Staatsschuldenkrise

Euro-Debakel: Das Timing für den kommenden europäischen Staatsschulden-Big-Bang

Freitag, 20. Februar 2015

Derzeit halten die Staaten die Zinssätze auf historisch niedrigen Niveaus, wodurch sie enorme Kosten einsparen, aber wenn sich die Zinsen dann wieder in die Höhe schrauben, wird das gesamte System kollabieren. All jene, die Anleihen zu diesen niedrigen Zinsen gekauft haben …

Staatsschuldenblase: Das Ende des weltweiten Schuldensystems rückt näher

Donnerstag, 19. Februar 2015

Wenn diese Blase platzt, werden die Auswirkungen daher nicht auf einzelne Branchen, Vermögenswerte oder Länder beschränkt sein, sondern es wird das gesamte System in Mitleidenschaft ziehen. Die kommende Krise wird kein weiteres 2008 werden. Die nächste Krise wird viel, viel schlimmer werden

Blase am Aktienmarkt: Vorsicht bei deutschen Aktien & Staatsanleihen!

Donnerstag, 19. Februar 2015

Während der letzten Staatsschuldenkrise wurden die Hochs in Europa auch allesamt vor den Hochs in den USA ausgebildet. Wahrscheinlich werden wir auch dieses Mal anfänglich dieselbe Entwicklung beobachten können

Staatsschulden-Crash: Warum die Aktienpreise in den kommenden Jahren explodieren werden!

Mittwoch, 18. Februar 2015

Wir haben es hier mit einer Staatsschuldenkrise zu tun – nicht mit irgendeiner Spekulationsblase bei Aktien. Dennoch behaupten die Gold-Promoter ständig, dass am US-Aktienmarkt ein massiver Crash bevorstünde. Das Gegenteil ist der Fall …

Monster-Crash: Zinsanstiege & Dollar-Rally werden die Weltwirtschaft in den Abgrund reißen

Montag, 16. Februar 2015

Sollte die Fed die Zinsen dieses Jahr erstmals seit 2006 wieder anheben, so wie weithin angenommen wird, werden die dadurch für die Unternehmen und Staaten steigenden Kreditkosten gemeinsam mit einem stärkeren US-Dollar den größten Wirtschaftszusammenbruch unserer Zeit hervorrufen

Game Over: Der Westen wird die nächste Krisenwelle nicht überleben

Mittwoch, 11. Februar 2015

Zum großen Staatsschulden-Big-Bang gehören unter anderem der Zusammenbruch der Pensionsfonds, Steuererhöhungen und Bürgerunruhen. Und dann kommt noch eine Welle von Staatspleiten hinzu …

Philipp Bagus: Der Euro ist eine Katastrophenwährung, die gerade untergeht

Mittwoch, 11. Februar 2015

Der Ökonom Philipp Bagus bezeichnet den Euro als sinkendes Schiff und führt das Scheitern der europäischen Einheitswährung auf ihr völlig sinnloses Design zurück. Ein böser Ausgang des Euro-Experiments ist unvermeidlich und es ist heute bereits klar, dass keiner der denkbaren Ausgänge für den Sparer von Vorteil ist

Staatsschulden- Crash: Deutschland wird mit in die Tiefe gerissen

Montag, 2. Februar 2015

Die wirtschaftliche Lage Deutschlands ist weit schlimmer, als die Menschen glauben. Die Bevölkerung wird schockiert aus ihrem Schlaf aufwachen, wenn die Krise im Herbst dieses Jahres richtig an Fahrt aufnimmt

Die kommende globale Wirtschaftsdepression: Die Hinweise mehren sich

Freitag, 30. Januar 2015

Was wir wirtschaftlich gerade mitverfolgen können, sind die Geburtswehen der bevorstehenden Wirtschaftsdepression. Und umso stärker wir uns der Krise nähern, desto stärker werden diese Geburtswehen ausfallen.

Dominoeffekt: Bringt Griechenland die Staatsanleiheblase zum Platzen?

Mittwoch, 28. Januar 2015

Die Staaten – besonders die westlichen Staaten – kaufen sich nun bereits seit über 30 Jahren Wählerstimmen, in dem sie den Wählern im Gegenzug Sozialausgaben wie Sozialhilfe, Arzneimittelzuschüsse, Renten und …

Euro-Krise: Staatspleiten & Banken-Crashs sind jetzt nicht mehr aufzuhalten

Donnerstag, 22. Januar 2015

Es gibt einen Krieg, der nie zu Ende geht, und das ist der, bei dem die Menschen fortwährend versuchen, den Trend des Wirtschaftszyklus zu bekämpfen. Die Europäische Zentralbank wird nun damit beginnen, die faulen Staatschulden – für die sie überhaupt erst gesorgt hat – aufzukaufen, anstatt das zu tun, was von Beginn an notwendig gewesen wäre …

Staatsschuldenbombe: Warum die Fed eine Normalisierung der Zinsen nicht zulassen wird

Donnerstag, 15. Januar 2015

Sicher, die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) könnte die Zinsen dieses Jahr durchaus um einen bestimmten Betrag anheben, doch wird diese Zinserhöhung lediglich symbolischer Natur sein. Angesichts der Tatsache, dass es über USD 100 Billionen an Anleihen gibt und über USD 555 Billionen an mit Zinsensätzen in Zusammenhang stehende Finanzderivate, wird die Fed eine Normalisierung bei den Zinssätzen keinesfalls zulassen.

