Vereinte Nationen: Menschen sollen sich im Kampf gegen die Erderwärmung vegan ernähren

Die private Frontgruppe der Eugeniker, Ökofaschisten, Bilderberger und des RIIA – die Vereinten Nationen – treibt die Agenda des kommunitaristischen Öko-Gulags weiter voran.

Propagandafront.de, 10.06.2010

Am 04.06.2010 veröffentlichten die Vereinten Nationen einen Bericht in dem darauf hingewiesen wird, dass es zur Bekämpfung von Armut und den bedrohlichsten Auswirkungen der menschlich verursachten Erderwärmung nötig sei sich künftig vegan zu ernähren.

Laut der verbrecherischen Organisation UNEP, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen, einer Organisation, die laut internen Planungspapieren allen ernstes verlangt, dass bis 2050 EUR 45 Billionen von den „reicheren“ Ländern in den Rest der Welt fließen um die „braune Wirtschaft“ in die „grüne Wirtschaft“ zu verwandeln, ist die westliche fleischreiche Ernährungsweise angesichts der Zunahme der Weltbevölkerung in den nächsten 40 Jahren, man rechnet bis 2050 mit bis zu 9 Milliarden Menschen, nicht nachhaltig und muss hin zum Veganismus transformiert werden.

Im Bericht von UNEP heißt es: „Es wird davon ausgegangen, dass die Auswirkungen auf die Landwirtschaft aufgrund des dem Bevölkerungswachstum geschuldeten zunehmenden Verbrauchs in bedeutendem Maße anwachsen werden. Im Gegensatz zu fossilen Rohstoffen, ist es hier schwierig Alternativen zu finden: Die Menschen müssen essen. Eine bedeutende Reduzierung der Auswirkungen würde nur mit einer weitreichenden weltweiten Änderung der Ernährungsweise möglich sein.“

Die Vereinten Nationen sind eine tyrannische Eugenik-Frontgruppe, welche in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts vom angloamerikanischen Establishment ins Leben gerufen wurde um die Aufgaben von Geheimgesellschaften (wie den Erbauern der „Georgia Guidestones“) und Eugenik-Clubs wie dem Optimum Population Trust wahrzunehmen und sich als eine Art Weltregierung in jede kleine Angelegenheit der Menschen einzumischen.

Die Vereinten Nationen betreiben in diesem Zusammenhang auch die verbrecherische Klimaschwindel-Agenda, die von der Eugenik-Ökofaschisten Denkfabrik, dem Club of Rome, erfunden wurde um den Lebensstandard der Mittelschicht auf der ganzen Welt abzusenken und die Bevölkerungsreduzierung gemeinsam mit einem unglaublichen Vermögenstransfer und der Abschaffung der westlichen Industriegesellschaft zu rechtfertigen.

Professor Edgar Hertwich, der führende Autor des eingangs erwähnten Berichts, erklärte: „Tierische Produkte produzieren mehr Schaden als Baustoffe wie Sand oder Zement, Plastik oder Metall. Biomasse und Feldfrüchte sind genau so schädlich wie fossile Treibstoffe.“

Die Bundesregierung, welche seit der Ratifizierung des Diktats von Lissabon durch den internationalen Bankster und IWF-Aufständezüchter Horst Köhler zu einem Sklavenprotektorat der Europäischen Union verkommen ist, hat bereits weitreichende diktatorische Vereinbarungen mit den tyrannischen Vereinten Nationen abgeschlossen um sich in die Angelegenheiten der deutschen Bürger einzumischen und das Volk für plakative Themen wie die Agenda der Biodiversität, des Klimawandels und der vollständigen Transformierung der Gesellschaft „zu sensibilisieren“, womit gemeint ist weite Teile der Bevölkerung durch hochwissenschaftliche terroristische Propaganda zu indoktrinieren und umzuerziehen.

