Aktienmärkte

Talfahrt an den Aktienmärkten sorgt für Verwirrung unter den Anlegern

Freitag, 8. Januar 2016

China sollte einen Schritt zurücktreten und es den freien Märkten erlauben, von alleine zur Ruhe zu kommen. Wenn man hier in die Märkte eingreift, zeigt das nur, dass der Glaube an die eiserne Faust des Staats einfach nicht wahr ist und die unsichtbare Hand immer gewinnt.

Bullenmarkt: Weltweite Aktienindizes schrauben sich immer weiter in die Höhe!

Dienstag, 17. März 2015

Nach mehreren Jahren hat die US-Notenbank Federal Reserve den QE-Staffelstab nun an die Europäische Zentralbank (EZB) übergeben, und das dürfte den anhaltenden Bullenmarkt bei Aktien weiter verlängern. Sie werden sich vielleicht daran erinnern, dass wir im letzten Jahr damit rechneten, dass die EZB ein vollumfängliches Anleiheaufkaufprogramm …

Saxena: Dollaraufwertung und Aktienrallys dürften sich 2015 weiter fortsetzen

Dienstag, 20. Januar 2015

Obwohl es im Investmentgeschäft natürlich für nichts Garantien gibt, sind wir der Auffassung, dass sich die Trends des letzten Jahres in den kommenden Monaten wahrscheinlich fortsetzen dürften, weshalb es vielleicht Sinn macht, bei Aktien der Industrienationen übergewichtet zu sein. Darüber hinaus rechnen wir damit, dass der US-Dollar gegenüber der Mehrheit der anderen weltweiten Währungen weiter zulegen wird …

Massive Kursexplosionen beim Dow Jones: Der Ausbruch hat gerade erst begonnen!

Freitag, 21. November 2014

Im Grunde scheinen sich der Dow Jones und der S&P 500 bereits seit über 75 Jahren in einem Aufwärtstrend zu befinden. Die US-amerikanischen Aktienindizes notieren nun abermals auf neuen Allzeithochs und es sieht nicht danach aus …

Euro-Krise: Vernichtung der deutschen Sparer wird Europa auch nicht retten

Sonntag, 5. Oktober 2014

Die Vernichtung der deutschen Sparer wird Europa nicht retten. Die Zustimmungsraten sind schlicht und ergreifend viel zu niedrig, und hierbei geht es direkt um die Überlebensfähigkeit von Europa als einheitlicher Organisation.

Finanz-Crash: Warum die globale Vermögensvernichtung nicht aufzuhalten ist

Sonntag, 10. August 2014

Das sind die Faktoren, die letztlich einen großen Zusammenbruch auslösen werden. Die einzige Frage ist, wann die schwarzen Schwäne landen werden oder wann das Vertrauen der Märkte in diese ganze Zentralbank-Illusion letztlich in sich zusammenbricht.

Bis zum nächsten Aktien-Crash: Warum sich die Fed eine Verschnaufpause genehmigen kann

Donnerstag, 31. Juli 2014

Die Fed hat in den letzten paar Jahren so viel Geld gedruckt, dass sie sich eine Verschnaufpause leisten kann. Seit 2013 ist die Bilanz der US-Notenbank (mittels der Aufkäufe von US-Staatsanleihen und hypothekarisch besicherten Wertpapieren) schneller gewachsen als die Staatsverschuldung.

Ehemaliger Fed-Insider rechnet mit Chaos an den Finanzmärkten

Donnerstag, 31. Juli 2014

Also es ist klar, dass die quantitative Lockerung im Oktober auslaufen wird, aber die wirkliche Frage ist, was die Fed danach mit ihrem Portfolio machen wird. Wird sie das Portfolio auf demselben Niveau halten? Wird sie weiterhin Anleihen aufkaufen, um das QE-Portfolio auf dem jetzigen Niveau zu halten?

Ackerman: Monströser Aktienmarkt-Crash wird alle schockieren!

Montag, 14. Juli 2014

Das langwierige Endspiel des Finanzsystems setzte sich letzte Woche an den weltweiten Märkten mit verstärkten Turbulenzen fort. Liquiditätsprobleme einer portugiesischen Bank sollen dafür verantwortlich gewesen sein …

Warten auf den Aktienmarkt-Crash: Der am stärksten gehasste Bullenmarkt aller Zeiten!

