Wirtschaft/Finanzen

Deflationärer Monster-Crash: Der Zusammenbruch des Rubels ist erst der Anfang!

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Wir werden gerade Zeugen des Zusammenbruchs der Weltwirtschaft, weil wir es bei den Staaten mit einer allesdurchdringenden Korruption und politischen Manipulationen zu tun haben. Die Politiker sorgen sich einzig um den Ausgang der nächsten Wahlen. Da gibt es keine langfristigen Pläne.

Staatsschuldenkrise: Worüber sich die Anleger wirklich Sorgen machen sollten

Montag, 15. Dezember 2014

Bei der europäischen Anleihekrise ging es ausschließlich um genau diese Art von fiskalischer Katastrophe – es ging in Wahrheit also überhaupt nicht um die damalige Inflationsrate …

Aktuelle Rohstoff-Charts: Auf dem Weg zu neuen Tiefs

Dienstag, 9. Dezember 2014

Die Rohstoffindizes befinden sich allesamt im Sturzflug. Der starke US-Dollar hat die Abverkäufe an den Rohstoffmärkten in den letzten Monaten massiv angeheizt. Der renommierte technische Analyst David Tablish veranschaulicht diesen drastischen Preisverfall …

Rohstoff-Crash: Abverkäufe halten unvermindert an

Dienstag, 9. Dezember 2014

Aber selbst wenn wir das berücksichtigen, ist es so, dass der starke US-Dollar bei all den einzelnen Rohstoff-Futures-Märkten für weitreichende Abverkäufe gesorgt hat – Getreide ist da gegenwärtig die einzige nennenswerte Ausnahme.

Dollar-Bombe: Explodierender US-Dollar könnte weite Teile der Welt in den Abgrund reißen

Dienstag, 9. Dezember 2014

Die Finanzwelt konzentriert sich viel zu stark auf Aktien. Der Aktienmarkt notiert aktuell zwar auf Rekordniveaus – was heißt, dass dort Rekordniveaus bei der Marktkapitalisierung zu verzeichnen sind –, aber er bleibt einer der kleinsten und am wenigsten komplexen Märkte des Planeten.

Herbst 2015: Mit Vollgas in den Monster-Crash!

Montag, 8. Dezember 2014

Helm auf, anschnallen und gut festhalten – das renommierte Analysehaus Armstrong Economics warnt für Herbst 2015 vor einem Staatsschulden-„Big Bang“, der die westliche Welt, wie wir sie heute kennen, für immer verändern könnte

Euro-Crash: Kommt der Zusammenbruch bereits in 2015?

Montag, 8. Dezember 2014

Dem folgen dann weitere Widerstände im Bereich von USD 1,28 bis USD 1,29. Die entscheidende Zahl für das Jahresende wird USD 1,2150 sein. Ein Jahresschlusskurs unter dem Preisniveau von USD 1,2150 ist langfristig bärisch.

Euro-Crash: Der wahre Grund, warum die Zentralbanken in Aktien flüchten

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Die Vorstellung, dass der Euro den Dollar als Weltreservewährung ersetzen würde, war das typische Mantra von Leuten, die von Währungen nicht die geringste Ahnung haben. Dank der Struktur des Euros bestand nie die Aussicht darauf …

Ansteckung: Euro-Krise wird sich in eine globale Schuldenkrise verwandeln

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Es bestand keinerlei Aussicht darauf, dass die Eurozone unter solchen Rahmenbedingungen überleben würde. Das Problem, mit dem wir es hier zu tun haben, ist eindeutig. Die Staaten werden aber von Rechtsanwälten gesteuert und von Akademikern beraten …

Goldbullen müssen sich gedulden: Warum das gelbe Metall noch auf unter USD 1.000 sinken wird

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Ich glaube nicht, dass wir das Tief bereits gesehen haben, aber ich bin der Meinung, dass es bald soweit sein wird. Es müsste eigentlich in den nächsten paar Monaten passieren.

