Silber

Silberpreismanipulation und der Preisausbruch bei Silber

Freitag, 4. März 2011

Während einige vielleicht der Meinung sind, dass Vorwürfe bezüglich einer geheimnisumwitterten Manipulation des Silbermarkts im Bereich irrer Verschwörungstheorien anzusiedeln seien, kann der Effekt, den diese Vorwürfe auf den Markt haben – ob diese nun real oder nur eingebildet sind – nicht abgestritten werden. Was einst als Gerücht seinen Anfang nahm, später von Gold-Bloggern und in Online-Foren weiterverbreitet wurde…

Peter Schiff: Silber schlägt Gold

Donnerstag, 3. März 2011

Würde die Welt vollständig zur Hölle fahren, so würde ich davon ausgehen, dass sich Gold besser entwickelt als Silber. Da es jedoch ausschließlich die Industrieländer sind, die gerade in die Pleite schlittern – wobei die USA die einzige Nation sind, die vor einer wirklichen Katastrophe stehen – konnten wir auch beobachten, wie sich Silber in den vergangenen 8 Jahren besser entwickelte als Gold.

Papiergeld-Crash sorgt für steigende Edelmetallpreise

Sonntag, 27. Februar 2011

Die Regierung und die Medien verkünden, es gäbe keine Inflation, in Wirklichkeit ist die Inflation jedoch überall anzutreffen. Es sind dieselben Medienunternehmen, die auch den Anstieg des Gold- und Silberpreises 11 Jahre lang ignorierten. Natürlich haben sie ein paar Erklärungen dafür, warum der Preis für Gold und Silber steigt. Der wirkliche Grund dafür ist, dass der Wert der Fiatwährungen gegenüber Gold und Silber weiter zurückgeht

Silber für Anfänger: Was Einsteiger wissen müssen, wenn sie in physisches Silber investieren wollen

Freitag, 25. Februar 2011

Was viele Menschen noch nicht begriffen haben, ist, dass Silber in den 70er Jahren von seinem Tiefststand im November 1971 bis zu seinem Hoch im Januar 1980 insgesamt um 3.646% gestiegen ist. Wenn man diesen Prozentsatz als Maßstab für unseren aktuellen Bullenmarkt nimmt…

Ist Silber immer noch günstig?

Mittwoch, 23. Februar 2011

Der Silberpreis hat seit dem 28.01.2011 um 27% zugelegt – für schlappe 16 Handelstage ist das ein riesiger Zugewinn. Silber ist in 2010 bereits im Preis explodiert und wurde voriges Jahr noch für unter USD 16 pro Unze gehandelt. Es kam hier also zu einer Preisverdopplung innerhalb der vergangenen 12 Monate. Ist Silber teuer oder sollten wir den Preisanstieg einfach ignorieren und weiter zukaufen?

Die Flut, die alle Schiffe hebt – Gold & Silber segeln davon

Montag, 21. Februar 2011

Im physischen Londoner Handel kostete eine Feinunze Silber zu Beginn dieser Woche bis zu USD 33,78 und im Comex-Handel bis zu USD 33,99. Silber konnte somit alleine innerhalb der vergangenen 30 Tage eine Preissteigerung von über 20% verzeichnen. Innerhalb der vergangenen 12 Monate lagen die Gewinnzuwächse bei Silber bei weit über 100%.

Gold & Silber: Versorgungsengpässe im physischen Edelmetallmarkt?

Sonntag, 20. Februar 2011

Laut der International Strategy and Investment Group repräsentiert der Goldbesitz aktuell 0,6% aller weltweiten Finanzvermögenswerte. Sollte dieser Anteil auf lediglich 1,5% steigen…

Silber nähert sich der zweiten Phase seines säkularen Bullenmarkts

Dienstag, 15. Februar 2011

Während der ersten Phase eines Bullenmarkts konzentrieren sich die Medien und der größte Teil der Investoren auf vergangenen Themen, anstatt auf das künftige Entwicklungspotenzial. Im Verlaufe des vergangenen Jahrzehnts konnte man dementsprechend auch all die Gründe hören, warum man Gold nicht besitzen sollte.

James Turk: Achten Sie auf das Gold/Silber-Verhältnis!

