weltwirtschaftskrise

Investoren müssen während des kommenden Finanz-Chaos Ruhe bewahren

Dienstag, 3. September 2013

Die Anleger haben derzeit mit Sicherheit mit jeder Menge Sorgen und Ablenkungen zu kämpfen. Die Volatilität in den einzelnen Märkten – den Aktienmärkten, den Märkten für festverzinsliche Papiere, dem Eigenheimmarkt, dem Rohstoffmarkt und dem Edelmetallmarkt – ist extrem gewesen. Und es ist immer schwierig, große Prognosen abzugeben.

Panik & globales Finanzchaos: Warum Gold und der Dollar diesen Herbst wieder 1. Wahl sein werden

Montag, 2. September 2013

Nachdem ich den überwiegenden Teil des Jahres 2013 bezüglich des Aktienmarkts bullisch gewesen bin, hatte ich die King World News Leser am 16.07.2013 davor gewarnt, dass dem US-Aktienmarkt eine bedeutende Korrektur bevorstehen würde.

Ansteckungsgefahr in den Schwellenmärkten; Gold könnte auf neue Mega-Hochs schießen

Freitag, 30. August 2013

Während derzeit alle nach Syrien blicken, braut sich in den Schwellenmärkten unter der Oberfläche – und von weiten Teilen der Öffentlichkeit völlig unbeachtet – ein Problem zusammen, das für die Weltwirtschaft noch viel unheilvoller sein könnte.

Das Ende einer Ära: Die Welt steht am Rande eines massiven Zusammenbruchs

Samstag, 10. August 2013

Wenn Anleger geschichtsträchtige Ereignisse selbst miterleben, fällt es ihnen oftmals sehr schwer, genau zu erfassen, was gerade passiert. Ich behaupte ja seit einiger Zeit, dass wir uns jetzt am Ende eines 250-jährigen Zyklus befinden und das Ende dieses Zyklus …

Salinas Price: Idiotische Elite reißt uns alle in den Abgrund; weltweite Pleitewelle kommt

Sonntag, 4. August 2013

Sie handeln ausschließlich aus dem Augenblick heraus. Sie experimentieren herum und schauen sich an, ob dieses oder jenes funktionert. Und ich bezweifle ernstlich, dass die Zivilisation unter solchen Leuten überleben wird. Ich rechne damit, dass uns eine große Krise bevorsteht. Wir werden schon bald eine große Spaltung erleben …

Globale Wirtschaftskrise: In den G20-Staaten sind 93 Millionen Menschen ohne Arbeit

Montag, 22. Juli 2013

Wussten Sie, dass die Zahl der Arbeitslosen in den G20-Ländern mittlerweile auf 93 Millionen Menschen gestiegen ist und Tag für Tag größer wird? …

Globale Wirtschaftskrise: Unternehmenschefs rechnen mit dem Schlimmsten

Donnerstag, 18. Juli 2013

In einer solch verrückten Zeit wie heute haben Unternehmenschefs eine Hauptaufgabe: Die Aktien ihrer Unternehmen nach oben zu manipulieren …

Globales Wirtschafts-Inferno: 10 Anzeichen, dass die Party bald vorbei sein dürfte

Montag, 15. Juli 2013

Die Massenmedien scheinen nicht die geringste Ahnung von all den finanziellen Sturmwolken zu haben, die gegenwärtig am Horizont aufziehen. Die für einen Finanz-Tornado notwendigen Rahmenbedingungen kommen nun immer schneller zusammen – und wenn es knallt, dürften wir uns noch wünschen, dass lediglich fliegende Haie unser Problem sind.

Der Kollaps der Weltwirtschaft kommt; Chaos & Bürgerunruhen nur noch eine Frage der Zeit

Sonntag, 23. Juni 2013

Die Vernichtung der Zukunft ist voll im Gang. Bis Anfang 2016 wird sich das globale Wirtschaftsinferno bis zur Kernwirtschaft durchgefressen haben … Derzeit erheben sich die Menschen in aller Welt, während der Sozialismus kollabiert …

Warnung: Risiko eines weltweiten Kollaps der Finanzmärkte steigt wieder

Donnerstag, 13. Juni 2013

Falls Sie dachten, es könnte nicht noch einmal passieren; machen Sie sich bereit: Ein neuer weltweiter Stillstand der Finanzwelt könnte unmittelbar bevorstehen. Es ist ein Jammer, dass Wirtschaft, Handel, Finanzen usw. für die meisten Menschen einfach nur unglaublich langweilige Themen sind.