Euro-Krise: Europäische Einheitswährung fällt auf neues 2-Jahrestief

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Der Euro ist am Mittwochmorgen auf ein neues 26-Monatstief gefallen und war mit rund USD 1,232 so billig wie seit August 2012 nicht mehr. Damit setzt die europäische Einheitswährung ihre seit Mai dieses Jahres – wo der Euro in der Spitze noch bei USD 1,399 notierte – anhaltende Talfahrt weiter fort.

Gold: Erholung oder Preiseinbruch? Die entscheidenden Umkehrmarken für 2014/2015

Montag, 1. Dezember 2014

Gold muss jetzt Stärke zeigen, ansonsten wird sich der Bärenmarkt weiter beschleunigen. Sollte das gelbe Metall Ende dieses Jahr mit einem Preis von unter USD 1.042,50 pro Unze aus dem Handel gehen, würde sich der Ausblick noch bedeutend stärker eintrüben

Deflations-Schock: Massive Einbrüche beim Öl- und Benzinpreis setzen sich fort

Montag, 1. Dezember 2014

Ich glaube das der Öl-Komplex nur ein Puzzlesteinchen ist, das mit zu der Deflationsspirale beiträgt, und es sieht so aus, als sei diese Deflationsspirale bereits im Gang …

Gold, Silber & Co.: Die wilde Achterbahnfahrt der Minenaktien

Freitag, 28. November 2014

Anleger, die in der Lage sind, bei Edelmetallminenaktien nahe der Hochs wieder auszusteigen, können mit diesen Titel sehr große Gewinne einfahren

Dollar-Bullenmarkt: Konsolidierung setzt sich fort

Donnerstag, 27. November 2014

Es ist ja kein Geheimnis, dass sich dieses Jahr alle dem US-Dollar zuwandten. König Dollar ist der unangefochtene Herrscher der Devisenmärkte, und das gilt besonders seit Sommer dieses Jahres, als er einen wilden Bullen-Run einleitete und der US-Dollar-Index …

Gold & Silber: Bärenmarkt-Update

Donnerstag, 27. November 2014

Wir haben uns den Verlauf der Bärenmärkte bei Gold & Silber eine ganze Weile nicht mehr angeschaut, weshalb es jetzt wieder an der Zeit ist, uns damit auseinanderzusetzen. Dank der starken Rally des US-Dollar-Indexes der letzten paar Monate sind zahlreiche Rohstoffe und auch die Edelmetalle immer stärker unter Druck geraten.

Monster-Rally: Warum Sie sich nicht wundern sollten, wenn der US-Dollar durch die Decke schießt

Dienstag, 25. November 2014

In diesem Artikel möchte ich mir mit Ihnen den US-Dollar genauer anschauen, da derzeit zahlreiche bedeutende Währungen allesamt wichtige Kursbewegungen durchzumachen scheinen …

Euro-Crash: Investoren spekulieren weiterhin auf die Wiedereinführung der D-Mark

Dienstag, 25. November 2014

Während die Anleger nach wie vor auf die Wiedereinführung der D-Mark spekulieren, scheint die Europäische Zentralbank nichts dagegen zu haben, sollte der Euro sogar unter die Dollarparität absinken

Gold: Aktuelle Preischarts und Indikatoren, die Sie im Auge behalten sollten

Freitag, 21. November 2014

Die Trendwende bei Gold – bei der der Goldpreis von USD 1.130 auf USD 1.200 pro Unze gestiegen ist – hat gemeinsam mit den drastischen Erholungen bei den Goldminenaktien dafür gesorgt, dass die Edelmetallbullen wieder etwas Hoffnung geschöpft haben, dass das Tief nun etabliert sein könnte.

Gold: Wie geht’s jetzt weiter?

Freitag, 21. November 2014

Gold ist in den letzten Wochen sehr volatil gewesen. Der Goldpreis ist eingebrochen und hat sich daraufhin wieder erholt. Also: Wie geht es mit Gold nun weiter? Das Timing von Gold hilft uns dabei, die Tiefs zu identifizieren und die Schritte in Richtung eines neuen Goldbullenmarkts auszumachen.

Massive Kursexplosionen beim Dow Jones: Der Ausbruch hat gerade erst begonnen!