Sonntag, 13. Februar 2011

Bei Edelmetallbullenmärkten liefert Silber immer die bessere Performance ab. Der Silberpreis steigt dabei schneller als der Goldpreis. Das Gegenteil ist der Fall, wenn wir uns in einem Bärenmarkt befinden – dann fällt der Silberpreis schneller als der Goldpreis. In der unten stehenden Grafik wird dieses Phänomen des Gold/Silber-Verhältnisses (GSV) verdeutlicht.

Seltene Erden: Nur Silber ist richtig selten!

Samstag, 12. Februar 2011

Das erklärt auch, warum die Menschen so viele Schwierigkeiten dabei haben zu begreifen, wie man eine einst so überreichlich vorhandene Substanz heutzutage als selten erachten kann. Wie viele Menschen wissen denn, dass die Silberbestände seit 1940 um 90% zurückgegangen sind?

Wie viel Investmentnachfrage verkraftet der Silbermarkt?

Donnerstag, 10. Februar 2011

Der größte börsennotierte Silberfonds – iShares Silver Trust (SLV) – verfügte mit Stand zum 04.02.2011 über ein Nettovermögen in Höhe von USD 9,6 Milliarden. Das verblasst natürlich im Vergleich zu den beliebteren in den USA gehandelten Aktien.

Der ideale Kaufzeitpunkt für Gold & Silber: Gestern

Donnerstag, 10. Februar 2011

Vorsicht: Die Aussagekraft technischer Analysen im Edelmetallmarkt liegt in der Regel bei null. Wer in der Hoffnung auf einen günstigen Einstiegspreis mit dem Markteintritt wartet, bis eine Panik ausbricht, dürfte am Ende nichts mehr bekommen – ein Schicksal, das die überwiegende Mehrheit der „Investoren“ ereilen wird

Silber/Gold-Verhältnis schießt auf 5-Jahreshoch

Mittwoch, 9. Februar 2011

Heute wurde das Gold/Silber-Verhältnis (GSV) auf unter 44,8 gedrückt. Die Feinunze Silber kostete heute an den internationalen Handelsmärkten in der Spitze bereits wieder über USD 30,50 und ist damit im Vergleich zu Gold so teuer wie seit April 2006 nicht mehr, wo das GSV kurzzeitig auf 43,5 absank. Sollte sich Silber weiter behaupten können, würde das GSV in einen Bereich manövrieren, der zuletzt während der Jahre 1982 bis 1984 beobachtet werden konnte.

Sprott Asset Management: Der Gold-Tsunami

Mittwoch, 9. Februar 2011

Am anderen Ende der Welt, in China und Indien, ist es jedoch so, dass die Investoren Papierinvestments als Wertspeicher noch nie vertraut haben – sie wandeln ihr hart erarbeitetes Papiergeld in physisches Gold und Silber um. Nicht das dies etwas Neues wäre, ganz und garnicht – aber der Umfang und die Geschwindigkeit, mit der sie gegenwärtig Edelmetalle anhäufen, sind ein Novum. Und diese treibenden Fundamentaldaten werden unserer Meinung nach in 2011 Preissteigerungen mit sich bringen.

Gold: Die ultimative Versicherung gegen den Finanz-Crash

Montag, 7. Februar 2011

Die Asiaten, besonders die Chinesen, wollen physisches Gold, und sie wollen es morgen. Und jetzt haben die Chinesen eine neue Methode. Sie planen nun riesige Mengen des ETF GLD zu kaufen. Sie werden dann ihre GLD-Aktien gegen eine umgehende Goldauslieferung anbieten.

Sprott Asset Management: Viel Spaß beim Silberkauf, hoffentlich haben Sie Zeit mitgebracht!

Samstag, 29. Januar 2011

Eric Sprott, der Vorsitzende der Vermögensverwaltung Sprott Asset Management, die gegenwärtig Vermögenswerte in Höhe von ca. USD 8 Milliarden im Bestand hat, sagt, dass Gold und Silber seiner Meinung nach in den kommenden Wochen im Preis explodieren werden…

Es gibt keine Wirtschaftserholung und es ist auch keine in Sicht

Montag, 24. Januar 2011

Die Inflation hatte bei dieser Geschichte bisher keinerlei Bedeutung, aber sie wird sich in diesem und im nächsten Jahr auch bei den Edelmetallpreisen bemerkbar machen…Die Elitisten, welche die Regierung kontrollieren, stehen hier also kurz davor, einen weitern Kampf gegen Gold und Silber und am Ende auch den Krieg zu verlieren.