Staatsschuldenbombe: Warum Sie einen Plan B haben und Goldmünzen besitzen sollten

Samstag, 10. Januar 2015

Die Vorstellung, dass eine Einheitswährung und eine Einheitsregierung Krieg verhindern würden, wird sich in ihr Gegenteil verkehren und zum Auslöser für Krieg werden. Europa ist dem Untergang geweiht, sollte es beim politischen Trend nicht zu einer Umkehr kommen …

Deflationärer Monster-Crash: Der Zusammenbruch des Rubels ist erst der Anfang!

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Wir werden gerade Zeugen des Zusammenbruchs der Weltwirtschaft, weil wir es bei den Staaten mit einer allesdurchdringenden Korruption und politischen Manipulationen zu tun haben. Die Politiker sorgen sich einzig um den Ausgang der nächsten Wahlen. Da gibt es keine langfristigen Pläne.

Staatsschulden-Bombe: Wohin sollen die Anleger jetzt noch flüchten!

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Wir können derzeit beobachten, wie sich der große ab Herbst nächsten Jahres (2015,75) einsetzende Staatsschulden Big Bang Schritt für Schritt vor unser aller Augen entfaltet. Die Banken-Stresstests sind reine Märchen, da davon ausgegangen wird, dass die Banken überleben werden, wenn sie mit steigenden Zinssätzen, einem einbrechenden Immobilienmarkt und erhöhter Volatilität an den Aktienmärkten konfrontiert werden.

Staatsschuldenkrise: Worüber sich die Anleger wirklich Sorgen machen sollten

Montag, 15. Dezember 2014

Bei der europäischen Anleihekrise ging es ausschließlich um genau diese Art von fiskalischer Katastrophe – es ging in Wahrheit also überhaupt nicht um die damalige Inflationsrate …

Herbst 2015: Mit Vollgas in den Monster-Crash!

Montag, 8. Dezember 2014

Helm auf, anschnallen und gut festhalten – das renommierte Analysehaus Armstrong Economics warnt für Herbst 2015 vor einem Staatsschulden-„Big Bang“, der die westliche Welt, wie wir sie heute kennen, für immer verändern könnte

Euro-Crash: Der wahre Grund, warum die Zentralbanken in Aktien flüchten

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Die Vorstellung, dass der Euro den Dollar als Weltreservewährung ersetzen würde, war das typische Mantra von Leuten, die von Währungen nicht die geringste Ahnung haben. Dank der Struktur des Euros bestand nie die Aussicht darauf …

Staatsschuldenkrise: Regierungen bereiten sich im Geheimen auf die kommenden Staatspleiten vor

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Auf die Industrienationen rollt eine Welle von Staatspleiten zu – und es wird aller Vorausschau nach der schlimmste Wirtschaftsalbtraum der Finanzgeschichte werden …

Staatsschuldendebakel: Warum die Aktienpreise in den kommenden Jahren massiv explodieren werden!

Montag, 10. November 2014

Sollte sich der Dow Jones bis in den Januar hinein konsolidieren und wir dann bis in den März hinein einen Anstieg sehen, und sollte auf ein solches März-Hoch im Herbst 2015 ein Tief folgen, könnte es sein, dass … der Dow Jones in unseren Preisbereich von rund 43.000 Punkten vorstößt.

Globale Schuldenbombe: Der Zusammenbruch ist nicht mehr aufzuhalten

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Die Kombination aus unfassbar großen Mengen an Finanzderivaten, Algorithmus-Programmen, dem Hochfrequenzhandel usw. hat dazu geführt, dass das System heute so stark gehebelt ist, dass nichts in der Geschichte der Menschheit auch nur ansatzweise daran heranreichen würde.

Europa – fest im Würgegriff der Deflation

Montag, 27. Oktober 2014

Die spanische Regierung macht aktuell genau das: Sie presst das Geld aus der Gesellschaft heraus, um damit ihre Schulden in Brüssel und Berlin zu zahlen. Darüber hinaus wurden in Spanien alle Formen echter freier Wahlen abgeschafft …

Monster-Rally bei US-Aktien: Nach der Korrektur wird es zu phänomenalen Anstiegen kommen!