Freitag, 21. November 2014

Im Grunde scheinen sich der Dow Jones und der S&P 500 bereits seit über 75 Jahren in einem Aufwärtstrend zu befinden. Die US-amerikanischen Aktienindizes notieren nun abermals auf neuen Allzeithochs und es sieht nicht danach aus …

Deflations-Schock: Ausbleibende Inflationssorgen machen Gold schwer zu schaffen

Donnerstag, 20. November 2014

Die Inflationsängste sind diese Woche auf ein neues 3-Jahrestief gefallen. Das ist nicht gerade das Umfeld, das westliche Investoren in die Fluchtwährung Gold treibt

Norcini: Gold & Goldminenaktien leiten Erholung ein

Mittwoch, 19. November 2014

Was wir daraus lernen können, ist relativ einfach: Wenn wir wissen, was der Euro als nächstes macht, können wir auch mit ziemlicher Sicherheit sagen, was Gold als nächstes tun wird. Am Dienstagmorgen kam aus Deutschland die Meldung, dass der ZEW-Index – ein Gradmesser für das Wirtschaftsvertrauen der Unternehmen – im November … gestiegen ist.

Dow Jones auf Allzeithoch: Kommen jetzt weitere Kursexplosionen?

Mittwoch, 19. November 2014

Das renommierte Analysehaus Armstrong Economics geht davon aus, dass der Dow Jones Industrial Average im September nächsten Jahres bei 23.000 – 26.000 Punkten liegen könnte …

Glänzende Zukunft: Warum Gold und Aktien in den kommenden Jahren gemeinsam steigen werden

Dienstag, 18. November 2014

Die größte Hürde für Gold sind all die Spinnereien gewesen, die von den Gold-Promotern rund um das gelbe Metall verbreitet worden sind. Diese Typen treten auf wie Gebrauchtwagenhändler …

Gold: Starke Erholung – wie geht’s jetzt weiter?

Montag, 17. November 2014

Im Folgenden finden Sie den Goldpreischart auf Wochenbasis. Es gibt verschiedene Dinge, die mir auffallen, wenn ich auf diesen Chart blicke. Lassen Sie uns mit den verschiedenen Phasen beginnen. Damit Sie die einzelnen Phasen besser erkennen können, habe ich sie mit unterschiedlichen Farben versehen und entsprechend benannt.

Schwierige Zeiten: Goldminen stehen vor Pleitewelle

Freitag, 14. November 2014

In jedem Markt ist es so, dass man für ein klassisches Tief den Punkt erreichen muss, wo die Mehrheit der Meinung ist, dass der Markt tot ist und sich niemals wieder erholen wird. Das ist die traditionelle Entwicklung für jedes bedeutende historische Tief.

Rohstoffpreise fallen auf neues 51-Monatstief; Anleger steigen aus Gold-Fonds aus

Freitag, 14. November 2014

Falls Sie bisher noch keine Gelegenheit dazu hatten, sich den jüngsten Bericht des World Gold Council über den aktuellen Goldmarkt durchzulesen, würde ich Ihnen dringend ans Herz legen, das zu tun. Es ist wirklich ein exzellenter und sehr aufschlussreicher Bericht.

US-Dollar, Gold, Rohstoffe & Co.: Der richtige Goldpreiseinbruch kommt erst noch!

Donnerstag, 13. November 2014

Wenn man die Märkte analysiert, muss man wie ein Privatdetektiv agieren und versuchen, alle erdenklichen Hinweise aufzuspüren, um den Fall zu klären, bevor man vor Gericht zieht bzw. im Falle der Märkte, bevor man kauft oder verkauft.

Globaler Wirtschaftscrash: Wenn alles so gut läuft, warum sagen die Analysten dann eine Katastrophe voraus?

Mittwoch, 12. November 2014

Die Parallelen zwischen der vermeintlichen wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte von 2007 und der vermeintlichen wirtschaftlichen Erfolgsgeschichte von 2014 sind ziemlich verblüffend. Wenn wir uns noch einmal kurz der Vergangenheit zuwenden und uns die Zahlen von Herbst 2007 anschauen …

Armstrong: Dow Jones könnte bereits im nächsten Jahr auf über 23.000 Punkte steigen!

