Gold

Der Goldrubel – Führt Russland den Goldstandard wieder ein?

Samstag, 29. Januar 2011

Im Lichte der weltweiten Finanzkrise betracht, könnte es sein, dass Russland sich nun in Richtung einer tragfähigen ökonomischen Lösung aufmacht – in Richtung Gold. Am 24.01.2011 verkündete der erste Vorsitzende der russischen Zentralbank, Georgi Luntowsky, Pläne, jedes Jahr weitere 100 Tonnen Gold hinzuzukaufen…

Es gibt keine Wirtschaftserholung und es ist auch keine in Sicht

Montag, 24. Januar 2011

Die Inflation hatte bei dieser Geschichte bisher keinerlei Bedeutung, aber sie wird sich in diesem und im nächsten Jahr auch bei den Edelmetallpreisen bemerkbar machen…Die Elitisten, welche die Regierung kontrollieren, stehen hier also kurz davor, einen weitern Kampf gegen Gold und Silber und am Ende auch den Krieg zu verlieren.

Gold-Ausblick 2011: Enormer Aufwärtsdruck und der China-Effekt

Donnerstag, 13. Januar 2011

In 2010 stieg Gold um 25%, und erzielte somit seinen 10. Jahreszuwachs in Folge. Obwohl wir heute über Gold sprechen, wäre es eine Nachlässigkeit von mir, die Performance von Silber außen vor zu lassen. Silber stieg in 2010 um 78% und beginnt gerade, genau wie Gold, seine Rolle als monetäres Metall wiederaufzunehmen. Platin stieg ebenfalls um 17%.

Peter Schiff: Regierungen sollten den Goldstandard wieder einführen

Montag, 10. Januar 2011

„Ich hoffe nicht [, dass es in den USA zu einer Hyperinflation kommen wird], aber es wird aufgrund der Dinge, die die FED getan hat, eine hohe Inflation geben. Die Hyperinflation wird davon abhängen, ob die FED mit dem bisherigen weitermacht – mehr Papiergeld in die Wirtschaft pumpt – oder ob sie endlich ihre Fehler einräumt und ihre Strategie ändert. Umso länger es dauert, umso schlimmer wird es werden…“

2011 – Das Jahr, an dem die Papierwährungen zu sterben beginnen

Freitag, 7. Januar 2011

Viele von uns sind sich nun der Schuldenblase der Regierung gewahr, die sicherstellt, dass die heutigen Herrscher aufgrund künstlich niedriger Kosten von der Schuldenlast befreit sind. Viele von uns sind sich jedoch nicht darüber im Klaren, dass es noch eine weitere Blase gibt – die Geldwertblase, die ebenfalls auf künstlich hohen Niveaus gehalten wird.

Jim Rickards: Der Goldstandard kommt

Freitag, 7. Januar 2011

Schätzungen bezüglich dieser höheren Preise können sehr stark variieren, was mit der Definition von ´Geld` zusammenhängt, die man hierbei verwendet, und davon, welches Gold/Papier-Verhältnis verlangt ist. Meine eigene Analyse deutet auf eine Preisspanne zwischen USD 5.000 und USD 11.000 pro Unze hin; aber natürlich gibt es einige Schätzungen, die wesentlich höher ausfallen.“

Casey Research: Wie stark steigen Gold und Silber in 2011?

Donnerstag, 6. Januar 2011

Doch was ist, wenn sich die weltweiten Wirtschaftsbedingungen weiterhin verschlechtern? Was passiert, wenn eine weltweite Preisinflation zum Tragen kommt? Und was passiert, wenn die Anstrengung der Regierung bezüglich der Währungsabwertung noch massiver wird?

National Inflation Association: Die Top 10 Voraussagen für 2011

Mittwoch, 5. Januar 2011

Die NIA geht davon aus, dass die Federal Reserve bis Ende des Jahres 2011 mit den Planungen für QE3 beginnen wird. QE3 könnte sich als die finale Schuss mit Inflation herausstellen, der dafür sorgt, dass die US-Wirtschaft eine Überdosis bekommt und in die Hyperinflation abdriftet.