Silberbullenmarkt – Flucht aus Papiergeld wird den Kurs massiv anheizen

Donnerstag, 13. Januar 2011

Nebenbei sei hier noch angemerkt, dass sich die Geldmenge M3, das Geld in den Banken, zum Zeitpunkt des nominellen Silberallzeithochs im Jahre 1980 in Höhe von USD 50 pro Unze auf rund USD 1,8 Billionen belief. Heutzutage ist die Geldmenge rund zehn Mal höher.

Die wirklichen Silberbestmarken – der Silberbullenmarkt steht noch ganz am Anfang

Sonntag, 9. Januar 2011

Anders gesagt: Der Silberpreis müsste jetzt noch um 350% explodieren, um sein Allzeithoch zu durchbrechen. Also obwohl sich USD 30 pro Unze mit Sicherheit hoch anfühlt, wenn man diesen Preis mit der jüngeren Preisentwicklung bei Silber vergleicht, ist er im Vergleich zum Ende des gewaltigen säkularen Bullenmarkts Anfang der 80er noch relativ niedrig.

2011 – Das Jahr, an dem die Papierwährungen zu sterben beginnen

Freitag, 7. Januar 2011

Viele von uns sind sich nun der Schuldenblase der Regierung gewahr, die sicherstellt, dass die heutigen Herrscher aufgrund künstlich niedriger Kosten von der Schuldenlast befreit sind. Viele von uns sind sich jedoch nicht darüber im Klaren, dass es noch eine weitere Blase gibt – die Geldwertblase, die ebenfalls auf künstlich hohen Niveaus gehalten wird.

Casey Research: Wie stark steigen Gold und Silber in 2011?

Donnerstag, 6. Januar 2011

Doch was ist, wenn sich die weltweiten Wirtschaftsbedingungen weiterhin verschlechtern? Was passiert, wenn eine weltweite Preisinflation zum Tragen kommt? Und was passiert, wenn die Anstrengung der Regierung bezüglich der Währungsabwertung noch massiver wird?

National Inflation Association: Die Top 10 Voraussagen für 2011

Mittwoch, 5. Januar 2011

Die NIA geht davon aus, dass die Federal Reserve bis Ende des Jahres 2011 mit den Planungen für QE3 beginnen wird. QE3 könnte sich als die finale Schuss mit Inflation herausstellen, der dafür sorgt, dass die US-Wirtschaft eine Überdosis bekommt und in die Hyperinflation abdriftet.

James Turk: Der Ausblick für 2011

Mittwoch, 5. Januar 2011

Der westlichen Welt steht ein finanzieller Hurrikan bevor, der bereits im ersten Quartal 2011 einschlagen könnte. Im Gegensatz zu den letzten großen Verwerfungen an den Finanzmärkten, werden Gold, Silber & Minenaktien dieses Mal mit einer völlig anderen Kursentwicklung aufwarten, als dies noch in 2008 der Fall war. Und wenn die Politiker bei entscheidenden Fragen dann noch die falschen Entscheidungen treffen, steigen die Edelmetallpreise ins unermessliche

Hugo Salinas: Einige Gedanken zur Gold- und Silberpreismanipulation

Dienstag, 4. Januar 2011

Heutzutage werden Gold und Silber technisch gesehen als „Rohstoffe“ betrachtet, und die US-Aufsicht für Terminhandel, die CFTC, ist die Regierungsbehörde, welche angeblich für die Kontrolle des Terminhandels bei diesen Metallen verantwortlich ist und Marktmanipulationen verhindern soll. In der Praxis hat die CFTC bei den krassesten Manipulationen fortwährend ein Auge zugedrückt.