Dienstag, 11. November 2014

Die wichtige Widerstandsmarke verläuft aktuell im Bereich von 17.900 bis 18.000 Punkten. Nur wenn die obere Linie dieses Kanals übertroffen würde, käme es zu einem Ausbruch …

Deflations-Schock: Starker US-Dollar setzt Rohstoffe massiv unter Druck

Dienstag, 11. November 2014

Die weltweite Kapitalflucht in den US-Dollar und US-amerikanische Vermögenswerte und die schwache Entwicklung der Weltwirtschaft setzen die Rohstoffpreise massiv unter Druck. Wie lange diese Entwicklung anhalten wird, bleibt abzuwarten, doch der Preisverfall bei Rohstoffen wie Rohöl …

Staatsschuldendebakel: Warum die Aktienpreise in den kommenden Jahren massiv explodieren werden!

Montag, 10. November 2014

Sollte sich der Dow Jones bis in den Januar hinein konsolidieren und wir dann bis in den März hinein einen Anstieg sehen, und sollte auf ein solches März-Hoch im Herbst 2015 ein Tief folgen, könnte es sein, dass … der Dow Jones in unseren Preisbereich von rund 43.000 Punkten vorstößt.

Gold: Massive Zugewinne am Freitag – setzen sich die Anstiege weiter fort?

Montag, 10. November 2014

Am Freitag kam es bei Gold zu massiven Zugewinnen – doch wird es so weitergehen? Das ist eine Frage, die derzeit viele Menschen beschäftigt, da es nun bei Gold zu deutlichen Anstiegen kam.

Draghi wirft Druckerpresse an: Euro-Talfahrt beschleunigt sich

Freitag, 7. November 2014

Die europäische Einheitswährung ist durch eine temporäre Stützungszone gefallen, die sich im Bereich von USD 1,25 ausgebildet hatte. Je nachdem, wie die Preisentwicklung zum Wochenausklang ausfällt, könnte sich der Euro …

Casey Research: Goldpreis könnte noch stärker fallen – aber gewiss nicht ins Bodenlose

Donnerstag, 6. November 2014

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum dem so ist, aber ich glaube, dass unser Investment in Edelmetalle heute weniger auf diesen Zentralbankaktivitäten basiert, sondern mehr auf den Risiken, die durch diese Zentralbankaktivitäten ins System gelangt sind …

Deflations-Panik: Massiver Einbruch bei Gold, Goldminenaktien & Rohstoffen

Mittwoch, 5. November 2014

Wenn man sich die Goldpreisentwicklung so anschaut, wird man das Gefühl nicht los, dass nun selbst einige der eingefleischteren Goldbullen die Zeichen der Zeit erkannt haben und aussteigen, bevor sich der Bärenmarkt noch weiter in die Tiefe schraubt.

Bullen machen Urlaub: Gold & Silber notieren auf neuen Langzeittiefs

Mittwoch, 5. November 2014

Gemetzel am Edelmetallmarkt – Gold und Silber brechen drastisch ein … Die Gold- und Silberbugs reiben sich heute Morgen kräftig die Augen, denn in den Morgenstunden des 05.11.2014 sind das gelbe und das weiße Metall auf neue Langzeittiefs gefallen.

Finale Kapitulationsphase: Gold durchbricht wichtige Widerstandsmarke

Montag, 3. November 2014

Man sollte sich hier keinerlei Illusionen hingeben und glauben, dass der Goldbullenmarkt jetzt noch intakt sei – das wird erst wieder der Fall sein, wenn der US-Dollar sein Hoch ausgebildet hat. Bei Gold gibt es jetzt bis zum Preisbereich von USD 1.000 pro Unze …

In der Gefahrenzone: HUI/Gold-Verhältnis fällt auf Allzeittief; Gold notiert auf neuem 4-Jahrestief

Montag, 3. November 2014

Noch einmal: Das HUI/Gold-Verhältnis notiert jetzt auf einem historischen Allzeittief. Und das sagt uns, dass bei Gold entweder weitere Verluste bevorstehen oder …

Gold kämpft um die Marke von USD 1.200 pro Unze; westliche Goldnachfrage weiterhin katastrophal

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Es scheint, dass die Bären wieder einmal nach unten wollen, um die aktuelle Dreifachtief-Stützung bei USD 1.180 pro Unze zu testen und herauszufinden, ob diese Marke dieses Mal nicht vielleicht doch zu knacken ist.