Samstag, 12. Juli 2014

Der anhaltende Aktienbullenmarkt ist über 5 Jahre alt und der Dow Jones Industriel Average und der S&P 500 Index sind auf neue Rekordhochs geklettert. Dennoch ist die überwiegende Mehrheit der Privatanleger nach wie vor nicht überzeugt, und viele von ihnen rechnen sogar mit irgendeiner Art von Aktienmarkt-Crash!

Gold – wie geht’s jetzt weiter?

Mittwoch, 9. Juli 2014

Unheimliche Ruhe: Aktuell scheint es praktisch unmöglich, die kurz- und mittelfristige Preisentwicklung von Gold zu antizipieren. Im Grunde hängt die Goldpreisentwicklung von den anderen großen Märkten (Währungsmärkten, Aktienindizes usw.) ab, und dort ist zurzeit eine unglaubliche Zuversicht und Ruhe eingekehrt

Dow Jones: Kleine Korrektur wahrscheinlich; aktuelles Kursziel liegt bei 26.000 Punkten

Mittwoch, 9. Juli 2014

Korrektur ja, Crash nein: Der von zahlreichen Analysten frenetisch beschworene vollständige Crash des US-amerikanischen Aktienmarkts wird ausbleiben. Die globale Staatsschuldenkrise ist so massiv …

Russell: Die aktuelle Finanzkrise wird noch unglaublich hässlich werden!

Dienstag, 8. Juli 2014

Ich frage mich wirklich, womit der Aktienmarkt derzeit eigentlich rechnet. Was wird geschehen, wenn die US-Notenbank den Strom an Milliarden von Dollars im Oktober dichtmachen wird, so wie sie es seit geraumer Zeit verlautbaren?

Staatsschuldenkrise: Eurozonen-Crash wird Aktienmarkt-Rally weiter anheizen

Mittwoch, 2. Juli 2014

Die Presse ist weiterhin damit beschäftigt, die Aktienmärkte schlechtzureden, was aus historischer Sicht richtig bullisch ist. Hinter den Kulissen dreht sich alles nur um die sich immer weiter manifestierende Staatsschuldenkrise

Geldschwemme: Systematische Vernichtung der Finanzmärkte; Aktienmarktkorrektur wahrscheinlich

Dienstag, 24. Juni 2014

Wenn die Anleger zurückblicken und sich die Geschichte der quantitativen Lockerungsmaßnahmen vor Augen führen, werden sie auch verstehen, was geschieht, wenn die US-Notenbank aufs monetäre Gaspedal tritt …

Aktien-Rally: Der Bullenmarkt, den niemand auf dem Radar hat!

Dienstag, 10. Juni 2014

Der Aktienmarkt schraubt sich unterdessen ironischerweise immer weiter in die Höhe, weil die Menschen den Markt nach wie vor shorten und auf diesen Unsinn hören. Diese fortwährenden Short-Positionen sind genau der Treibstoff, der für den sukzessiven Marktanstieg sorgt.

Vorsicht Kapitalflucht: Euro könnte in den kommenden Wochen in den Sinkflug übergehen

Donnerstag, 29. Mai 2014

Ich finde es erstaunlich, dass die Leute die Aktienrückkäufe der Unternehmen irgendwie als irreal darstellen und als alleinigen Grund dafür anführen, dass sie falsch lagen und die gesamte Rally verpasst haben. Die Leute werden immer irgendeine Ausrede finden …

Gold: Auf dem Weg zu neuen Tiefs

Mittwoch, 28. Mai 2014

Während die westlichen Aktienindizes auf einer Welle der Euphorie reiten und von einem Allzeithoch zum nächsten schießen, hält die Schwächephase bei den Edelmetallen weiter an. Der Goldpreis fiel am Dienstag von rund USD 1.290 auf USD 1.263,40 pro Unze – das ist ein 3½-Monatstief. Mit einem Preiseinbruch von 2,3% …

Finanz-Chaos: 3 Hinweise darauf, dass die Aktien- und Anleihemärkte komplett verrücktspielen

Montag, 26. Mai 2014

All diese Hinweise deuten darauf hin, dass die Finanzmärkte ihren Sinn für Rationalität verloren haben. Es könnte durchaus sein, dass wir nun ein Dummheitsmaximum erreicht haben.

Spekulationsblasen soweit das Auge reicht: Jetzt ist höchste Vorsicht geboten!