Dienstag, 14. Oktober 2014

Anstatt einer Phasentransformation, bei der sich der Wert des Dow Jones … verdoppelt, würden wir dann mit einer bis 2017/2018 anhaltenden Rally rechnen, bei der der Dow Jones auf das Niveau von 25.000 bis 28.000 Punkte steigt …

Monster-Crash: IWF kann die Eurozone auch nicht mehr retten

Montag, 13. Oktober 2014

Ich hatte davor gewarnt, dass für eine Einheitswährung vereinheitlichte Staatsschulden nötig sind. Dafür ist es jetzt jedoch ein wenig zu spät. Europa hat das Vertrauen des weltweiten Kapitals bereits verloren

Finanzkrise: Warum die nächste Crash-Welle noch viel verheerender ausfallen wird

Dienstag, 7. Oktober 2014

Füttert man Vögel jeden Tag, vergessen sie irgendwann, wie man selbst nach Nahrung sucht. Menschen sind da auch nicht anders. Im Westen sind die Menschen mittlerweile abhängig vom Staat und wissen gar nicht mehr, wie man ohne ihn überlebt.

François Hollande vernichtet Frankreich im Alleingang

Sonntag, 5. Oktober 2014

Der französische Präsident François Hollande wird 2015 mit einem steigenden Haushaltsdefizit konfrontiert, während er die größte Schuldenmenge, die das Land jemals gehabt hat, überrollen muss. Wenn es dann keine Bieter gibt, könnte es durchaus sein, dass der Euro bis 2016 auf USD 1,00 oder USD 1,03 einbricht.

Euro-Krise: Warum die Untergangspropheten Recht haben

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Die Behauptung, Europa ist dem Untergang geweiht, ist ja noch eine Untertreibung – und genau das ist auch der Grund dafür, warum es in den letzten 5 Jahren kein europäischer Politiker, Banker, Bürokrat und Erbsenzähler versäumt hat, diese Auffassung zu bestreiten, womit der Wahrheitsgehalt der Aussage ja bestätigt wird.

Deflationsschock: Der Zusammenbruch des Westens hat begonnen

Donnerstag, 18. September 2014

Wir befinden uns mitten auf dem Weg in die Staatsschuldenkrise und es ist völlig ausgeschlossen, dass die westliche Gesellschaft, wie wir sie heute kennen, fortbestehen wird. Das Problem mit den Politikern ist, dass sie die Menschen immer nur als unerschöpfliche Einnahmequelle erachten, die nach Gutdünken besteuert werden kann.

Euro-Krise: Frankreich droht weitere Herabstufung des Kreditratings

Mittwoch, 17. September 2014

Laut Citi Research könnte die Ratingagentur Moody´s die Bonitätsnote Frankreichs bereits diesen Freitag für eine erneute Überprüfung vormerken und in den kommenden Wochen eine Herabstufung durchführen …

Explosives Gemisch: Der nächste Goldbullenmarkt wird spektakulär ausfallen

Montag, 15. September 2014

Das Wall-Street-Schwergewicht Goldman Sachs hat seinen negativen Goldpreisausblick, den es nun bereits seit über einem Jahr vertritt, jüngst noch einmal bekräftigt. Doch nicht nur das: Die ohnehin bereits negative Einstellung zu Gold …

Schwarzer Schwan: Dieses Ereignis wird das weltweite Finanzsystem zum Einsturz bringen

Freitag, 12. September 2014

Wir wissen, dass die Banken 2008 bankrott waren, und seitdem hat sich nichts geändert. Die Bankbilanzen haben sich seitdem nicht verbessert. Das Einzige, was passiert ist, ist, dass die Banken ihre Giftmüll-Schulden …

Verheerendes Beben: Explodierende Anleihezinsen werden für entsetzliche Katastrophe sorgen

Montag, 8. September 2014

Solch ein Abverkauf bei den Aktien wäre aber nur ein leichtes Vorbeben, dem danach natürlich ein viel größeres Beben folgen würde – ein Beben, das für Aktien wie auch Anleihen gleichermaßen verheerend wäre. Das richtige Beben, von dem …

Staatsschulden-Bombe: Zentralbanken haben weiterem Crash im Stile von 2008 den Boden bereitet

Mittwoch, 3. September 2014

Die geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken der letzten 5 Jahre haben die Kapitalmärkte so stark beschädigt, dass der wichtigste Aspekt heute gar nicht mehr die Entwicklungen in der realen Welt sind, sondern die Frage …

Finanz-Hurrikan: Warum die nächste Finanzkrise viel verheerender wird als in 2008

Mittwoch, 3. September 2014

Billionen Dollars an Schulden, eine kurz vor dem Platzen stehende Staatsanleiheblase und wirtschaftliche Verzerrungen, die es für die Anleger praktisch unmöglich machen, zu wissen, was sich hinter den Kulissen abspielt – all das hat laut Doug Casey etwas geschaffen, das von ihm als „Krisenwirtschaft“ bezeichnet wird.