Die Silber-Verschwörung – Globalisten bekämpfen Silber seit über 150 Jahren

Dienstag, 4. Januar 2011

Wer glaubt, dass die internationale Finanzmafia dumm ist, erliegt wohlmöglich der Geschichtsschreibung des Establishments…Im Interview mit The Daily Bell erklärt er unter anderem, dass die Finanzmafia traditionell viel Gold besitzt, und die Globalisten seit weit über 150 Jahren mit aller Macht versuchen Silber – das älteste und am häufigsten verwendete Geld in der Geschichte der Menschheit – aus dem kollektiven Bewusstsein auszuradieren

Fiatwährungen auf dem Schafott: 2010 legte Gold um 30% und Silber um 84% zu

Sonntag, 2. Januar 2011

Gold und sein „verrückter kleiner Bruder“ legten in den letzten Tagen eine kleine Jahresabschlussrally hin und konnten das alte Jahr mit sehr hohen Kursen verabschieden. Gold ging am 31.12.2010 nahe seines Allzeithochs mit USD 1.421,60 pro Feinunze aus dem Handel, während Silber mit USD 30,91 pro Feinunze ein neues 30-Jahreshoch markierte.

Den Silberbullen reiten – nichts für schwache Nerven

Montag, 20. Dezember 2010

Silber hat innerhalb der letzten Monate eine erstaunliche Performance hingelegt. Schaut man jedoch genauer hin, dann hat Silber seine Verluste aus dem Jahre 2008 lediglich wieder wettgemacht. Aufgrund der hohen Volatilität des Silbermarkts ist „der kleine verrückte Bruder“ des Goldes aber auch in Zukunft nichts für schwache Nerven

Dezember 2010: Es ist noch Silber da, es ist noch Silber da!

Samstag, 18. Dezember 2010

Glänzende Aussichten für Silber – das weiße Edelmetall ist nach Meinung zahlreicher Analysten immer noch extrem unterbewertet. 2010 musste die Preisentwicklung von Silber nur gegenüber der von Baumwolle zurückstecken. Gegenwärtig kann physisches Silber mit Euros erworben werden…

Silber durchbricht psychologisch wichtige 30-Dollar-Marke

Montag, 6. Dezember 2010

Im heutigen Handelsverlauf konnte Silber an der New Yorker Rohstoffbörse ein neues 30-Jahreshoch erringen und die psychologisch bedeutsame Marke von USD 30 pro Unze durchbrechen. Das weiße Metall wurde zwischenzeitlich mit einem Kassapreis von USD 30,06 pro Unze gehandelt.

Gold & Silber – Auf der Jagd nach Preisrekorden

Montag, 6. Dezember 2010

Im frühen Montagshandel schoss Silber mit USD 29,79 pro Feinunze erneut auf ein neues 30-Jahreshoch, und knüpfte damit konsequent an seinen Rekord von vergangener Woche an, als das weiße Edelmetall mit der höchsten Schlussnotierung seit 30 Jahren ins Wochenende entschwand.

Extrem hohe Nachfrage nach physischem Gold und Silber sorgt für steigende Preise

Samstag, 4. Dezember 2010

Gold und Silber gingen in der ersten Dezemberwoche mit neuen Bestmarken aus dem Handel. Noch nie erreichte Gold eine so hohe Schlussnotierung wie am 03.12.2010. Das gelbe Metall verabschiedete sich mit USD 1.414,50 pro Feinunze ins Wochenende.

Euro-Allzeithochs für Gold & Silber – Edelmetalle fegen Euro-Weichwährung vom Parkett

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Der kleine Bruder des gelben Metalls konnte ebenfalls ein EUR-Allzeithoch verzeichnen, und kratzte am Mittwoch bereits kurzzeitig an der EUR 22,00 Marke pro Feinunze. Im Verlaufe des Jahres 2009 konnten Silberinvestoren eine 1-Unze-Silberanlagemünze noch für rund EUR 12 brutto erwerben – gegenwärtig muss man für eine solche Münze, auf die in Deutschland eine Mehrwertsteuer in Höhe von 7% zu entrichten ist, schon um die EUR 25 zahlen.

Ted Butler: Preismanipulationen am Silbermarkt sind bald Geschichte

Mittwoch, 24. November 2010

Helm auf, anschnallen und gut festhalten – die Preismanipulationen am Silbermarkt neigen sich dem Ende, so der Silbermarktexperte Ted Butler. Der Preisausbruch von USD 18 auf 29 USD pro Feinunze innerhalb weniger Wochen, oder Schwankungen zwischen USD 25 und USD 29 innerhalb von ein paar Handelstagen sind erst der Anfang…