Mittwoch, 7. Mai 2014

Heute notieren die westlichen Aktienmärkte entweder auf oder nahe nomineller Rekordhochs. Die Zinssätze liegen auf 300-Jahrestiefs. Und das trotz der Ängste vor einer Wirtschaftsabschwächung und einer platzenden Kreditblase in China, trotz des drohenden Endes der quantitativen Lockerungsmaßnahmen in den Vereinigten Staaten und …

Gold: Der perfekte Schutz gegen Extremereignisse

Freitag, 11. April 2014

Im heutigen Goldmarkt finden sich aber nur noch die wahren Gläubigen. Diese Leute begreifen, dass Gold Geld ist und wir seit 40 Jahren ein reines Papiergeldsystem haben und die Geschichte reiner Papiergeldsysteme katastrophal ist

Gold, Aktien & Marktmanipulationen: The Trend Is Your Friend!

Mittwoch, 2. April 2014

Diejenigen, die behaupten, dass die Märkte manipuliert werden, begreifen nicht, wie die Märkte funktionieren, sofern sie damit meinen, dass mit diesen Manipulationen auch der Trend verändert werden kann …

Finanz- und Wirtschaftskrise: Chinesische Märkte geraten ins Wanken

Freitag, 14. März 2014

Der Chart des FTSE/XINHUA China 25 Index (XIN) ist ein weiterer Chart, der uns dieses mulmige Gefühl beschert. Wenn man diesen Chart gemeinsam mit dem Kupferpreischart betrachtet, könnte man gleich ein doppelt mulmiges Gefühl bekommen. Und der US-amerikanische S&P 500 Index notiert zwar nahe seiner Allzeithochs, aber unter der Oberfläche ist dort auch nicht alles in Ordnung.

Die verheerende Wahrheit über die Vereinigten Staaten: Warum Gold nicht die schlechteste Wahl ist

Dienstag, 11. März 2014

Es ist kaum zu fassen, dass die USA mittlerweile so heruntergekommen sind, dass sie ihre eigenen Schulden über die US-Notenbank aufkaufen müssen. Es ist kaum zu fassen, dass die USA mittlerweile so heruntergekommen sind, dass sie ihre eigenen Schulden über die US-Notenbank aufkaufen müssen.

Milde Korrektur oder Bärenmarkt? Der Aktienbullenmarkt ist in die Jahre gekommen

Freitag, 7. Februar 2014

Auf Bullenmärkte folgen ganz unvermeidlich Bärenmärkte. Die Frage, die man sich dabei gewöhnlich stellt, ist, wie lange ein Bullenmarkt andauern kann, und wie weiß man, wann der Bärenmarkt beginnt …

Erster Krisenvorbote: Der japanische Aktienmarkt kollabiert

Mittwoch, 5. Februar 2014

Haben Sie mitbekommen, was jetzt in Japan passiert ist? Der Aktienmarkt der drittgrößten Wirtschaft des Planeten implodiert gerade. Am Dienstag fiel der Nikkei um über 610 Punkte. Und wenn sich das nach viel anhört, dann deshalb, weil es viel ist. Der größte Tagesrückgang in der Geschichte der USA liegt gerade einmal bei 777 Punkten.

Gefahr eines globalen Finanzmarkt-Crashs wie in 2008 ist real

Mittwoch, 5. Februar 2014

Wir erleben also gerade, dass es bei … den niedrigeren Zinssätzen und den liquiditäts-angeheizten Schulden- und Aktienmärkten zu Problemen kommt. Und wir sehen, wie sich das nun auf globaler Ebene abspielt …

Das weltweite Chaos in 2014 wird an den Finanzzusammenbruch des Jahres 2008 heranreichen

Montag, 3. Februar 2014

Rechnen Sie damit, dass das Chaos in diesem Jahr an das von 2008 heranreichen wird – zumindest solange, bis Janet Yellen, die neue Chefin der US-Notenbank, ein langanhaltendes und bedeutendes QE-Programm auflegt

Griffiths: Korrektur an den Aktienmärkten wahrscheinlich; USD 5.000 Gold ist realistisch

Mittwoch, 15. Januar 2014

Die Art, wie dieser Zyklus nach einer Rezessionsphase gewöhnlich funktioniert, ist, dass man am Aktienmarkt drei richtig gute Jahre bekommt und das vierte Jahr dann eine Korrektur ist.

