung „Pakistan Observer“ sollen bereits seit über einer Woche britische, französische und US-amerikanische Spezialkommandos in Libyen aktiv sein und Rebellen ausbilden

6 Gründe den Dritten Weltkrieg zu starten, wenn man Globalist ist

Montag, 29. November 2010

Die Dokumente der RAND-Corporation deuten daraufhin, dass man sich für das Ausland und Inland einen totalen Krieg herbeisehnt. Die jüngste Reaktivierung der Spannungen zwischen Nordkorea und Südkorea könnten ein möglicher Auslöser eines Ost/West-Weltkriegsszenarios sein, das wahrscheinlich auch Atomwaffen beinhalten würde.

Blutiges Chaos im Irak und in Afghanistan unkontrollierbar

Dienstag, 3. August 2010

Juli 2010 war mit 89 getöteten Soldaten auch der verlustreichste Monat für ausländische Truppen in Afghanistan seit dem Einmarsch Ende 2001. Somit ist der vorausgegangene Rekord vom Juni 2010 mit 79 Opfern nur noch der zweittödlichste Monat. In diesem Jahr sind in dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg bereits über 400 US- und NATO-Soldaten ums Leben gekommen.

Israel kündigt „mehr Gewalt“ an um Hilfsschiffe in Richtung Gaza zu stoppen

Mittwoch, 2. Juni 2010

Die Jerusalem Post schert sich natürlich überhaupt nicht darum zu erwähnen, dass die Blockade nach internationalem Recht illegal ist, ganz zu schweigen von den Erklärungen der Vereinten Nationen. Die Chefin für Menschenrechtsfragen bei den Vereinten Nationen, Navi Pillay, sagte letztes Jahr, dass Israel mit dieser Blockade Kriegsrecht verletze

G20-Gipfel in Toronto: Innenstadt wird diesen Sommer in einen abgeriegelten Polizeistaat verwandelt

Donnerstag, 29. April 2010

In Toronto sind die Vorbereitungen für eine gigantische Machtdemonstration gerade im vollen Gange, da der G20-Gipfel diesen Sommer dort stattfinden soll. Hierfür ergreift man beispiellose Sicherheitsmaßnahmen. So wird eines der größten Filmstudios Nordamerikas in eine Verwahrungsanstalt für unbändige Demonstranten verwandelt.

Überwachungsdrohnen um Protestler zum Gehorsam zu zwingen

Samstag, 13. Februar 2010

Die Zukunft der Polizeiarbeit: Dissidenten werden durch marodierende unbemannte Fahrzeuge gefoltert bis sie gehorchen Paul Joseph Watson, Prisonplanet.com, 12.02.2010 Ein detaillierter Bericht von Wired News beschreibt, wie sich die Polizeikräfte weltweit auf das Debüt fliegender […]

Jemen und die Militarisierung strategischer Schifffahrtswege

Montag, 8. Februar 2010

Laut der oppositionellen Tageszeitung „Al-Haq“ „wurde ein ziviler Flughafen, den man in Sokotra errichtete um den Tourismus zu fördern, praktischerweise schon gemäß den Spezifikationen des US-Militärs errichtet.“

Gefährlicher Scheideweg: Die USA stationieren Raketen und Truppen an der russischen Grenze

Dienstag, 26. Januar 2010

Einen Monat zuvor enthüllten russische Medien, dass „Russlands Strategische Raketenstreitkräfte (SMF)…bis Ende 2009 ein zweites mit einem mobilen Topol-M Raketensystem ausgestattetes Regiment in Gefechtsbereitschaft versetzen werden.

Chavez und die russische Flotte: Die USA haben eine „Erdbebenwaffe“ gegen Haiti eingesetzt

Sonntag, 24. Januar 2010

Zu Beginn dieser Woche zitierte eine spanische Zeitung den Venezuelanischen Führer Hugo Chavez mit den Worten, die US-Marine habe das Erdbeben in Haiti mit einer tektonischen Waffe erzeugt.