James Turk: Der Ausblick für 2011

Mittwoch, 5. Januar 2011

Der westlichen Welt steht ein finanzieller Hurrikan bevor, der bereits im ersten Quartal 2011 einschlagen könnte. Im Gegensatz zu den letzten großen Verwerfungen an den Finanzmärkten, werden Gold, Silber & Minenaktien dieses Mal mit einer völlig anderen Kursentwicklung aufwarten, als dies noch in 2008 der Fall war. Und wenn die Politiker bei entscheidenden Fragen dann noch die falschen Entscheidungen treffen, steigen die Edelmetallpreise ins unermessliche

Hugo Salinas: Einige Gedanken zur Gold- und Silberpreismanipulation

Dienstag, 4. Januar 2011

Heutzutage werden Gold und Silber technisch gesehen als „Rohstoffe“ betrachtet, und die US-Aufsicht für Terminhandel, die CFTC, ist die Regierungsbehörde, welche angeblich für die Kontrolle des Terminhandels bei diesen Metallen verantwortlich ist und Marktmanipulationen verhindern soll. In der Praxis hat die CFTC bei den krassesten Manipulationen fortwährend ein Auge zugedrückt.

Hyperinflation wird Gold in ungeahnte Höhen katapultieren

Montag, 3. Januar 2011

Gold ist in den vergangenen 40 Jahren gegenüber dem US-Dollar um das 40-Fache gestiegen. Alleine in den vergangenen 11 Jahren stieg Gold gegenüber dem US-Dollar um das 6-Fache. Seit dem Preistief im Jahre 1999 in Höhe von USD 250 pro Feinunze sind nur sehr wenige Investoren als Marktteilnehmer bei diesem Goldaufstieg dabei gewesen.

Fiatwährungen auf dem Schafott: 2010 legte Gold um 30% und Silber um 84% zu

Sonntag, 2. Januar 2011

Gold und sein „verrückter kleiner Bruder“ legten in den letzten Tagen eine kleine Jahresabschlussrally hin und konnten das alte Jahr mit sehr hohen Kursen verabschieden. Gold ging am 31.12.2010 nahe seines Allzeithochs mit USD 1.421,60 pro Feinunze aus dem Handel, während Silber mit USD 30,91 pro Feinunze ein neues 30-Jahreshoch markierte.

Gold steigt auch bei einer wirklichen Wirtschaftserholung

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Warum lag der Goldpreis bei USD 275 pro Feinunze und stieg seit der Jahrtausendwende? Der Goldpreis von USD 275 pro Feinunze war das Ergebnis einer langfristigen Zentralbank-Kampagne, um Gold zugunsten des Euros und des US-Dollars zu „diskreditieren“. Großbritannien verkaufte 1999 die Hälfte seiner gesamten Goldbestände zu diesem Preis.

Weltweite Depression – Alles nur ein Affentheater des angloamerikanischen Establishments?

Montag, 27. Dezember 2010

Beispielsweise gab es auch Spekulationen darüber, dass diese Familien bei der jüngsten Sage um Stiftung X ihre Hände im Spiel hatten – eine Geschichte, die sich mehr nach dem Handlungsstrang eines schlechten Groschenromans anhört, als nach irgendetwas Realem. Lord James of Blackheath erwähnte Stiftung X Anfang November im House of Lords.

Der Aufstieg von Gold ist nicht aufzuhalten

Montag, 20. Dezember 2010

Ein Goldpreis von USD 3.000 pro Feinunze hätte nur sehr wenig mit Inflation zu tun. Dieser Goldpreis hätte auch nur sehr wenig damit zu tun, dass die Wirtschaft „schlecht“ läuft – es gab auch Rezessionen mit einem einbrechenden Goldpreis.

Goldrausch: Warum kaufen die Chinesen wie verrückt Gold, so als gäbe es kein Morgen mehr?

Samstag, 18. Dezember 2010

Ja, warum kaufen die Chinesen so viel Gold? In 2010 war die Goldnachfrage aus China einer der Hauptfaktoren für den dramatischen Goldpreisanstieg. Gold ist dieses Jahr um rund 26% im Preis gestiegen, und die meisten Analysten gehen davon aus, dass Gold in 2011 sogar noch weiter steigen dürfte.

Dezember 2010: Es ist noch Silber da, es ist noch Silber da!

