Euro

Euro-Crash: Absturz des Euros wird sich in den kommenden Monaten weiter beschleunigen

Montag, 4. August 2014

Das Chartmuster des Euros ist unglaublich. Der Trendkanal hat bei der Eingrenzung der Rally perfekte Arbeit geleistet; es ist deutlich zu erkennen, dass es dem Euro nicht gelang, diesen Widerstand zu knacken. Bezüglich des Abwärtspotenzials rechnen wir damit …

Schuldenkrise, Krieg & Aufstände: Weltweites Chaos wird in den kommenden Jahren massiv zunehmen

Dienstag, 29. Juli 2014

Europa ist eine einzige und vollständige Katastrophe, und es gibt keine Lösung – die ganze Veranstaltung wird in Schutt und Asche gelegt werden. Und jede Lösung, mit der sie aufwarten, besteht darin, noch mehr Macht zu fordern: Wir brauchen mehr Macht

Euro-Debakel: Talfahrt des Euros setzt sich fort; US-Dollar schießt auf 8-Monatshoch!

Donnerstag, 24. Juli 2014

Der Euro fällt weiter, während der US-Dollar aufgrund von Sorgen über härtere Sanktionen gegen Russland und deren potenzielle Auswirkungen auf das extrem schwache Wirtschaftswachstum der Eurozone auf ein 8-Monatshoch geschossen ist.

Euro, US-Dollar, Gold & Rohstoffe: Warum weitere Kursrückgänge beim Euro keine Überraschung wären

Donnerstag, 17. Juli 2014

In diesem Artikel würde ich mir mit Ihnen gerne den US-Dollar anschauen, da dieser in jüngster Zeit eine gewisse Stärke aufwies. Im Verlauf der letzten 4 Wochen …

Staatsschuldenkrise: Eurozonen-Crash wird Aktienmarkt-Rally weiter anheizen

Mittwoch, 2. Juli 2014

Die Presse ist weiterhin damit beschäftigt, die Aktienmärkte schlechtzureden, was aus historischer Sicht richtig bullisch ist. Hinter den Kulissen dreht sich alles nur um die sich immer weiter manifestierende Staatsschuldenkrise

Weltweiter Liquiditäts-Crash: Der Zusammenbruch der Globalisierung stellt alles auf den Kopf

Mittwoch, 25. Juni 2014

Seit 2007 sind die weltweiten Kapitalströme dramatisch eingebrochen, und dieser Zusammenbruch der Globalisierung hat tiefgreifende Auswirkungen auf die Finanzmärkte

Staatsschuldenkrise: Warum das europäische Bankensystem dem Untergang geweiht ist

Dienstag, 24. Juni 2014

Das europäische Bankensystem war von Beginn an zum Scheitern verdammt. Man kann den Bankern zwar die Schuld für den Eigenhandel geben, aber man kann sie nicht für das erbärmliche Design des Euros verantwortlich machen.

Zusammenbruch der Eurozone: Die EU kämpft gegen ihren Zerfall; Euro wird auch gegenüber dem Britischen Pfund drastisch einbrechen

Donnerstag, 19. Juni 2014

Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, ist so fernab von der wirtschaftlichen Realität, dass man es mit der Angst zu tun bekommt …

Negativzinsen: Der Zusammenbruch des Euros ist nicht aufzuhalten; EZB mitten im Überlebenskampf

Donnerstag, 12. Juni 2014

Europa ist eine Katastrophe, die auf ihren Ausbruch wartet; ein außer Kontrolle geratener Zug, bei dem der zukünftige Crash schon heute feststeht …

Vorsicht Kapitalflucht: Euro könnte in den kommenden Wochen in den Sinkflug übergehen

Donnerstag, 29. Mai 2014

Ich finde es erstaunlich, dass die Leute die Aktienrückkäufe der Unternehmen irgendwie als irreal darstellen und als alleinigen Grund dafür anführen, dass sie falsch lagen und die gesamte Rally verpasst haben. Die Leute werden immer irgendeine Ausrede finden …

Der Zusammenbruch der Europäischen Union: Wie sich der Traum der Bilderberger in Rauch auflöst

Dienstag, 27. Mai 2014

Bei der EU-Kommission geht es einzig um den Machterhalt. Sie haben Brüssel geschaffen und jetzt muss der Euro verteidigt werden, denn bricht der Euro zusammen, ist auch die Föderalisierung Europas Geschichte. Die jüngsten EU-Wahlen haben gezeigt, dass die Menschen kein föderalisiertes Europa wollen.