QE: Fed fährt Gelddruckmaßnahmen zurück; Analysten rechnen mit weiteren Turbulenzen

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Der Vorsitzende der US-Notenbank Ben Bernanke hat gestern angekündigt, dass das aktuelle Anleiheaufkaufprogramm in Höhe von USD 85 Milliarden pro Monat auf USD 75 Milliarden pro Monat abgesenkt wird. Darüber hinaus hat die Fed versprochen, den Leitzins noch länger als bisher geplant nahe der Marke von 0% zu halten.

Spekulationsblasen – die perfekte Art, seine Lebensersparnisse zu vernichten

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Für alle jene, die Schadenfreude mögen, ist es immer amüsant, zu beobachten, wie ein Top-Investor sein letztes Hemd verliert. Doch für den wahren Genießer kommt diese Kunst erst dann voll zur Blüte, wenn ein Top-Investor eine Spekulationsblase ausmacht …

Marc Faber: Ausblick für 2014

Dienstag, 10. Dezember 2013

Ja ich denke gerade darüber nach, und umso mehr ich darüber nachdenke, desto mehr bekomme ich das Gefühl, dass wir alle nicht wissen, wie 2014 enden wird. Zunächst einmal haben wir es derzeit mit steigenden geopolitischen Spannungen zu tun, speziell in Asien. Wer weiß, wo das noch hinführen wird.

US-Aktien: Korrektur wahrscheinlich; Bullenmarkt lässt noch auf sich warten

Freitag, 6. Dezember 2013

Von einem echten Bullenmarkt kann immer nur dann gesprochen werden, wenn ein Index in allen Währungen, auf Goldbasis und inflationsbereinigt neue Hochs verzeichnet. US-Aktien haben diese Phase bisher noch nicht erreicht, weshalb eine Korrektur nicht ausgeschlossen werden kann und Vorsicht geboten ist

Aktienmärkte heizen sich auf: Die spektakulärste Achterbahnfahrt aller Zeiten

Montag, 18. November 2013

Nun wissen wir ja alle, dass die Geschichte genauso böse endete wie die „Tulpen-Manie“ und die Bewertungen letztlich in sich zusammenbrachen, aber anhand der Grafik kann man erkennen, wie sich eine solche Manie in den Aktienmärkten entwickeln kann. Setzt der Wahn erst einmal ein, wird der Druck bei den großen Geldfonds immer stärker, so dass …

Fitzpatrick: Der US-Dollar, Aktien & Gold

Mittwoch, 25. September 2013

Die gesamte Erwartung des Marktes, so wie sie seitens der Fed gesteuert wurde, war, dass wir irgendeine Art von Straffung sehen werden. Und da wir sahen, dass sich die Daten vor Beginn des Fed-Treffens verschlechterten, dachte jeder, dass die Fed die Aufkäufe reduzieren würde …

Aktienmärkte: Krieg ist gut fürs Geschäft

Freitag, 13. September 2013

Kriege neigen dazu, die Märkte anzuheizen. Wenn ein Krieg gut läuft (der Zweite Golfkrieg, der Dritte Golfkrieg, der Kosovokrieg), tendieren die Märkte dazu, eine Rally hinzulegen. Kommt ein Krieg jedoch überraschend oder scheint es so, als würde er einen schlechten Verlauf nehmen, neigen die Märkte dazu, zu fallen (Beginn des Ersten Weltkriegs, Angriff auf Pearl Harbour).

Panik & globales Finanzchaos: Warum Gold und der Dollar diesen Herbst wieder 1. Wahl sein werden

Montag, 2. September 2013

Nachdem ich den überwiegenden Teil des Jahres 2013 bezüglich des Aktienmarkts bullisch gewesen bin, hatte ich die King World News Leser am 16.07.2013 davor gewarnt, dass dem US-Aktienmarkt eine bedeutende Korrektur bevorstehen würde.

Planlose Zentralbanker: Warum die Aktienmärkte wirklich steigen

Montag, 6. Mai 2013

Die von den Massen- und Finanzmedien verbreitete Behauptung, dass die Aktienmärkte aufgrund der Geldpolitik der Zentralbanken steigen würden, ist ein Mythos. Hier geht es ausschließlich um internationale Kapitalströme, die versuchen, dem Chaos und der Vernichtung zu entkommen

Gold: 20.000 Dollar pro Unze?