Samstag, 18. Dezember 2010

Glänzende Aussichten für Silber – das weiße Edelmetall ist nach Meinung zahlreicher Analysten immer noch extrem unterbewertet. 2010 musste die Preisentwicklung von Silber nur gegenüber der von Baumwolle zurückstecken. Gegenwärtig kann physisches Silber mit Euros erworben werden…

Gold & Silber – Auf der Jagd nach Preisrekorden

Montag, 6. Dezember 2010

Im frühen Montagshandel schoss Silber mit USD 29,79 pro Feinunze erneut auf ein neues 30-Jahreshoch, und knüpfte damit konsequent an seinen Rekord von vergangener Woche an, als das weiße Edelmetall mit der höchsten Schlussnotierung seit 30 Jahren ins Wochenende entschwand.

Extrem hohe Nachfrage nach physischem Gold und Silber sorgt für steigende Preise

Samstag, 4. Dezember 2010

Gold und Silber gingen in der ersten Dezemberwoche mit neuen Bestmarken aus dem Handel. Noch nie erreichte Gold eine so hohe Schlussnotierung wie am 03.12.2010. Das gelbe Metall verabschiedete sich mit USD 1.414,50 pro Feinunze ins Wochenende.

Chapman: Goldstandard führt sich selbst wieder ein

Freitag, 3. Dezember 2010

Diese Länder befinden sich alle in einer hoffnungslosen Verfassung, was auch der Grund dafür ist, dass die USA und Großbritannien den Preis für Gold und Silber drücken. Wenn Gold und Silber weiter im Wert steigen, dann werden immer mehr Menschen begreifen, dass hier gerade etwas richtig schief läuft. Der Dreh- und Angelpunkt des weltweiten Finanzsystems, die USA, sind am Ende,

Euro-Allzeithochs für Gold & Silber – Edelmetalle fegen Euro-Weichwährung vom Parkett

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Der kleine Bruder des gelben Metalls konnte ebenfalls ein EUR-Allzeithoch verzeichnen, und kratzte am Mittwoch bereits kurzzeitig an der EUR 22,00 Marke pro Feinunze. Im Verlaufe des Jahres 2009 konnten Silberinvestoren eine 1-Unze-Silberanlagemünze noch für rund EUR 12 brutto erwerben – gegenwärtig muss man für eine solche Münze, auf die in Deutschland eine Mehrwertsteuer in Höhe von 7% zu entrichten ist, schon um die EUR 25 zahlen.

Der Panikzyklus: Staatsschuldenkrise stürzt westliche Länder ins Bodenlose

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Die Zentralbanken verfügen nicht mehr über genügend Gold, um nochmals einen Bärenmarkt zu erschaffen. Die Halter von Anleihen werden alles verlieren. Die westlichen Länder stehen vorm Staatsbankrott, und es gibt nichts, was die sozialistischen Regierungen dagegen tun können

10 SCO-Länder fegen den Goldmarkt leer (und haben nicht vor damit aufzuhören)

Dienstag, 23. November 2010

Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit und eine zunehmend wachsamere Öffentlichkeit schieben der Gold- und Silberpreismanipulation jetzt langsam den Riegel vor. Der aus Asien kommende Preisdruck auf Silber und Gold ist massiv und wird weiter anhalten. Gegenwärtig findet etwas statt, und Ihre Regierung will nicht, dass Sie darüber Bescheid wissen. Nur sehr wenige Journalisten schrieben darüber, und in den Massenmedien erschien nur wenig oder gar nichts dazu…

Gold & Silber: Nachfrage nach physischen Edelmetallen weiterhin riesig

Sonntag, 21. November 2010

Kein Wunder also, dass sich die Preise für die beiden ältesten Währungen der Welt gegenwärtig auf hohen Niveaus befinden. Gold ging am Freitag mit einem Kassapreis von USD 1.354,10 pro Feinunze aus dem Handel, gerade einmal USD 60 unter dem Allzeithoch des gelben Metalls, das im Verlaufe dieses Monats erzielt wurde.

Die Attraktivität von Gold hängt mit den Zinssätzen zusammen

Donnerstag, 18. November 2010

Im Januar 1977 begann beispielsweise ein gewaltiger Goldbullenmarkt, der im Februar 1980 wieder endete. Gold stieg während dieser drei Jahre rasch von USD 135 pro Unze auf knapp USD 860 pro Unze. Diese Entwicklung fand während eines raschen Anstiegs der nominellen Zinssätze statt.