Euro-Crash: Euro-Krise wird bald wieder explodieren; die Zeit, um sich vorzubereiten, wird langsam knapp

Sonntag, 18. Mai 2014

Doch letztlich wird sich die europäische Krise nur noch weiter beschleunigen und wir werden erleben, wie der Euro auseinanderbricht. Ganz gleich, was die Europäische Zentralbank bisher getan hat, sie ist anscheinend …

Eveillard: EZB-Gelddruckmaschine wird schon bald wieder auf Hochtouren laufen

Donnerstag, 15. Mai 2014

Daher vermute ich, dass die EZB in einem Monat oder so wieder Geld drucken wird, da sie sich Sorgen darüber machen, wie stark der Euro mittlerweile geworden ist. Es sind nicht so sehr die Deutschen …

IceCap: Eurozone wird auseinanderbrechen; Separatismus ist das Einzige, was in Europa boomt

Donnerstag, 15. Mai 2014

Die Ereignisse, die dazu führen werden, dass sich Europa von seinem Euro und seiner Fiskalunion verabschiedet, werden tiefgreifende weltweite Auswirkungen haben. Das weltweite Wirtschaftswachstum wird zweifelsohne zurückgehen und die europäischen Anleihemärkte werden den Anleihehaltern …

Deflationsschock: Der starke Euro wird Europa in den Abgrund reißen

Dienstag, 15. April 2014

Wenn die Währung zu stark steigt, gibt es für die Wirtschaft keine Hoffnung mehr, zu überleben – der Trend kehrt sich um und dann wird alles im Rahmen einer Phasentransformation in Schutt und Asche gelegt.

Deflationsschock in der Eurozone: Wie die deflationäre Depression die europäische Wirtschaft vernichten wird

Montag, 7. April 2014

Der Monstercrash dürfte nicht mehr aufzuhalten sein, selbst wenn die EZB den lieben langen Tag Geld druckt. Die gigantische Steuerlast, die horrenden Staatsschulden, die ausbleibende Verbrauchernachfrage, das Horten von Kapital …

Eurokrise: Vermögensenteignung kommt; Kapitalflucht wird grausam sein

Dienstag, 25. März 2014

Der letzte Versuch, um den Euro zu retten: Die europäische Vermögenssteuer wird an einem Wochenende bekanntgegeben werden, so dass alle Regierungen ein paar Tage Zeit haben, sich auf den gefürchteten Montag vorzubereiten …

Aktuelle Gold-, Silber- & Währungs-Charts: Ist die Edelmetall-Rally schon wieder vorbei?

Freitag, 21. März 2014

Die Dollar-Rally und der Rückgang bei Gold und Silber folgten direkt auf die Kommentare der US-Notenbank, die Vermögensaufkäufe um weitere USD 10 Milliarden pro Monat abzusenken. Die geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen werden sich von nun an „nur noch“ auf USD 55 Milliarden pro Monat belaufen.

Kapitalströme sind ein Frühindikator für Kriegsausbrüche

Freitag, 14. März 2014

Unser Computer-Monitoring der weltweiten Kapitalströme weist bisher eine Bruttokapitalflucht aus Russland von über USD 50 Milliarden aus. Das wird der russischen Wirtschaft 2014 ein negatives Wirtschaftswachstum …

EU-Staatsschuldendebakel: Der Euro ist eine absolute Katastrophe

Samstag, 8. Februar 2014

Das deutsche Bundesverfassungsgericht hat einen verblüffenden Angriff auf die Europäische Zentralbank gefahren und behauptet, dass der Euro-Rettungsplan gegen EU-Recht verstößt und über das politische Mandat der EZB hinausgeht …

Europa – welche Krise? DAX notiert auf Rekordhochs

Dienstag, 7. Januar 2014

Fällt der Euro, wird das zur Folge haben, dass die ausländischen Anleger ihre europäischen Aktien über Bord werfen, genauso wie die Europäer 1987 US-Aktien über Bord warfen, weil sie damit rechneten, dass der US-Dollar um weitere 40% zurückgehen würde

Staatsschuldenkrise: Euro & Dollar werden für größtmögliches Chaos sorgen

Montag, 16. Dezember 2013

Bezüglich der Euro-Dollar-Beziehung hat sich an unserer Prognose nichts geändert. Wir warten immer noch auf die Trendwende im Jahr 2014. Damit dem schlimmsten aller Szenarien die Bühne bereitet wird, braucht es eine Kursbewegung in Richtung beider Extreme. Aus wirtschaftlicher Sicht ist Europa eine Katastrophe.

