Gold

Fiatwährungen werden sturmreif geschossen – Zugewinne von Gold & Silber in 2010

Donnerstag, 7. Oktober 2010

„Die…verschiedenen Fiatpapierwährungen…sind kein Geld. Sie sind schlechte Speicher des Werterhalts, da sie den Wert der Kaufkraft nicht erhalten und ihn auch langfristig nicht erhalten werden. Wir sagen voraus, dass ihr Wert weiterhin fallen wird, dass mit ihrem Nominalwert einfach immer weniger gekauft werden kann…“

Gold und Silber setzen Preisanstiege weiter fort – Papierwerte werden immer suspekter

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Die anhaltenden Probleme an den Finanzmärkten treiben auch immer mehr superreiche Investoren in den physischen Goldmarkt, was auch erklärt, dass kein Nachfragerückgang beim gelben Edelmetall zu erkennen ist. Banker, die für superreiche Investoren tätig sind, erklärten am Montag, dass diese Anleger aktuell in beträchtlichem Umfang ins Gold gehen und ihre physischen Edelmetallbestände teilweise tonnenweise aufstocken würden.

Legendärer Investor: Anstieg des Goldpreises auf USD 2.000 „ist selbstverständlich“

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Der milliardenschwere Finanzier Jim Rogers erklärte gegenüber CNBC, die anhaltende Zerstörung der US-Wirtschaft durch die Federal Reserve bedeute, dass der Goldpreis mit Sicherheit weiter schnell ansteigen werde, völlig ungeachtet, ob es eine vorübergehende Erholung gibt oder nicht.

Märchenstunde: „Gold hat seinen Zenit erreicht, es gibt keine Inflation“

Sonntag, 3. Oktober 2010

Einfach gesagt ist Gold eine Währung. Gold ist die ultimative Währung, gegen die alle anderen Währungen gemessen werden. Der Grund für den aktuellen Anstieg hat überhaupt nichts mit einer Goldblase zu tun, dafür aber umso mehr mit der Tatsache, dass alle Papierwährungen demselben historischen Muster folgen – einem Abwertungsmuster.

Gewinner im Währungskrieg: Gold- und Silberpreis erreichen neue Bestmarken

Samstag, 2. Oktober 2010

Gold erreichte am Freitag d. 01.01.2010 mit USD 1.320,93 pro Feinunze ein neues Allzeithoch und setzt damit seinen glänzenden Aufstieg der letzten zwei Wochen fort. Seit dem 14.09.2010 konnten an 11 Handelstagen neue Allzeithöchststände beim Goldpreis verzeichnet werden. Auch Silber erreichte wieder ein neues 30-Jahreshoch mit einem Spotpreis von zwischenzeitlich bis zu USD 22,16.

Chapman: Aktuelle Depression findet auf diese Art nur alle 300 bis 500 Jahre statt

Donnerstag, 30. September 2010

Das Ergebnis dieser die ganzen Jahre über anhaltenden Lasterhaftigkeit ist der größte Bullenmarkt für Gold und Silber in der Geschichte. Während wir diese Zeilen schreiben, spielt Gold mit der Marke von USD 1.300 pro Feinunze und Silber wird mit rund USD 21,50 gehandelt. Jeden Tag wird ein neues Rekordhoch verzeichnet, obwohl Optionen auslaufen und der Markt fortwährend seitens der US-Regierung manipuliert wird.

Neues Allzeithoch für Gold, Investoren sagen weitere riesige Gewinne voraus

Dienstag, 28. September 2010

Die Gold-Futures haben erneut ein neues Allzeithoch verzeichnen können, während die Experten auf breiter Front vorhersagen, dass der Bullenmarkt im Goldhandel noch lange Zeit anhalten wird. Der Goldpreis stieg am Dienstag auf bis zu USD 1.310,25 pro Feinunze und erreichte damit das achte Mal innerhalb von zwei Wochen einen Allzeitrekord.