Bei der Abschaffung des Wohlstands und der modernen Zivilisation bedient sich die Elite hochkorrupter deutscher Psychopathen in politischen Entscheidungspositionen sowie der speichelleckenden und verbrecherischen Konzern- und Staatsmedien. So stehen den deutschen Staatsmedien beispielsweise jährlich weit über EUR 6 Milliarden zur Verfügung um die Masse in ständiger totaler Trance und perfekter Gehirnwäsche zu halten.

Auch verfügt Deutschland über ein Bildungs- und Kulturministerium und die menschenrechtsfeindliche Schulpflicht, die sicherstellt, dass jedes Jahr Legionen total gehirngewaschener Sklavenschafe die Schulbänke verlassen um ihre vornehmste Aufgabe in der Neuen Weltordnung zu erfüllen: Der Dienst als Produzent und Leibeigener für den Weltstaat.

Die UN-Agenda 21 plant, dass nur noch absolut notwendige Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind und die Menschen aus dem ländlichen Raum getrieben werden, damit die Biodiversitätszonen den Übermenschen, den supranationalistischen und psychopathischen Beamten- und Herrscherkasten vorbehalten bleiben. Am Ende stehen Entvölkerung und totale Kontrolle vergifteter Bürger in wenigen verbliebenen Großstädten und urbanen Regionen.

Immer wieder kommen die ökofaschistischen Menschenhasser und Eugenik-Traditionalisten an die Öffentlichkeit um die planvoll ausgearbeitete Agenda der Weltregierung und die Schaffung des Öko-Gulags weiter voranzutreiben. Letztes Jahr erklärten zum Beispiel „Lord“ Nicholas Stern, ein früherer Berater der britischen Labour-Regierung zu wirtschaftlichen Fragen des Klimawandels, und Dr. Rajendra Pachauri, der Vorsitzende der politischen Verbrecherorganisation UNIPCC, dem zwischenstaatlichen Ausschuss für Klimaänderungen der Vereinten Nationen, dessen Glaubwürdigkeit der politische Kohlenstoffdioxid-Agenda im jüngsten Klimagate-Skandal vollständig zerstört wurde, die Menschen sollten ihren Fleischkonsum einschränken um die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Die wechselnden globalistischen Bundesregierungen, ihre Ministerialbeamten und Legionen an Bürokraten folgen dieser ökofaschistischen Agenda. Hunderte von regierungsseitig finanzierten „Wissenschaftlern“ beteuern, dass die Welt nur zu retten sei, wenn wir für unzählige, hunderte von Milliarden Euros das Wetter retten.

Die Deutschen sind nach fast 4 Jahrzehnten wissenschaftlich ausgeklügelter ökofaschistischer Propaganda der psychopathischen Neomaoisten mittlerweile so gehirngewaschen, dass zum Beispiel nahezu das gesamte Wissen zum Bau hochmoderner Kernreaktoren verloren ging und in diesem Bereich massive Denkblockaden bei den Sklavenschafen implementiert wurden.

Stattdessen wird den Steuersklaven erklärt, mit Windrädern, wie sie gerade unser Land verschandeln, und anderen sinnlosen Ökotechnologien könne ein moderner Industriestaat am Leben gehalten werden – ganz zu schweigen von der Versorgung und Wohlstandsvermehrung von 9 Milliarden Menschen. Kurz gesagt, die deutsche Bevölkerung wird von einem Haufen elitehörigen Eugnik-Abschaum unter Kontrolle gehalten.

In Deutschland gibt es auch einen Agenda 21 „Rat für nachhaltige Entwicklung“ mit so honorigen Experten wie dem Lakai der Vereinten Nationen und Bilderberger, Klaus Töpfer, und anderen „Experten“, welche sich für das „Wohl“ der Deutschen einsetzen. Es gibt auch eine extra „Anpassungsstrategie“ der Bundesregierung gegen den Klimawandel, worin die durchgehende gesundheitliche Überwachung der Bevölkerung und die Entwicklung von passenden Impfungen für die großen Herausforderungen, denen wir dank der Erderwärmung gegenüberstehen, als Ziele festgeschrieben werden, um mal zwei von unzähligen Beispielen zu nennen, mit welchen Aufgaben die globalistischen Bürokratien betraut werden um Sie, werter Leser, vor nachfolgenden Katastrophen zu bewahren, die von der deutschen Bundesregierung als große Bedrohung angesehen werden.