10 SCO-Länder fegen den Goldmarkt leer (und haben nicht vor damit aufzuhören)

Dienstag, 23. November 2010

Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit und eine zunehmend wachsamere Öffentlichkeit schieben der Gold- und Silberpreismanipulation jetzt langsam den Riegel vor. Der aus Asien kommende Preisdruck auf Silber und Gold ist massiv und wird weiter anhalten. Gegenwärtig findet etwas statt, und Ihre Regierung will nicht, dass Sie darüber Bescheid wissen. Nur sehr wenige Journalisten schrieben darüber, und in den Massenmedien erschien nur wenig oder gar nichts dazu…

Gold & Silber: Nachfrage nach physischen Edelmetallen weiterhin riesig

Sonntag, 21. November 2010

Kein Wunder also, dass sich die Preise für die beiden ältesten Währungen der Welt gegenwärtig auf hohen Niveaus befinden. Gold ging am Freitag mit einem Kassapreis von USD 1.354,10 pro Feinunze aus dem Handel, gerade einmal USD 60 unter dem Allzeithoch des gelben Metalls, das im Verlaufe dieses Monats erzielt wurde.

Eric Sprott: Silber ist das Investment dieses Jahrzehnts

Freitag, 19. November 2010

Eric Sprott, der Geschäftsführer von Sprott Asset Management, einer der führenden Anbieter von mit Gold und Silber in Zusammenhang stehenden Anlageprodukten, erklärte am 17.11.2010 gegenüber Kitco.com, dass Silber seiner Meinung nach das beste Investment der nächsten zehn Jahre sein wird.

Gold, Silber & Rohstoffe sind wohlmöglich die besseren Alternativen

Donnerstag, 18. November 2010

Nimmt man nur die offizielle Inflation seit 1980, müsste Gold bei USD 2.400 pro Unze liegen. Legt man die auf der Berechnungsmethode der 80er Jahre basierende tatsächliche Inflation zugrunde, würde dies einen Goldpreis von rund USD 7.700 pro Unze bedeuten. Das ist ein ganz schöner Unterschied, aber er ist realistisch, und wer weiß, wie stark die Ausschweifungen im Markt ausfallen können.

Gold & Silber: Gute Entwicklungsaussichten für 2011

Montag, 15. November 2010

Viele Analysten gehen davon aus, dass sich der Bullenmarkt bei Gold und Silber weiter beschleunigen wird, nicht zuletzt deshalb, weil angesichts der anhaltenden Verwerfungen an den Finanz- und Währungsmärkten immer größere Teile der Öffentlichkeit Gold, Silber und Minenaktien für sich entdecken.

Silber: Immer noch das beste Investment

Samstag, 13. November 2010

Die mit Abstand beste Versicherung vor der Währungskatastrophe: Für USD 27,00 pro Unze ist Silber ein unglaubliches Schnäppchen, besonders angesichts des Umstandes, dass der Silberpreis innerhalb der nächsten 48 Monate auf bis zu USD 100 explodieren kann. Silber ist die Währung der gewöhnlichen Menschen. Das war immer so gewesen und wird auch immer so sein. Während Gold in der Geschichte der Menschheit die Rolle als großer Wirtschaftsstabilisator und Hyperinflationsschutz einnimmt…

Experten: Staatsschuldendebakel leitet nächste Phase des Edelmetallbullenmarkts ein

Freitag, 12. November 2010

Die Edelmetallexperten gehen davon aus, dass die nächste Phase des Edelmetallbullenmarktes nun einsetzt und erwarten für die kommenden Monate weiterhin exorbitante Preissteigerungen

Kampflustig: Silber wirft DAX, Dow Jones und Rohstoffe aus dem Ring

Donnerstag, 11. November 2010

Das „Gold des armen Mannes“ erfreute sich innerhalb der letzten Wochen unglaublicher Preissteigerungen. Alleine innerhalb der letzten 30 Tage konnte Silber um 18% zulegen. Silberinvestoren kamen in den vergangenen 12 Monaten auf eine Rendite von atemberaubenden 57%.

Kursfeuerwerk – Gold und Silber mit neuen Bestmarken

Dienstag, 9. November 2010

Die Preisexplosionen am Edelmetallmarkt halten weiter an. Gold konnte am 08.11.2010 wieder ein neues Allzeithoch erzielen und die psychologisch wichtige Marke von USD 1.400 pro Feinunze durchbrechen. Das gelbe Metall ging am Montag mit USD 1.410,20 pro Feinunze aus dem Handel und konnte damit im Vergleich zur Freitagsnotierung um USD 20,00 zulegen.