Sind die USA wegen Öl in Haiti?

Freitag, 22. Januar 2010

„Ein olympisches Schwimmbecken verglichen mit einem Glass Wasser; das ist die Bedeutung des haitianischen Öls verglichen mit dem von Venezuela.“ erklärt er. „Venezuela ist einer der weltgrößten Ölproduzenten.“

Warum besetzt das US-Militär vier Flughäfen in Haiti?

Freitag, 22. Januar 2010

Der französische Staatssekretär für Zusammenarbeit und Frankophonie, Alain Joyandet, forderte die Vereinten Nationen auf die Rolle der USA in Haiti zu klären und sagte, die Priorität sei „Haiti zu helfen, nicht Haiti zu besetzen“.

US-Truppen besetzen das Symbol haitianischer Herrschaft

Mittwoch, 20. Januar 2010

Stellen Sie sich vor ein riesiges Erdbeben würde Washington, D. C. erschüttern. Die Hauptstadt bricht zusammen. Nun stellen Sie sich vor, dass mexikanische Truppen mit Hubschraubern außerhalb der Ruinen landen würden.

Präsidialdirektive PDD51 und neue Verfügung des Präsidenten geben Obama diktatorische Macht

Montag, 18. Januar 2010

Die Verfügung des Präsidenten verschmelzt nahtlos mit der Präsidialdirektive PDD 51 und verleiht Obama im Falle eines verkündeten, jedoch nicht notwendigerweise authentischen, nationalen Notstands den Status eines Diktators.

Obamas Informationszar fordert das Verbot der Meinungsfreiheit

Freitag, 15. Januar 2010

Die Vorstellung Lee Harvey Oswald habe JFK nicht alleine ermordet – eine Ansicht, die bei jeder großen Umfrage der letzten zehn Jahre vom allergrößten Teil der Amerikaner geteilt wurde – ist laut Sunstein ein Beispiel einer „Verschwörungstheorie“, deren Zensur die Bundesregierung in Erwägung ziehen sollte.

Obamas Informationszar skizziert Regierungsplan zur Unterwanderung von Verschwörungsgruppen

Donnerstag, 14. Januar 2010

Neue Enthüllungen belegen ebenfalls die Tatsache, dass es die Obama-Regierung absichtlich auf „Verschwörungsgruppen“ abgesehen hat, um im Stile Cointelpros Diejenigen zum Stillschweigen zu bringen, welche zu den lautstärksten und einflussreichsten Kritikern der Regierung wurden.

Der Falsche-Flagge-Unterhosenbomber: Das Weiße Haus untersucht ein Schurkennetzwerk von Maulwürfen hinter dem Fiasko des Weihnachtssündenbocks, so Richard Wolffe auf MSNBC

Donnerstag, 7. Januar 2010

Wie ich am 28.12.2009 auf Russia Today berichtete, kann die wundersame Immunität Mutallabs, mit der er trotz dieser verdächtiger Faktoren an aller Überwachung und jeglichen Überprüfungen vorbeikam, nur durch die aktive Mittäterschaft von verräterischen Maulwürfen erklärt werden.

US-Kriege und der Opiumhandel

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Das für den Heroinmarkt der USA bestimmte Opium aus Südostasien wurde hauptsächlich in Laos produziert und durch die CIA Airline Air America nach Vietnam geflogen, wo es zu Heroin verfeinert wurde um es danach mit US-Militärtransportmaschinen in die Vereinigten Staaten zu schmuggeln.

Obamas West Point Rede über Afghanistan – Was er sich nicht zu sagen traut

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Während seiner Rede vor der U.S. Militärakademie in West Point am Dienstag den 01.12.2009, können Sie davon ausgehen, dass der Präsident die amerikanische Bevölkerung bitten wird seine Versendung von 34.000 zusätzlichen Soldaten für den Freiheitskampf in Afghanistan zu unterstützen, so dass wir den radikalen, militanten islamischen Terrorismus in den kommenden Jahren nicht auf amerikanischen Heimatboden bekämpfen müssen.