Montag, 22. Oktober 2012

Es gibt Dinge, die sind schlicht nicht möglich. Wenn das Gelddrucken für die Wirtschaft tatsächlich so gut und die dritte Runde quantitativer Lockerung wirklich eine so exzellente Sache wäre, dann hätte die Regierung mittlerweile bereits QE87 aufgelegt. Aber wir wissen ja, dass dem nicht so ist. In Wahrheit müssen sie sogar verschleiern, was quantitative Lockerungsmaßnahmen wirklich sind.

Die Auswirkungen der anhaltenden Geldvernichtung: Weltwirtschaft kränkelt und Aktien steigen

Montag, 1. Oktober 2012

Obwohl die Weltwirtschaft bedeutend schwächelt, steigen die weltweiten Aktienmärkte – ein sicherer Hinweis darauf, dass die Notenbanken mit ihrer verantwortungslosen Geldpolitik enorme Schäden anrichten und die Investoren aus den Anleihen und Papierwährungen getrieben werden

QE3 – Die Flut, die alle Schiffe hebt

Montag, 17. September 2012

Die Gelddruckorgie der US-Notenbank dürfte bei Gold, Silber und den allgemeinen Rohstoffmärkten in nächster Zeit für eine bedeutende Rally sorgen, und selbst die Aktienmärkte könnten durch die Papiergeldflut positiv beeinflusst werden

Gigantischer Vermögenstransfer: Wie man sich während einer Marktpanik richtig verhält

Donnerstag, 9. August 2012

Der große Investor Art Cashin sagte einst, dass ihm als junger Mann geraten wurde, „nicht so für das Ende der Welt zu planen, als wäre es ein einmaliges Ereignis“. Und während wir versuchen, unsere Investmentzukunft zu erahnen, ist es hilfreich, diesen weisen Rat im Hinterkopf zu behalten.

Papiergeldschock: Billiges Geld treibt verzweifelte Anleger in die Aktienmärkte

Montag, 19. März 2012

Die Nullzinspolitik der weltweiten Zentralbanken heizt die Spekulation massiv an. Praktisch die gesamte Renditekurve von US-Staatsanleihen weist negative Realzinsen aus. Die verzweifelten Anleger sehen sich angesichts dieser Kaufkraft-Konfiskation gezwungen, ihr Glück in Aktien- und Rohstoffmärkten zu suchen

USD 5.000 Gold: Nichts für Zartbesaitete

Sonntag, 26. Februar 2012

Die Staatsschuldenkrise sorgt dafür, dass das Kapital aus den Schulden in Richtung Gold und Aktien geht. Gold dürfte in den kommenden Jahren auf mindestens USD 5.000 pro Unze steigen. Angesichts der extremen Volatilität des Goldmarkts dürften jedoch nur die wenigsten Anleger über die entsprechenden psychischen Voraussetzungen verfügen, um von diesen Zugewinnen profitieren zu können

Indizes auf Goldbasis: Wie sich die Aktienmärkte wirklich entwickeln

Dienstag, 6. Dezember 2011

Will man den wahren Wert von Investments zuverlässig ermitteln, bedarf es einer stabilen Messgröße wie Gold, die nicht inflationiert werden kann. Bewertet der Investor seine Vermögenswerte in Gold, kann er genau sagen, wie sie sich wirklich entwickelt haben.

Explosive Stimmung: Börsencrash treibt Anleger in Gold & Silber

Donnerstag, 11. August 2011

Gold notierte am heutigen Handelstag kurzzeitig über der psychologisch wichtigen Marke von USD 1.800 pro Feinunze. Während die stoischsten Papiergeldanleger immer noch darauf hoffen…

Blutbad am Aktienmarkt – Vorbote der Großen Depression

Freitag, 5. August 2011

Selbst die New York Times räumt jetzt ein, dass sich die US-Wirtschaft in einer „Double Dip“-Rezession befindet, während die Aktienmärkte ihre Talfahrt fortsetzen

Börsenpanik: Die Eurozone ist das geköpfte Hühnchen auf dem Finanzparkett

Freitag, 21. Mai 2010

Die weltweiten Aktienmärkte haben die Talfahrt der letzten Tage weiter fortgesetzt. Bei Anlegern und Investoren herrscht Panik. Der Nikkei-Index fiel am heutigen Tage auf ein Fünf-Monats-Tief. Von 225 an dem Nikkei notierten Werte befanden sich um 7:30 Uhr deutscher Zeit 217 Werte im Minus.