Fiatwährungen in der Abwärtsspirale – Gold wird als Sieger hervorgehen

Dienstag, 28. September 2010

Immer wenn eine Nation ein wenig mehr vom Kuchen des Welthandels abhaben möchte, drückt sie den Wert ihrer Währung wieder ein klein wenig weiter nach unten. Doch wer ist der Gewinner des Ganzen? Nun ja, die Beantwortung dieser Frage ist recht einfach: Gold, Silber und andere Edelmetalle werden hier weiterhin als Gewinner hervorgehen…

Gold durchbricht psychologische Barriere von USD 1.300, Silber erreicht 30-Jahreshoch

Freitag, 24. September 2010

James Turk, der Mitautor des Buches „Der Zusammenbruch des Dollars“ und Herausgeber des Free Gold Money Report schreibt, dass die Explosion beim Goldpreis „einen Grund hat“: „Die Edelmetalle sind sensibel gegenüber Veränderungen bei der Inflation, bei der aktuellen sowie bei der für die Zukunft angenommenen.“

Dollar-Zusammenbruch sendet Goldpreis in Richtung USD 11.000

Mittwoch, 22. September 2010

Der Edelmetallpreis ist aktuell knapp unter die Marke von USD 1.300 pro Feinunze geklettert – eine psychologische Barriere beim Edelmetallpreis, die viele Investoren in Aufregung versetzt. Der Anstieg des Goldes begründet sich jedoch hauptsächlich durch die Schwäche des Dollars als durch irgendwelche anderen Faktoren.

Gold & Silber auf Rekordjagd: Drohender Dollarcrash beflügelt Preisentwicklung

Mittwoch, 22. September 2010

Gold erzielte heute ein neues Allzeithoch von USD 1.293,73 pro Feinunze und auch Silber wird aktuell mit über USD 21,00 gehandelt, während der US-Dollar Index in die Gefahrenzone unterhalb der 80 Punktemarke abrutscht. Zentralbanken auf der ganzen Welt versuchen sich durch Goldkäufe vorm Dollarcrash schützen

Silber schlägt Gold und kein Ende in Sicht

Samstag, 18. September 2010

Silber hat sich im September besser entwickelt als Gold. Innerhalb der letzten 4 Wochen ist das Gold/Silber-Verhältnis von 68,3 auf 61,4 gefallen und bisher ist keine Trendwende bei dieser „Talfahrt“ für Gold absehbar, da die Edelmetallexperten unter anderem davon ausgehen, dass eine Erholung des Gold/Silber-Verhältnisses zugunsten des gelben Edelmetalls erst dann wieder einsetzt, wenn der Bullenmarkt im Edelmetallhandel vorbei ist.

Großinvestoren nehmen Fährte auf: Silberpreis kann jederzeit explodieren

Donnerstag, 16. September 2010

Der Silbermarkt ist winzig – bereits geringfügige Investitionen des „Big Moneys“ können zu enormen Ausschlägen beim Preis führen. Bei den Experten verfestigt sich das Meinungsbild, dass die Großinvestoren die Fährte aufgenommen haben und Silber mittelfristig die USD 25,00 Marke durchbrechen könnte

Depression in Europa und den USA treibt Anleger in Edelmetalle und die Menschen zur Verzweiflung

Donnerstag, 16. September 2010

Gold steigt weiter, Griechenland – Europas Aushängeschild des Versagens – sieht 30-jähriger Depression unter einem IWF-Diktat entgegen, die politische Korruption in den USA ist gigantisch, die Kluft zwischen Staatsbediensteten und privat Beschäftigten enorm…der gesellschaftliche Zusammenbruch ist vorprogrammiert…

Gold- und Silberpreis explodieren – Bankster geben Marktmanipulation auf

Dienstag, 14. September 2010

„Während Silber viele derselben Investmenteigenschaften von Gold hat, genießt es darüberhinaus den zusätzlichen Vorteil der industriellen Nachfrage. Und als eine alternative Währung ist Silber praktischer…“

Winken Sie der Goldrakete zum Abschied

Dienstag, 14. September 2010

Der Goldpreis hat am Dienstag ein neues Allzeithoch erreicht und stieg in der Spitze bis auf USD 1.271,20 Dollar pro Feinunze an. Damit hat sich die Vorhersage zahlreicher glaubwürdiger Marktbeobachter erfüllt, dass die Aufwärtsdynamik weiter ungebrochen anhält.