„Hitzewellen, Stürme, Überschwemmungen, Lawinen, Erdrutsche, vektorübertragene Krankheiten, Herz-Kreislauf-Probleme, Beeinträchtigung der Trinkwasserqualität, Hautkrebsrisiken, Hitzebelastungen durch schlechteres Innenraumklima, höhere mittlere Windgeschwindigkeit, häufigere Starkniederschläge, orkanartige Sturmereignisse, Schäden an der Bausubstanz, Schwankungen des Grundwasserspiegels, Faulprozesse in der Mischwasserkanalisation, Trockenphasen, steigende Hochwasserwahrscheinlichkeit im Winter, veränderter Grundwasserspiegel, beschleunigter Meeresspiegelanstieg, steigende Sturmwasserstände, Meeresüberflutungen, Küstenabbruch, Binnenhochwasser, Veränderungen im Jahresrythmus, Gefährdung der Artenvielfalt, abnehmende Ertragssicherheit, Pflanzenschutzprobleme, Hitze- bzw. Trockenstress in der Tierproduktion, nichtstandortgerechte Wälder, Sturmstress, Waldbrandgefahr, Druck durch Schädlinge, Bodenerosion, Humusverluste, Stoffausträge durch Bodenverlagerung, Mobilisierung von Schadstoffen, Gefahr für Staunässe, Beeinträchtigung der Kraftwerkskühlung, Versorgungsengpässe bei Rohstoffen durch Verkehrsbeeinträchtigungen, Sturmschäden an Windkraftanlagen, Gefährdung der Energie- und Trinkwasserversorung, Gefährdung des Gesundheitswesens und technologischer Versorungssysteme, Hangrutsche, Unterspülungen, Zerstörung der Infrastruktur durch Extremereignisse, erhöhte Unfallzahlen im Hitzestress, Quallen und toxische Algen, Abnahme der Schneesicherheit, Sturzfluten, Murgänge, Bergrutsche und Verstärkung des Stadtklimaeffekts“ erwarten uns, so der deutsche Bundestag.

Gleichzeitig wird die Bevölkerung auf den High-Tech-Öko-Gulag unter Kontrolle der Vereinten Nationen und weiterer ebenfalls privater demokratisch nicht legitimierter Organisationen wie dem verbrecherischen Internationalen Währungsfonds, der Trilateralen Kommission, den Bilderbergern, der EU-Diktatur, der G20 usw. vorbereitet. So sind weite Teile der Bevölkerung schon heute bereit sich Mikrochips implantieren zu lassen und seitens der Bundesregierung wird mit ihr eng kooperierenden faschistischen Konzernen die Einführung des intelligenten Jahrhunderts mit intelligenten Stromzählern, Elektroautos, intelligenten Stromnetzen und dem Internet der Dinge vorangetrieben, damit Sie auch ja nicht vergessen, wer der Herr im Hause Weltregierung ist.

Zurückkommend auf die Tatsache, dass die Eugenik-Eliten Sie jetzt auf ihre neue Ernährungsweise vorbereiten, erklärte der Elitist und Ökofaschist Achim Steiner, Direktor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen:

„Die Entkopplung des Wachstums von der Umweltzerstörung ist die größte Herausforderung, welcher die Regierungen in einer Welt mit einer anwachsenden Zahl von Menschen, anwachsendem Einkommen, anwachsender Verbrauchernachfrage und der fortwährenden Herausforderung bei der Armutsbekämpfung gegenüberstehen.“

Steiner wird von den kriecherischen Massenmedien immer wieder als „deutscher Spitzendiplomat“ bezeichnet. Wenn man darunter einen globalistischen Eine-Welt-Regierer versteht, der die weltweite Mittelschicht ausrauben und die souveränen Entscheidungen der Nationalstaaten aushebeln will, dann haben sie wohl recht. Steiner forderte bereits eine globale Steuer, die direkt am Bohrturm einsetzt, wohl weil die dummen Sklavenschafe dies dort am wenigstens merken würden:

„´Um es zu verdeutlichen, wenn man bei OECD-Ländern eine 5-jährige Abgabe von 5 USD auf einen Barrel Öl erhebt, dann würde man pro Jahr 100 Milliarden USD generieren. Das entspricht ungefähr 3 Cent pro Liter`…´Es würde für den Verbraucher fast, wenn nicht vollständig, unbemerkt sein` sagt er, besonders seitdem die Ölpreise von mehr als 140 USD in der Spitze Mitte 2008 auf rund 40 USD gefallen sind.“ so Reuters am 19.03.2009.

Die professionelle Ausbeutung, totale Kontrolle und Reduzierung der Weltbevölkerung sind entscheidende Ziele der Schattenregierung, welche sich über die freiheitlich verfassten Republiken der Länder dieser Welt stellt. Wenn man mit den Menschen fertig ist, wird ihnen dann fleischarme Kost vorgesetzt, während sie für einfache Dinge, wie Strom, Wasser, Benzin und Ähnliches dank der terroristischen globalen CO2-Steuer und anderen „Öko“-Betrügereien Unsummen bezahlen müssen.

Der Bilderberg-Spürhund und Mitherausgeber von American Free Press, welcher die verbrecherische ultraperverse Mafia-Organisation der Bilderberger bereits seit über 30 Jahren aufspürt und ihre Agenda aufdeckt, hat über das diesjährige Treffen in der spanischen Stadt Sitges berichtet, dass die globalen Weltherrscher auf alle Fälle ihre Öko-Agenda aufrecht erhalten wollen.

Steiner ist hier natürlich, wie es sich für einen herausragenden „deutschen Spitzendiplomaten“ und Bürokraten der verbrecherischen Privatorganisation der Vereinten Nationen gehört, völlig auf Linie der erleuchteten Elitisten, Bessermenschen und Klimagläubigen. Bereits im Jahre 2007 berichtete Jim Tucker über das Treffen der Bilderberger:

„Diese Bürokraten hätten dann die Macht internationale Steuern einzuziehen, etwas, was Bilderberg schon seit vielen Jahren plant. Bilderberg würde lieber, wie Mitglieder es oftmals und über viele Jahre hinweg sagten, eine UN-Steuer auf Öl am Bohrturm. Beginnend mit vielleicht 10 Cents pro Barrel. Die Amerikaner wären sich nicht im Klaren darüber, dass sie direkt durch die UN besteuert würden, wenn sie Benzin kaufen. Aber ebenso wie bei der Einkommenssteuer, würde es zu wucherhaften Erhöhungen kommen. Aber der Grundsatz – dass eine Direktsteuer für die Menschen auf der Welt ein großer Schritt hin zur Weltregierung wäre – ist den Bilderbergern wichtig. Solche Steuern sind schon Jahre zuvor bei der UN angeregt worden, was die Massenmedien jedoch nicht berichteten.“

Sollten sich die Menschen nicht gegen diese Eugeniker und inhärenten Freibeuter zur Wehr setzen wird sich die Weltbevölkerung in 100 Jahren vielleicht noch auf 1 bis 3 Milliarden Menschen belaufen. In der westlichen Welt zerstört man die „Fruchtbarkeit“ der Menschen ein wenig subtiler unter Zuhilfenahme von Pharmaka, Impfungen, Giften in Pflegeprodukten und Nahrungsmitteln sowie der sozialpsychologisch straff geplanten Vernichtung des familiären Zusammenhalts, während man in den ärmsten Ländern aufgrund des geringeren Bildungsniveaus in der Regel zum Mittel des Aushungerns greift.

Sie können eine Lizenz für diesen Artikel erwerben. Wie das geht, erfahren Sie hier!

Weitere Artikel zu diesem Thema