EU-Staatsschuldendebakel: Griechenland ruft 2014 die Staatspleite aus; Chaos wird weiter zunehmen

Freitag, 13. Dezember 2013

Während wir uns 2014 nähern, zeichnet sich ab, dass Griechenland auf seine Staatsschulden die Zahlungsunfähigkeit erklären könnte. Der gesamte Euro-Schwachsinn bricht derzeit in sich zusammen, und im Mai 2014 stehen die EU-Wahlen an.

Eurokrise: Euro verkommt zu einer Dritte-Welt-Währung; Tumulte & Chaos in 2014 wahrscheinlich

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Der Euro, ursprünglich als Rivale des US-Dollars gedacht, ist auf dem besten Wege, in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden …

Die Saat der Zerstörung: Euro läuft Gefahr, vollständig auseinanderzubrechen

Donnerstag, 14. November 2013

Deutschland wird seine Außenhandelsüberschüsse aber verteidigen, denn sollte es dabei versagen, gibt es überhaupt keinen Grund mehr, den Euro weiterhin zu stützen, da das Kapital dann aus Deutschland fliehen wird, anstatt dem Land zuzufließen.

Einbrechender Euro, steigender Dollar & die Auswirkungen auf den Goldpreis

Mittwoch, 13. November 2013

Ende Oktober sprachen wir in unserem Essay über den Dollar und den Aktienmarkt darüber, welche Auswirkungen der US-Dollar und der S&P 500 Index auf den Edelmetallmarkt haben. In unserem Essay vom November zum Goldpreis untersuchten wir dann den lang- und kurzfristigen Ausblick für Gold. Und letzten Mittwoch diskutierten wir die Lage des Euros und der Edelmetallminenaktien …

Eurokrise: Rechnen Sie mit einer substantiellen Euro-Abwertung; Europäer wollen Schulden weginflationieren

Dienstag, 12. November 2013

Für die Verbraucher in der Eurozone gab es letzte Woche relativ gute Nachrichten. Die neuesten Daten zum Verbraucherpreisindex (VPI) für den Monat Oktober zeigten, dass die Inflationsrate von 1,1% auf 0,7% fiel …

Währungskrieg: Frankreich fordert 20%ige Abwertung des Euros; Bundesbank warnt vor Immobilienblase

Mittwoch, 23. Oktober 2013

„Wir fordern, dass die Europäische Zentralbank das macht, was alle anderen Regierungen tun: Die Zinssätze gemäß unserer Interessen anzupassen. Der Euro ist zu teuer, zu stark und ein klein wenig zu deutsch. Er sollte etwas italienischer, französischer, im Grunde europäischer sein.“

Das kommende Finanzchaos: Euro bald Geschichte; US-Dollar wird massiv abwerten

Montag, 21. Oktober 2013

Und wenn wir noch einmal auf den Euro und die Probleme Europas zurückkommen – diese sind so riesig, dass es letztlich zur Vernichtung oder bestenfalls zu einer großen Restrukturierung des Euros kommen wird.

Marktausblick: Aktien & Euro-Investments sind derzeit riskant; Gold wird einen spektakulären Aufstieg hinlegen

Dienstag, 8. Oktober 2013

Einer der zentralen Grundsätze der Zyklus-Theorie ist, dass der langfristige Trend den kurzfristigen Trend immer dominiert. Joseph Schumpeter, der Österreichische Ökonom, der in den 30er Jahren so viel dazu beitrug, unsere Kenntnisse über zyklisches Verhalten zu verbessern, warnte, dass …

Streng geheim: Europäische Union plant gigantischen Schuldenschnitt

Montag, 27. Mai 2013

Die Eurokraten haben letzte Woche hinter verschlossenen Türen eine massive Schulden-„Restrukturierung“ der südlichen Euroländer beschlossen. Auch deutsche Sparer und Steuerzahler werden bluten. Das Einzige, was Europa jetzt noch zusammenhält, ist der Wille Merkels. Die politischen Eliten wollen gar nicht daran denken, was passiert, wenn bei den kommenden Bundestagswahlen etwas schiefläuft