Jim Sinclair: Anschnallen! Gold kennt nur noch eine Richtung

Donnerstag, 9. September 2010

Jetzt, wo die Erwartung bedeutender Preisanstiege bei Gold seitens verschiedener rationaler Quellen verbreitet wird, kann man sich einer Sache sicher sein und das sind USD 1.650. Ich erhalte zahlreiche E-Mails, in denen ich gefragt werde, ob es möglich ist, dass der Goldpreis bis Anfang Januar auf USD 1.650 steigt. Ich vermute, es handelt sich hier um zurückgebliebene und klamme Käufer von Call-Optionen, die genau das taten, wovor ich warnte…

US-Wirtschaft: Ausbleibende Erholung schlägt auf Edelmetallpreise durch

Donnerstag, 9. September 2010

Historisch gesehen kam es im September in 81% aller Fälle zu einer Erhöhung des Goldpreises. Zwischen September und Februar sollten sich Gold und Silber sehr gut entwickeln. Silber ist im Begriff auf USD 25,00 oder höher durchzubrechen. Wir stehen auch kurz davor mitzuerleben, wie sich Gold und Silber immer mehr von gewöhnlichen Rohstoffen absetzen…

Ron Paul: US-Goldreserven überprüfen & Federal Reserve abschaffen

Mittwoch, 25. August 2010

„Sie wissen, dass Gold wichtig ist. Ich denke, sie sind durchaus gewillt es zu manipulieren. Das ist der einzige Weg, wie sie das Trugbild von Gold aufrecht erhalten können. Sollten sie involviert sein, ist es dann nicht erstaunlich, was im vergangenen Jahr geschah? Was wird passieren, wenn sie das Handtuch werfen?“

Goldpreiszyklus: Warum Sie genau jetzt in Gold investieren sollten

Mittwoch, 25. August 2010

Aktuell dösen Millionen Papiergeldsparer in Deutschland wieder einmal vor sich hin. Die Massenmedien berichten über den Aufschwung, der nur in den Köpfen der Politiker, Lobbyvertreter und der Journaille existiert und das EU-Staatsschuldendebakel sowie die sich auf der anderen Seite des Atlantiks weiter verschärfende Wirtschaftsdepression sind aktuell ziemlich weit weg.

Profitable Insiderinformationen: FED pumpt in den nächsten zwei Jahren erneut USD 5 Billionen in die Wirtschaft

Sonntag, 8. August 2010

Innerhalb der letzten 6 Monate erlebten wir einen riesigen Aufbau an Lager- und Warenbeständen, was bedeutet, dass die Zahl frei verfügbaren Geldes aktuell sogar bedeutend niedriger sein könnte. Die Bestände müssen jetzt innerhalb der nächsten 6 Monate in einem schwachen Wirtschaftsumfeld verkauft werden.

China: Führende Ökonomen drängen darauf US-Staatsanleihen abzustoßen und Gold zu kaufen

Dienstag, 20. Juli 2010

Bekannte chinesische Ökonomen fordern ihre Regierung auf riesige Bestände von US-Staatsanleihen auf den Markt zu werfen und handfeste Vermögenswerte wie Gold zu kaufen, eine Maßnahme, die weitreichende Folgen für die Wirtschaft mit sich bringen würde.

Der offizielle Krieg gegen Gold: Die jüngsten Goldpreisdrückungen

Freitag, 9. Juli 2010

Es sollte erwähnt werden, dass Gold und Silber bereits vor 1988 einige Male vom US-Finanzministerium und der im Privatbesitz befindliche FED manipuliert wurden. In den 50 Jahren, in denen wir die manipulativen Aktivitäten der US-Regierung verfolgt haben, stellten wir fest, dass dies immer wieder vorkommt.

1. Halbjahr 2010: Gold und Silber explodieren im Wert gegenüber allen Fiatwährungen

Mittwoch, 7. Juli 2010

Diese Währungen sind es, wofür die Menschen arbeiten gehen und sparen. Durch diese Inflation werden die Ersparnisse und die Gehälter der Menschen beschnitten, welche nur über sehr begrenzte Möglichkeiten verfügen sich vor diesen verheerenden Auswirkungen zu schützen.

Warum Dirigisten Gold hassen

Sonntag, 27. Juni 2010

Inmitten der zunehmenden Forderungen der Dirigisten die Ausgaben des Bundes zu erhöhen, kann man den tief sitzenden Hass auf Gold unter den Anhängern des Dirigismus förmlich spüren. Der Grund dafür ist, Dirigisten wissen, dass es sich bei Gold um ein Kommunikationswerkzeug handelt, das den Menschen verrät, was die Regierungsbeamten mit ihrem Geld treiben.

Aufwärmphase: Weltreservewährung US-Dollar wird abgelöst…von Gold

Sonntag, 27. Juni 2010

Während diese Krise auf ihren Höhepunkt zusteuert, stehen die Premierminister und Präsidenten vor dem Dilemma sich zwischen sozialen Unruhen und dem Bankrott entscheiden zu müssen. Dabei ist es jedoch so, dass der US-Anleihemarkt nicht ganz die Rolle spielt, die wir annahmen, was mit den Wirtschaften der Länder des Mittelmeerraumes zusammenhängt, die kurz davor stehen wie Dominosteine umzufallen.