Wirtschafts-Kollaps: 18 Hinweise, dass derzeit überall auf dem Planeten massive Wirtschaftsprobleme ausbrechen

Dienstag, 4. Juni 2013

Das ist bestimmt nicht die Zeit, um sich zufrieden zurückzulehnen. Überall auf dem Planeten brechen gegenwärtig massive Wirtschaftsprobleme aus, aber die meisten Leute scheinen immer noch zu glauben, dass alles in bester Ordnung ist. Fakt ist, dass eine ganze Reihe von jüngst durchgeführten Umfragen und Erhebungen zeigt …

Die echte Gold-Verschwörung

Sonntag, 26. Mai 2013

Wenn es den Regierungen nur um Gold ginge, wäre das Ganze ja noch lustig. In Wirklichkeit ist die Lage viel schlimmer. Die Jagd auf Investoren und Sparer wurde eingeleitet, und wenn wir nicht aufpassen, werden die westlichen Regierungen damit anfangen, ihre Bevölkerungen vollständig zu versklaven und zu enteignen. Die kommende Weltwirtschaftskrise wird noch schlimmer werden als die Phase von 2007 bis 2011

Stillstand: Der Chart, der beweist, dass die Weltwirtschaft in ernsthaften Schwierigkeiten steckt

Freitag, 14. Dezember 2012

Einer der wichtigsten Indikatoren für die Weltwirtschaft notiert aktuell nahe seiner Allzeittiefs und hat am Mittwoch den stärksten Tageseinbruch seit dem Finanzcrash in 2008 hingelegt

Staatsschuldenkrise: Räuberische Regierungen werden die gesamte Weltwirtschaft auslöschen

Dienstag, 20. November 2012

Das größte Problem, mit dem wir es zu tun haben, ist die Tatsache, dass die weltweite Liquidität seit 2007 um 50% zurückgegangen ist. Die Regierungen werden jetzt mit ihrer Besteuerung so aggressiv, dass sie der Weltwirtschaft dadurch das Licht ausblasen und dafür sorgen, dass das Kapital einfach gehortet wird.

Das ist erst der Anfang: 21 Hinweise, dass die Weltwirtschaftskrise in eine völlig neue Phase eintritt

Montag, 15. Oktober 2012

Die weltweite Schuldenkrise hat jetzt eine gefährliche neue Phase erreicht. Bedauerlicherweise haben die meisten Amerikaner davon noch überhaupt nichts mitbekommen, da sich die meisten Ereignisse im Ausland abspielen und die US-Finanzmärkte auf dem Höhenflug sind. Aber nur weil die Weltwirtschaftskrise in Zeitlupe stattfindet, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht unglaublich gefährlich ist.

Jetzt wird’s ungemütlich: 14 Hinweise, dass sich die Weltwirtschaft zusehends abschwächt

Montag, 1. Oktober 2012

Die Zentralbanker befinden sich nicht umsonst im „Panikmodus“. Wenn die nächste Krisenwelle aufschlägt, wird der Neustart nicht mehr so leicht zu bewältigen sein, wie noch in 2008 und 2009

Die Welt zerfällt: Länder weisen gigantische Infrastrukturdefizite auf

Sonntag, 2. September 2012

In den nächsten 20 Jahren fehlen weltweit zwischen USD 16 Billionen bis USD 47 Billionen, um die alte Infrastruktur zu erneuern und die Systeme den wachsenden Anforderungen anzupassen. Die weltweiten Regierungen, die aktuell wohl lieber die Banker retten …

Worauf wir uns einstellen sollten: Krieg, explodierende Benzinpreise & eine weltweite Depression

Montag, 20. August 2012

In Europa ist die Lage sogar noch schlimmer. Das italienische Bruttosozialprodukt fiel die letzten zwölf Monate um 2,5%, während die italienische Staatsverschuldung auf ein Rekordhoch von EUR 2 Billionen kletterte. Das französische Bruttosozialprodukt liegt aktuell bei 0% …