Pulverfass Europa: Gefahr des Zusammenbruchs der Eurozone ist real

Freitag, 24. Mai 2013

Eine der größten Gefahren für Europa ist der zunehmende Separatismus und die Tatsache, dass die Zuwanderer ihr eigenes Süppchen kochen. Darüber hinaus sind die mittelfristigen finanziellen Risiken der Eurozone bedeutend höher als die der USA. Das Risiko eines Auseinanderbrechens der Eurozone ist nicht theoretischer Natur, sondern real

EU-Staatsschuldendebakel: Krise nimmt ab September wieder richtig an Fahrt auf

Montag, 20. Mai 2013

Pünktlich zu den Bundestagswahlen dürfte das EU-Staatsschuldendebakel wieder richtig an Fahrt aufnehmen. Ab Ende 2015 wird dann wohl die gesamte Weltwirtschaft abschmieren. Das entscheidende Problem sind die europäischen Zombiebanken und Pleitestaaten

Europäisches Kapital flüchtet aus Staatsschulden; Gefahr eines Auseinanderbrechens der Eurozone steigt

Mittwoch, 15. Mai 2013

Das riesige Problem, mit dem Europa nun konfrontiert ist, ist ein Aufstand ungeahnten Ausmaßes, der vom Umfang her durchaus an die Französische Revolution heranreichen könnte

Bankchef: Euro-Krise eine einzige Katastrophe; Einheitswährung bald Geschichte

Montag, 13. Mai 2013

… Heutzutage ist es wichtiger denn je, die Auswirkungen von Währungen auf unsere Welt und unsere Investments zu verstehen. Währungen sind auf umfassende Art und Weise als zentrales Werkzeug im internationalen Handel und …

EU-Parlamentarier: Zusammenbruch des Euros und der Europäischen Union bereits voll im Gang

Samstag, 11. Mai 2013

Der britische EU-Parlamentarier (UKIP) und Ökonom Godfrey Bloom sagt, dass die europäische Zusammenbruchskrise derzeit bereits voll im Gang ist. Er rechnet mit einer Welle an Staatspleiten und Revolutionen

EU-Parlamentarier: Euro wird für massive Gewaltausbrüche sorgen; Europäische Union liegt im Sterben

Donnerstag, 9. Mai 2013

Nigel Farage, der Führer der britischen Unabhängigkeitspartei, rechnet damit, dass das Euroexperiment am Ende zu massiven Gewaltausbrüchen, politischen Extremismus und Hass unter den Nord- und Südländern der Eurozone führen wird …

Euro: Zeichen auf Endspiel

Donnerstag, 2. Mai 2013

Es verblüfft, wie wenig Wellen eine Äußerung geschlagen hat, die eigentlich eine Bombe ist: „Dem Euro gebe ich mittelfristig nur eine begrenzte Überlebenschance“, sagte nicht irgendein notorischer Euro-Kritiker der „Welt am Sonntag“, sondern Kai Konrad, der Vorsitzende des Wissenschaftsrats des Bundesfinanzministeriums, also einer der einflussreichsten Wirtschaftsberater der Bundesregierung …

Ernüchternde Realität: Spanier verlieren Glauben an die EU & den Euro

Montag, 29. April 2013

Die Lage Spaniens ist eine einzige Katastrophe. Kein Wunder, dass die Spanier der Europäischen Union mittlerweile sogar stärker misstrauen als die Briten! Selbst in den Massenmedien werden bereits sachlich die Folgen eines Euro-Austritts eruiert

Plan B: Deutschland startet ersten Testballon

Donnerstag, 25. April 2013

Einige prominente Deutsche haben bereits öffentlich ihre Zweifel bezüglich der Zukunft des Euros zum Ausdruck gebracht. Ein paar Politiker haben unterdessen versucht, die Anti-Euro-Misstöne aus den Abendnachrichten zu verdrängen, und dann haben wir noch die Anti-Euro-Partei „Alternative für Deutschland“ …

EU-Parlamentarier: EU-Vertreter sind gemeine Verbrecher; Euro wurde der Todesstoß versetzt

Donnerstag, 18. April 2013

Ich muss sagen, dass die Botschaft, die damit an die Investoren ergeht, sehr klar und deutlich ist: ´Holt euer Geld aus der Eurozone, bevor sie euch schnappen!` Was Sie in Zypern in Wirklichkeit getan haben, ist, dem Euro den Todesstoß zu versetzen …

»Phantastische Aufbruchstimmung«

Donnerstag, 18. April 2013

Vor allem aber nannte der „Furore-Professor“ … ohne mit der Wimper zu zucken den Euro einen „historischen Fehler“, der rückgängig gemacht werden müsse. „Das Dümmste, was wir tun könnten, wäre es, an diesem Fehler in Nibelungentreue bis in fernste Zukunft festzuhalten“, so Lucke. Die etablierten Parteien besäßen weder die Größe, den Fehler der Euro-Einführung zuzugeben, noch einen Plan B.