Gold, Silber & Rohstoffe sind wohlmöglich die besseren Alternativen

Donnerstag, 18. November 2010

Nimmt man nur die offizielle Inflation seit 1980, müsste Gold bei USD 2.400 pro Unze liegen. Legt man die auf der Berechnungsmethode der 80er Jahre basierende tatsächliche Inflation zugrunde, würde dies einen Goldpreis von rund USD 7.700 pro Unze bedeuten. Das ist ein ganz schöner Unterschied, aber er ist realistisch, und wer weiß, wie stark die Ausschweifungen im Markt ausfallen können.

Chapman: Ohne Goldbestände sind die USA aus dem Rennen

Donnerstag, 18. November 2010

Die angekündigten Gelddruckmaßnahmen der US-Notenbank werden nicht helfen, weshalb man noch wesentlich mehr Liquidität in die Märkte pumpen wird. Die Länder kämpfen immer stärker für ihre Eigeninteressen – jeder kämpft für sich alleine.

Gold & Silber: Gute Entwicklungsaussichten für 2011

Montag, 15. November 2010

Viele Analysten gehen davon aus, dass sich der Bullenmarkt bei Gold und Silber weiter beschleunigen wird, nicht zuletzt deshalb, weil angesichts der anhaltenden Verwerfungen an den Finanz- und Währungsmärkten immer größere Teile der Öffentlichkeit Gold, Silber und Minenaktien für sich entdecken.

Rückkehr auf die Weltbühne: Gold ist die Weltwährung der Handelsmärkte

Samstag, 13. November 2010

Damit die aktuelle Situation auch einen Sinn ergibt – und um der Fragestellung nachzugehen, warum Zoellick genau zur rechten Zeit die Wiedereinführung eines Pseudo-Goldstandards fordert – müssen wir zunächst die Logik des Fiatgeldes erfassen. Fiatgeld ist nicht durch irgendetwas „gedeckt“. Der dem Fiatgeld innewohnende Wert ist nutzloses Papier…

Silber: Immer noch das beste Investment

Samstag, 13. November 2010

Die mit Abstand beste Versicherung vor der Währungskatastrophe: Für USD 27,00 pro Unze ist Silber ein unglaubliches Schnäppchen, besonders angesichts des Umstandes, dass der Silberpreis innerhalb der nächsten 48 Monate auf bis zu USD 100 explodieren kann. Silber ist die Währung der gewöhnlichen Menschen. Das war immer so gewesen und wird auch immer so sein. Während Gold in der Geschichte der Menschheit die Rolle als großer Wirtschaftsstabilisator und Hyperinflationsschutz einnimmt…

Experten: Staatsschuldendebakel leitet nächste Phase des Edelmetallbullenmarkts ein

Freitag, 12. November 2010

Die Edelmetallexperten gehen davon aus, dass die nächste Phase des Edelmetallbullenmarktes nun einsetzt und erwarten für die kommenden Monate weiterhin exorbitante Preissteigerungen

Kampflustig: Silber wirft DAX, Dow Jones und Rohstoffe aus dem Ring

Donnerstag, 11. November 2010

Das „Gold des armen Mannes“ erfreute sich innerhalb der letzten Wochen unglaublicher Preissteigerungen. Alleine innerhalb der letzten 30 Tage konnte Silber um 18% zulegen. Silberinvestoren kamen in den vergangenen 12 Monaten auf eine Rendite von atemberaubenden 57%.

Peter Schiff: Der Währungskrieg kommt Gold zugute

Dienstag, 9. November 2010

Während die Welt eine weitere USD 500 Milliarden Flut aus Bernankes Druckerpresse erwartet, bereiten sich die Gouverneure der Zentralbanken von Brasilien bis Tokyo darauf vor auf ähnliche Art zu reagieren. Das ist das geldpolitische Äquivalent eines Atomkrieges, von der Strahlung einmal abgesehen. Die Inflationsbomben drohen die Weltwirtschaft für sparende und produktive Unternehmen in ein unbewohnbares Gebiet zu verwandeln.