Lord Rothschild steigt ins Lagergeschäft für Edelmetalle ein

Dienstag, 22. Juni 2010

Wie in den britischen Medien bekannt wurde, ist Lord Rothschild jetzt mit EUR 15 Millionen ins Lagergeschäft für Edelmetalle eingestiegen und erwarb Anteile an der Internetplattform BullionVault.Das World Gold Council…stieg ebenfalls bei der Firma ein.

Propagandafront 19.06.2010

Samstag, 19. Juni 2010

Themen der Sendung: Wirtschaftliche Talfahrt Deutschlands geht weiter, Welt befindet sich in der Zweiten Großen Depression, Bankenkrise verschärft sich, Banken leihen sich untereinander kein Geld mehr, europäisches Finanzsystem stand wohl wieder vor dem Zusammenbruch, Nigel […]

Gold erreicht neues Rekordhoch, Silber zieht mit

Freitag, 18. Juni 2010

Gold erreichte am Freitag ein neues Allzeithoch. Um 14:30 Uhr MEZ musste man USD 1.257,80 (EUR 1.015,08) zahlen um an den internationalen Edelmetallmärkten an eine Feinunze (31 Gramm) des gelben Metalls zu gelangen. Vor zwei Wochen erreichte der Goldpreis mit USD 1.254 sein letztes Rekordhoch.

Ron Paul: Warum die Regierung Gold hasst

Dienstag, 8. Juni 2010

Unglücklicherweise ist Griechenland nicht das einzige Land mit unverantwortlichem Ausgabeverhalten. Die Schuldenexplosion im Stile Griechenlands greift schnell auf andere Länder über, eins nach dem anderen, und ja, die Vereinigten Staaten sind eines der Dominosteine entlang dieses Weges.

Investmentbanker: Es wird scheußlich – kaufen Sie Land, Stacheldraht und Waffen

Dienstag, 8. Juni 2010

Das wird dazu führen, dass die politischen Entscheidungsträger fälschlicherweise versuchen werden die Wirtschaft und den Markt mit einem globalen Programm der quantitativen Lockerung im Wert von USD 10 Billionen bis USD 15 Billionen wieder anspringen zu lassen.

Euro-Talfahrt setzt sich fort, Goldpreis erreicht neues Rekordhoch

Montag, 7. Juni 2010

Diese Einschätzung sei, so die Zeitung, vor weniger als einem Jahr noch undenkbar gewesen, durch die Turbulenzen in Griechenland, Spanien und Portugal sowie die Einschätzung der deutschen Bundeskanzlerin, Merkel, dass sich die Währung in einer „existenziellen Krise“ befinde, sind nun jedoch fast die Hälfte der vom Telegraph befragten Spitzenökonomen der Meinung, der Euro sei bald Geschichte.

Iran wirft EUR 45 Milliarden auf den Markt um Goldbarren und Dollars zu kaufen

Donnerstag, 3. Juni 2010

Die iranische Zentralbank plant sage und schreibe EUR 45 Milliarden an Devisen gegen Goldbarren und US-Dollars einzutauschen, während sich auch einige Golfstaaten darauf vorbereiten inmitten des Schuldenchaos in Europa, welches droht die gesamte Region zu zerrütten, aus der kränkelnden Einheitswährung zu fliehen.

David Rosenberg: Gold könnte auf USD 3.000 explodieren, da das Vertrauen in die Währungen schwindet

Freitag, 14. Mai 2010

Der Finanzanalyst David Rosenberg sagt, dass Gold auf USD 3.000 die Feinunze explodieren könnte, da die europäischen Investoren ihren notleidenden Euro gegen das Edelmetall eintauschen, während JP Morgan anmerkt, dass physisches Anlagegold sich einer unbegrenzten Nachfrage gegenübersehen könnte

Edelmetallpreise explodieren und kein Ende in Sicht

Mittwoch, 12. Mai 2010

Ein Grund für die explodierenden Edelmetallpreise ist die weiter anhaltende starke Nachfrage der Edelmetalle als „sicherer Hafen“ oder „Rettungsanker“ bei den Sparern, die sich im anhaltenden Staatsschuldendebakel vor einem Totalverlust ihrer Ersparnisse schützen wollen.