Der Euro ist tot! Lang lebe der Dollar!

Donnerstag, 4. April 2013

Die Logik der Europäischen Zentralbank, Frankreichs und Deutschlands lässt doch stark zu wünschen übrig. Die Strategie, Jagd auf Reiche zu machen, die Weigerung der Franzosen, Reformen durchzuführen, das Beharren der Deutschen auf Austerität und die EZB, die sich für die Beschlagnahmung der Gelder auf den Bankkonten ausspricht, haben dafür gesorgt, dass in Südeuropa jetzt Bank-Runs beginnen.

Koste es, was es wolle

Donnerstag, 28. März 2013

Die „Rettung“ Zyperns hat gezeigt: Um die Abspaltung eines Landes aus der Euro-Zone zu verhindern, sind die Euro-Politiker zu letztlich jeder Maßnahme bereit. Die Brutalität der Eingriffe wird nur übertroffen von der Überforderung der politisch Verantwortlichen. Für Fachleute war seit langem absehbar, dass das zypriotische Geschäftsmodell, das unter der Glocke der Einheitswährung erst richtig erblühte …

Zypern & der Euro: Kernschmelze der europäischen Einheitswährung hat begonnen

Mittwoch, 27. März 2013

Wir stehen jetzt kurz vor einem echten Einbruch des Euros. Das Intraday-Tief am 26.03.2013 lag bei USD 1,2827 und die bärische Wochen-Umkehrmarke liegt bei USD 1,2824 – ja und dann haben wir eine Kluft bis hinunter zu USD 1,2137. Wie üblich haben die politischen Kräfte und die akademischen Fraktionen keine Ahnung davon, wie Märkte funktionieren. Wir stehen hier am Rande des Untergangs des Euros …

Gold, Dow Jones & US-Dollar

Montag, 25. März 2013

Der US-Dollar fällt nicht und wird dank der geopolitischen Sorgen in Wirklichkeit sogar noch steigen, da er inmitten widersprüchlicher Trends zu einem sicheren Hafen werden wird. Wir dürfen hier nicht vergessen, dass sich die Mehrzahl der Leute …

„Das muss doch Konsequenzen haben“

Montag, 25. März 2013

Versagen der etablierten Parteien hat Gründung der „Alternative für Deutschland“ möglich gemacht – Die Kritik an der Euro-Rettung ist das Herzstück der neuen Partei. Aber auch der Frust über gebrochene Wahlversprechen treibt die Partei an, wie Gründungsvorstandsmitglied Bernd Lucke in der PAZ erklärt. Die Fragen stellte Rebecca Bellano.

Von der Realität eingeholt

Mittwoch, 20. März 2013

Während die CDU der AfD Panikmache unterstellt, erleben Zyprioten Härten des Euro … Sie ist erst wenige Tage alt, die neue Partei „Alternative für Deutschland“. Doch schon jetzt erkennen die Bundestagsparteien die Gefahr, die von der euro-kritischen Gruppierung für sie ausgeht.

EU-Parlamentarier: Euro ist eine einzige Katastrophe; Eurozone wird auseinanderbrechen

Donnerstag, 14. März 2013

Das wirkliche Problem, dem Sie nicht ins Auge sehen wollen, ist der Zustand der französischen Wirtschaft und die Tatsache, dass Frankreich jetzt Monat für Monat stärker von Deutschland wegdriftet. Es bahnt sich jetzt also …

EU-Parlamentarier: EU verrottet von innen heraus

Mittwoch, 16. Januar 2013

„Das war wirklich eine außerordentliche Debatte heute Morgen. Der Präsident der EU-Kommission sagte, dass die existentielle Gefahr für den Euro vorbei und die Krise vorüber sei, und dann kam von seinen Kollegen einer nach dem anderen an die Reihe, um diese Auffassung zu stützen …“