Globale Schuldenbombe: Der Zusammenbruch ist nicht mehr aufzuhalten

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Die Kombination aus unfassbar großen Mengen an Finanzderivaten, Algorithmus-Programmen, dem Hochfrequenzhandel usw. hat dazu geführt, dass das System heute so stark gehebelt ist, dass nichts in der Geschichte der Menschheit auch nur ansatzweise daran heranreichen würde.

Kapitulation im Rohstoffsektor: Clevere Investoren werden „atemberaubende“ Gewinne einfahren

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Während meiner Karriere habe ich drei Kapitulationen miterlebt. Die letzte war im Juli 2000. Dabei handelt es sich um eine zwei- oder dreiwöchige Phase, wo diese Märkte unglaublich volatil sind und es im Grunde keine Bieter mehr gibt …

Europa – fest im Würgegriff der Deflation

Montag, 27. Oktober 2014

Die spanische Regierung macht aktuell genau das: Sie presst das Geld aus der Gesellschaft heraus, um damit ihre Schulden in Brüssel und Berlin zu zahlen. Darüber hinaus wurden in Spanien alle Formen echter freier Wahlen abgeschafft …

Gold, Minenaktien & Rohstoffe: Schwache Nachfrage seitens westlicher Investoren

Montag, 27. Oktober 2014

Und wo wir gerade von neuen Tiefs sprechen – der Rohstoffsektor, hier am Beispiel des Goldman Sachs Rohstoff-Indexes (GSCI), notierte am Freitag auf dem niedrigsten Wochenschlusskurs der letzten 49 Monate!

Dollar-Rally: Talfahrt des Euros dürfte sich weiter fortsetzen

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Schauen wir uns ein paar Währungen an, die heute ausgebrochen sind. Wie Sie wissen, ist der Euro zurzeit eine der schwächsten Währungen. Der heutige Ausbruch aus einer Bärenflagge bestätigt, dass uns hier weitere Abwärtsbewegungen bevorstehen.

Goldminenaktien brechen ein; HUI/Gold-Verhältnis fällt auf 14-Jahrestief

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Gold war in der Lage, sich über der Marke von USD 1.240 pro Unze zu stabilisieren, was gut und bullisch ist. Sollte es Gold jedoch nicht gelingen, dieses entscheidende Preisniveau zu halten, würde das den Bären Mut machen, speziell vor dem Hintergrund der sehr enttäuschenden Minencharts …

Der schlimmste Crash aller Zeiten: Das Platzen der Anleihe-Blase wird alles hinwegfegen!

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Das ist die echte Blase – die Anleiheblase. Das Kapital hat sich so stark daran gewöhnt, sich einfach bloß in Anleihen zu verstecken, dass es gar keine andere Alternative mehr kennt. Auch 1928 stiegen die Schulden drastisch an

Das Ende des Bärenmarkts: 7 Hinweise, die auf einen steigenden Goldpreis hindeuten würden

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Wir werden dann auf diesen Preisniveaus nach Bestätigungen Ausschau halten. Dass bei Gold und Silber bedeutende Stützungsniveaus erreicht werden, ist natürlich eine Sache …

Eric Sprott: Mögliche Auslöser für den Beginn des neuen Goldbullenmarkts

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Die durch die Krise verursachte Schwäche bei den Vermögenspreisen sorgt bei dem Bankensystem für einen unglaublichen Druck, und da wären wir auch gleich wieder bei 2008, als die Menschen begriffen, dass sie besser dran sind, wenn sie das Geld abheben und es in Gold und Silber stecken, anstatt die Banken zu stützen.