Schöne Neue Welt: Führt Großbritannien den Goldstandard wieder ein?

Sonntag, 7. November 2010

Seltene Einblicke in die düsteren Untiefen der Schattenregierung: Vor wenigen Tagen hielt Lord James of Blackheath im britischen Oberhaus eine erstaunliche Rede über den bevorstehenden Zusammenbruch der britischen Nahrungsmittelindustrie und Einzelhandelsbranche, den Goldstandard einer mysteriösen und ultrareichen Stiftung…

Gold durchbricht neues Allzeithoch, Silberpreis explodiert

Freitag, 5. November 2010

Im asiatischen Handel kletterte Gold heute auf einen Kassapreis von bis zu USD 1.392,30 pro Feinunze und markierte damit erneut ein Allzeithoch, während der Preis für die Feinunze Silber auf einen 30-Jahreshoch von USD 26,60 hochschnellte. Damit bewiesen die beiden Geldmetalle – so wie sie dies seit Jahrtausenden tun – wieder einmal, dass sie auf die Zerstörung der Papiergeldwährungen sowie Systeminstabilitäten an den Finanzmärkten extrem sensibel reagieren…

Silberpreis erklimmt neues 30-Jahreshoch

Montag, 1. November 2010

Der Preis für physisches Silber stieg in den vergangenen Wochen unaufhörlich an und erreichte immer neue Bestmarken. Am Montag wurde die Feinunze des weißen Edelmetalls im asiatischen Handel bereits mit einem Kassapreis von USD 25,05 gehandelt, was ein neues 30-Jahreshoch darstellt.

Urlaubsidylle: Einen erfrischenden Silversqueeze schlürfen und den Sonnenuntergang genießen

Freitag, 29. Oktober 2010

Die Verknappung der Weltmarktversorgung mit physischem Silber ist kein Mythos. Im Gegensatz zu korrupten Politikern, die man wie Sand am Meer findet, handelt es sich bei Silber um ein knappes Gut. Aktuell wird davon ausgegangen, dass es weltweit 800 Millionen Unzen verfügbaren physischen Silbers gibt – das sind gerade einmal 3,5 Gramm pro Mensch.

Sprott: Fiatwährungen auf dem Scheiterhaufen

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Eine große Zahl an Rohstoffen profitiert jetzt von der durch das Abwertungsrennen geschaffenen Unsicherheit. Gold, Silber, Öl, Kupfer, Weizen, Zucker und Platin befinden sich alle im Anstieg und es ist noch nicht einmal über Inflation berichtet worden! Ruhm und Ehre den Zentralbanken, die es schafften dieses Wunder zu orchestrieren.

Salinas: USA müssen Silberstandard wieder einführen!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

In der Vergangenheit gab es immer wieder Vorschläge für geldmarktpolitische Reformen, was auch nicht weiter verwundern sollte, da die westlichen Staaten innerhalb der letzten 150 Jahre ein kommunistisches Geldsystem schufen, das an der Spitze von Zentral- und Privatbankern faschistisch kontrolliert wird, während ihre Politikersklaven dazu angehalten sind unter dem Volk den Sozialismus zu verbreiten…

Gold & Silber: Preiskorrekturen nach unten kaum noch möglich

Montag, 25. Oktober 2010

Während die geld- und fiskalpolitischen Machthaber Nordamerikas und Europas damit beschäftigt sind den „systemrelevanten“ Bankstern mit der Aufrechterhaltung des fraktionalen Reservesystems, quantitativen Lockerungen, Bankenrettungen und der kollektivistischen Staatshaftung ihrer Steuersklaven die Boni zu versüßen, flüchten die Chinesen in bedeutendem Umfang in wirkliche Werte – Gold und Silber.

Lindsey Williams: Geständnisse eines Globalisten

Sonntag, 24. Oktober 2010

Pastor Lindsey Williams war heute in der Alex Jones Show zu Gast und lieferte weitere Informationen zu dem anhaltenden Plan der globalen Elite Amerika zu zerstören, die Finanzmacht zu konsolidieren, eine Weltregierung zu erzwingen und die Menschheit auf eine Klasse aus Sklaven zu reduzieren.