Die nächste Krisenwelle kommt: Düsterer Ausblick für die Weltwirtschaft

Donnerstag, 19. Juli 2012

Der Einbruch des BDI ist ein Hinweis darauf, dass es bei der realen weltweiten Nachfrage nach Rohstoffen, die im Fertigungsbereich zur Herstellung von Konsumgütern verwendet werden, zu einem massiven Rückgang gekommen ist …

19 Warnhinweise, dass der Welt eine neue Finanzkatastrophe bevorsteht

Freitag, 13. Juli 2012

Die weltweiten Regierungsbehörden haben versucht, das System irgendwie zusammenzuhalten, so dass es weiterlaufen kann – aber der unglaubliche Schaden, der durch all diese Schulden angerichtet worden ist, tritt nun offen zutage

Katastrophale Ausgangslage: Die US-Wirtschaft schmiert ab

Montag, 9. Juli 2012

Die Größere Depression tritt jetzt in ihre nächste Phase ein: Die USA rutschen innerhalb kürzester Zeit in die zweite Rezession ab und befinden sich dabei dank der Nachwirkungen der letzten Rezession auch noch in der schwächsten Ausgangslage seit Ende des Zweiten Weltkriegs

Weltweite Wirtschaftsrezession: Wirft die US-Notenbank jetzt USD 1,4 Billionen auf den Markt?

Montag, 9. Juli 2012

Die globalen Wirtschaftsdaten sind entsetzlich und die weltweiten Zentralbanken sind bereits eifrig dabei, ihre Währungen mithilfe verschiedenster geldpolitischer Werkzeuge zu entwerten. Es ist durchaus denkbar, dass die US-Notenbank …

Die Schuldenparty ist vorbei: Weltwirtschaft steht wieder am Rande des Abgrunds

Dienstag, 3. Juli 2012

Die jüngsten globalen Wirtschaftsdaten liefern uns erste Hinweise, welche verheerenden Auswirkungen die Gelddruck- und Schuldenorgien der Zentralbanken und Regierungen auf die Weltwirtschaft gehabt haben und welch entsetzliche Entwicklung uns in den nächsten Monaten noch bevorstehen dürfte

Finanz-Crash: 17 Gründe, warum die zweite Jahreshälfte extrem wild werden dürfte

Samstag, 30. Juni 2012

Wir haben nun fast alle Zutaten für einen „perfekten Sturm“ zusammen, und es könnte durchaus sein, dass wir in den kommenden Monaten die nächste Welle des Wirtschafts-Kollaps sehen werden. Bedauerlicherweise haben wir uns ja noch nicht einmal von der letzten Rezession erholt, und die nächste Krise könnte sogar noch schmerzlicher ausfallen als die letzte.

Die schwarze Bestie: Wovor die Zentralbanken wirklich Angst haben

Mittwoch, 27. Juni 2012

Es gibt nur ein Monster, vor dem sich die Zentralbanker fürchten: Das Deflations-Monster. Verschiedene Finanzführer warnen davor, dass man jetzt nur noch drei Monate Zeit hat, um den Euro zu retten. Sollten die politischen Führer dabei scheitern, bewegen wir uns in die nächste katastrophale Deflationsphase

Neustart des globalen Finanzsystems: Jetzt fehlt nur noch der Auslöser

Montag, 18. Juni 2012

Die aktuelle akute Krise der Weltwirtschaft ist ein direktes Ergebnis der absichtsvollen Behinderung und Ausschaltung aller normalen Sicherungsmechanismen, die innerhalb eines kapitalistischen Handelssystems aufrecht erhalten werden sollten. Diese Störung …

Inflations-Bombe: Das globale Finanzsystem steckt in der Falle

Montag, 20. Februar 2012

Eine Staatspleite Griechenlands kann das gesamte Finanzsystem zum Einsturz bringen. Am Horizont braut sich eine gigantische Stagflation mit steigenden Rohstoff-, Edelmetall- und Aktienpreisen bei gleichzeitig sinkenden bzw. stagnierenden Einkommen zusammen. Die Situation ist ein einziges Chaos

Am Abgrund: Weltwirtschaft steht vor verheerender Rezession

Freitag, 13. Januar 2012

2012 dürfte für die Weltwirtschaft ein extrem hartes Jahr werden. Überall auf dem Planeten finden sich Hinweise darauf, dass sich die wirtschaftliche Aktivität gegenwärtig bedeutend abschwächt. Die meisten Menschen scheinen jedoch noch nicht begriffen zu haben, was sich hier gerade abspielt …

«12