Silberpreismanipulation: US-Bundesbehörden leiten zivil- und strafrechtliche Ermittlungen gegen JP Morgan Chase ein

Montag, 10. Mai 2010

Wie die Zeitung „New York Post“ gestern mitteilte, bestätigten US-amerikanische Behörden, dass strafrechtliche wie auch zivilrechtliche Ermittlungen gegen die Bank JP Morgan Chase bezüglich massiver Vorwürfe, sie würde den Silbermarkt manipulieren, eingeleitet wurden.

Eine finanzielle Feuersbrunst kolossalen Ausmaßes

Montag, 3. Mai 2010

Die Probleme in Europa, Großbritannien und den USA werden uns noch lange Zeit begleiten. Schon bald wird die Preisdrückung von Gold durch die Regierung ins Allgemeinwissen übergehen…Das ist die letzte preiswerte Gelegenheit ihr Vermögen zu schützen, indem sie mit Gold und Silber in Zusammenhang stehende Anlagen besitzen. Tun Sie es jetzt um dem Schaden aus dem Weg zu gehen.

Letzte Warnung: EUR-Silberrakete abgehoben!

Samstag, 1. Mai 2010

Am Freitag ist die EUR-Silberrakete abgehoben. Die Feinunze Silber kostete am 30.04.2010 EUR 14,00. Das ist ein neues EUR-Allzeithoch für Silber. Das letzte Allzeithoch in Euro war März 2008. Zu diesem Zeitpunkt belief sich der Preis für die Feinunze Silber auf EUR 13,50. Aus diesem Anlass werden in diesem Artikel die Zusammenhänge und Gründe für diese Entwicklung vorgestellt und mögliche Handlungsempfehlungen herausgestrichen.

Propagandafront 30.04.2010

Freitag, 30. April 2010

Themen: Rettung Griechenlands, Auswirkungen auf Edelmetallpreise, Merkels Soziale Weltordnung, Elektromobilität, Bilderbergtreffen Anfang Juni

Ratingagentur warnt vor Aufständen in Amerika

Mittwoch, 17. März 2010

Moody´s, eine der führenden Ratingagenturen hat vorhergesagt, dass die USA und Großbritannien aufgrund seitens der Regierungen aufgezwungener Austeritätsmaßnahmen – um zu versuchen ihr AAA Kreditrating zu halten – ähnliche Aufstände sehen könnten, wie wir sie in Griechenland erlebt haben.

Gold steigt gegen abwertende Währungen

Freitag, 5. März 2010

Physisches Gold scheint auch weiterhin gegen abwertende Währungen anzusteigen, da die Zentralbanken auf der ganzen Welt – inmitten von Ängsten einer herannahenden Verschärfung der Krise, einer Rezession mit zwei Talsohlen – mit ihren massiven Schuldenlasten zu kämpfen haben.

Ron Paul: Legalisierung konkurrierender Währungen

Dienstag, 26. Januar 2010

Nur Gold und Silber, nicht Papiergeld, können laut Verfassung gesetzliche Zahlungsmittel sein. Stattdessen ist es illegal bei Geschäften Gold und Silber anstelle von Federal Reserve Banknoten zu verwenden.

Goldschwindel der Vereinten Nationen dient als Ablenkungsmanöver für den Schritt in Richtung Weltwährung

Dienstag, 5. Januar 2010

Der Marsch in Richtung Weltwährung ist real, beweisbar und öffentlich dokumentiert. Die UN-Goldschwindelgeschichte hat scheinbar keinen anderen Zweck als Desinformationen zu streuen

Ein intimer Blick auf die Zukunft von Amerika

Dienstag, 5. Januar 2010

Wie Jim Grant kürzlich anmerkte, ist die Strafe für einen Beamten, der betrügerisch das Geld des Volks entwertet nach Abschnitt 19 des Coinage Act von 1792 der Tod. Dennoch bekam man für die Entwertung des Geldes vom Volk im Jahr 2009 den Titel „Mann des Jahres“

Nach der Aufdeckung der Machenschaften der FED geht’s vorsichtig weiter

Samstag, 2. Januar 2010

Der Fall des Dollar, des Pfundes und des Euros während sich Gold als die einzige realistische Alternative nach oben bewegt. Die Welt wird schockiert sein, wenn der Euro kollabiert. Es wird nicht über Nacht passieren. Es wird ein oder zwei Jahre dauern, aber es gibt eine gute Chance dafür, dass es passiert.