Kursfeuerwerk – Gold und Silber mit neuen Bestmarken

Dienstag, 9. November 2010

Die Preisexplosionen am Edelmetallmarkt halten weiter an. Gold konnte am 08.11.2010 wieder ein neues Allzeithoch erzielen und die psychologisch wichtige Marke von USD 1.400 pro Feinunze durchbrechen. Das gelbe Metall ging am Montag mit USD 1.410,20 pro Feinunze aus dem Handel und konnte damit im Vergleich zur Freitagsnotierung um USD 20,00 zulegen.

Schöne Neue Welt: Führt Großbritannien den Goldstandard wieder ein?

Sonntag, 7. November 2010

Seltene Einblicke in die düsteren Untiefen der Schattenregierung: Vor wenigen Tagen hielt Lord James of Blackheath im britischen Oberhaus eine erstaunliche Rede über den bevorstehenden Zusammenbruch der britischen Nahrungsmittelindustrie und Einzelhandelsbranche, den Goldstandard einer mysteriösen und ultrareichen Stiftung…

QE2: Einsetzender Dollarcrash treibt Gold auf neues Allzeithoch

Freitag, 5. November 2010

Am Donnerstag warnten Ökonomen und Analysten davor, dass die Ankündigung der FED, die Staatsschulden zu monetisieren und die Geldmenge zu erhöhen, den schwächelnden US-Dollar der Gefahr des Zusammenbruchs aussetze…

Gold durchbricht neues Allzeithoch, Silberpreis explodiert

Freitag, 5. November 2010

Im asiatischen Handel kletterte Gold heute auf einen Kassapreis von bis zu USD 1.392,30 pro Feinunze und markierte damit erneut ein Allzeithoch, während der Preis für die Feinunze Silber auf einen 30-Jahreshoch von USD 26,60 hochschnellte. Damit bewiesen die beiden Geldmetalle – so wie sie dies seit Jahrtausenden tun – wieder einmal, dass sie auf die Zerstörung der Papiergeldwährungen sowie Systeminstabilitäten an den Finanzmärkten extrem sensibel reagieren…

Silberpreis erklimmt neues 30-Jahreshoch

Montag, 1. November 2010

Der Preis für physisches Silber stieg in den vergangenen Wochen unaufhörlich an und erreichte immer neue Bestmarken. Am Montag wurde die Feinunze des weißen Edelmetalls im asiatischen Handel bereits mit einem Kassapreis von USD 25,05 gehandelt, was ein neues 30-Jahreshoch darstellt.

Sprott: Fiatwährungen auf dem Scheiterhaufen

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Eine große Zahl an Rohstoffen profitiert jetzt von der durch das Abwertungsrennen geschaffenen Unsicherheit. Gold, Silber, Öl, Kupfer, Weizen, Zucker und Platin befinden sich alle im Anstieg und es ist noch nicht einmal über Inflation berichtet worden! Ruhm und Ehre den Zentralbanken, die es schafften dieses Wunder zu orchestrieren.

Salinas: USA müssen Silberstandard wieder einführen!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

In der Vergangenheit gab es immer wieder Vorschläge für geldmarktpolitische Reformen, was auch nicht weiter verwundern sollte, da die westlichen Staaten innerhalb der letzten 150 Jahre ein kommunistisches Geldsystem schufen, das an der Spitze von Zentral- und Privatbankern faschistisch kontrolliert wird, während ihre Politikersklaven dazu angehalten sind unter dem Volk den Sozialismus zu verbreiten…

Gold & Silber: Preiskorrekturen nach unten kaum noch möglich

Montag, 25. Oktober 2010

Während die geld- und fiskalpolitischen Machthaber Nordamerikas und Europas damit beschäftigt sind den „systemrelevanten“ Bankstern mit der Aufrechterhaltung des fraktionalen Reservesystems, quantitativen Lockerungen, Bankenrettungen und der kollektivistischen Staatshaftung ihrer Steuersklaven die Boni zu versüßen, flüchten die Chinesen in bedeutendem Umfang in wirkliche Werte – Gold und Silber.

Lindsey Williams: Geständnisse eines Globalisten

Sonntag, 24. Oktober 2010

Pastor Lindsey Williams war heute in der Alex Jones Show zu Gast und lieferte weitere Informationen zu dem anhaltenden Plan der globalen Elite Amerika zu zerstören, die Finanzmacht zu konsolidieren, eine Weltregierung zu erzwingen und die Menschheit auf eine Klasse aus Sklaven zu reduzieren.

Das Platzen der Dollarblase: Kaufen Sie Gold, solange es noch erhältlich ist!

Sonntag, 24. Oktober 2010

„Wenn das amerikanische Volk es den Privatbanken jemals erlaubt, die Ausgabe ihres Geldes zu kontrollieren, zuerst durch Inflation, dann durch Deflation, dann werden die Banken und Konzerne, die heranwachsen, den Menschen ihren ganzen Besitz wegnehmen, bis ihre Kinder obdachlos aufwachen, auf dem Kontinent den ihre Vorväter erobert haben…“

Robert Kiyosaki: Silber für USD 25 pro Unze ist ein Schnäppchen

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Der berühmte Investor und Buchautor Robert Kiyosaki erklärt in einem packenden 45-minutigen Interview, warum man nicht allzu spät in den Edelmetallmarkt einsteigen sollte. Darüberhinaus gewährt er erhellende Einblicke in die Denkweise von Investoren und das Netz aus Gesetzen, Propaganda und schulischer Gehirnwäsche…

Ron Paul: Inflationsängste sorgen für wilde Flucht ins Gold

Dienstag, 19. Oktober 2010

Während die großen Akteure bei diesen Währungsspielchen allesmögliche auseinanderklamüsern, sind die Menschen, die am meisten darunter zu leiden haben, die Sparer, Arbeiter und jene mit festen Einkommen, da sie mit ihrem Geld immer weniger kaufen können. Täuschen Sie sich nicht – die FED und das US-Finanzministerium treiben hier Spielchen mit unserem Geld

Preisrückgänge im Goldmarkt zum Kauf nutzen!

Dienstag, 19. Oktober 2010

Mit der positiven Einschätzung zum künftigen Potenzial von Gold und Silber schließt sich Zulauf vielen anderen Edelmetallexperten an. Einige Edelmetallkenner wie Jim Rickards, Bob Chapman oder Doug Casey sind sogar der Meinung, dass künftige Währungen wenigstens teilweise durch Silber und Gold gedeckt sein müssten, um das Vertrauen bei den Bürgern und Investoren wiederzuerlangen…

Wenn der Staat nebenan wohnt

Samstag, 16. Oktober 2010

Zuallererst: Betrug ist falsch, das ist klar. Doch jemanden beim Staat anschwärzen ist auch eine Sache, der ich nicht so einfach zustimmen würde. Doch darum soll es hier gar nicht gehen, sondern um einen Aspekt der Krisenvorsorge, der vielleicht nicht von jedem bedacht wird. Stellen Sie sich vor: Sie haben eine umfassende Krisenvorsorge betrieben, in der richtigen Annahme, dass die Zeiten schlimmer werden und Sie sich darauf vorbereiten sollten.

Gold & Silber: Wilde Spekulationen und Panikkäufe kommen erst noch

Samstag, 16. Oktober 2010

Als Reaktion auf diesen riesigen monetären Anschlag wird der Dollar absinken, die Aktienmärkte werden wacker standhalten, die Märkte für Staatsanleihen werden relativ wenig Veränderungen durchmachen, aber die Rohstoffe werden steigen und Gold und Silber werden exponentiell im Wert zulegen.

NIA: Hyperinflation wird alle Amerikaner in Dollarmilliardäre verwandeln

Dienstag, 12. Oktober 2010

Es wird jedoch ein Zeitpunkt kommen, an dem der US-Dollar zusammenbricht und Gold um hunderte oder sogar tausende Dollars pro Tag zulegen wird, während Silber seinen Wert an einem Tag möglicherweise verdoppeln oder verdreifachen kann. Vertrauen Sie uns: An diesem Tag möchten Sie ganz bestimmt nicht auf der falschen Seite des Handels stehen.

Der lange Weg zur Goldblase

Montag, 11. Oktober 2010

Die Finanzmedien erklären den Papiergeldsparern, dass Goldinvestoren „sehr optimistisch…oder sicherheitsbewusst“ sein müssten, wenn sie das gelbe Metall bei einem Niveau von über USD 1.350 pro Feinunze kaufen. Die Massenmedien und großen Finanzpublikationen sind recht vorsichtig, wenn es darum geht die Aussichten der Wertentwicklung für Silber und Gold zu beschreiben.