Kapitalkontrollen & Vermögensenteignung: Die größte Gefahr, die von den meisten Anlegern ignoriert wird

Mittwoch, 6. August 2014

Die Beweise sind so überwältigend, dass die meisten Anleger bereits alarmiert sind; unser größtes Risiko sind nicht etwa Fehlinvestments, sondern das politische Risiko.

US-Dollar, Yuan & Co.: Der Untergang des Westens und der Aufstieg Asiens

Mittwoch, 6. August 2014

Wir werden erleben, wie die USA an den Finanzmärkten langfristig ihre wirtschaftliche Macht verlieren werden – das wird aber erst dann der Fall sein, wenn die Märkte in Asien tiefer werden und der US-Dollar seine Funktion als Reservewährung verliert. Dann werden wir auch den Niedergang und Verfall der USA …

Schuldenkrise, Krieg & Aufstände: Weltweites Chaos wird in den kommenden Jahren massiv zunehmen

Dienstag, 29. Juli 2014

Europa ist eine einzige und vollständige Katastrophe, und es gibt keine Lösung – die ganze Veranstaltung wird in Schutt und Asche gelegt werden. Und jede Lösung, mit der sie aufwarten, besteht darin, noch mehr Macht zu fordern: Wir brauchen mehr Macht

Schuldenkrise: Italien ist pleite; Staat schuldet Unternehmen über USD 100 Milliarden

Montag, 28. Juli 2014

Laut Reuters schuldet der italienische Staat den privaten Unternehmen aktuell rund EUR 75 Milliarden (USD 102 Milliarden). Die Nachrichtenagentur bezieht sich bei dieser Meldung auf Daten der italienischen Zentralbank. Die nichtbezahlten Rechnungen haben bei den Unternehmen für Liquiditätsprobleme gesorgt

EU-Staatsschuldendebakel: Kann Deutschland Europa bei der nächsten Finanzkrise retten?

Montag, 28. Juli 2014

Ist Deutschland überhaupt in der Lage, Europa bei Ausbruch der nächsten Finanzkrise zu retten, und verfügen die Europäer über einen glaubwürdigen Plan B, falls Deutschland nicht gewillt ist, im Krisenfall mit Geschenken aufzuwarten?

Schuldenkrise: IWF bereitet Enteignung der Rentner, Sparer & Anleger vor; Maßnahmen werden alle schockieren

Montag, 30. Juni 2014

Und die Menschen sind blind. Sie glauben, dass das die Methode wäre, um reich zu werden. In Wirklichkeit geht der Staat gegen jeden vor, denn bei den Reichen handelt es sich nur um eine winzige Gruppe von Akteuren. Aber die Menschen wollen das nicht hören – sie wollen glauben, dass die Reichen die Rechnung für alle anderen bezahlen können.

Staatsschuldenkrise: Warum das europäische Bankensystem dem Untergang geweiht ist

Dienstag, 24. Juni 2014

Das europäische Bankensystem war von Beginn an zum Scheitern verdammt. Man kann den Bankern zwar die Schuld für den Eigenhandel geben, aber man kann sie nicht für das erbärmliche Design des Euros verantwortlich machen.

Staatsschuldenkrise: Bürgerunruhen werden weiter zunehmen; Kollaps unvermeidlich

Dienstag, 24. Juni 2014

Das größte Problem, mit dem wir es zu tun haben, sind die Falschinformationen. Die Menschen begreifen einfach nicht, warum die Wirtschaftspolitik der Nachkriegsära gegenwärtig in sich zusammenbricht.

Staatsschuldenbombe & Gold: Der „echte Crash“ kommt erst noch!

Freitag, 20. Juni 2014

Die beste Methode, um sich vor dem teuren Irrsinn der Zentralbanker und Pleitestaaten zu schützen, ist das Halten der liquidesten Vermögenswerte, und Gold ist der liquideste Vermögenswert von allen.

Staatsschuldenkrise: Aktien werden zu Zentralbankreserven; Zentralbanken steigen massiv bei Aktien ein

Montag, 16. Juni 2014

Ich hatte in der Vergangenheit bereits darüber berichtet, dass unsere Quellen melden, dass die Zentralbanken nun damit anfangen, Aktien aufzukaufen, um ihre Reserven zu diversifizieren. All unsere Quellen in Asien …

Finanz-Crash: Der Punkt, wo an den großen Finanzmärkten die Hölle losbrechen wird

Montag, 16. Juni 2014

Die Staaten beteiligen sich nicht an einer systemischen, orchestrierten Verschwörung, um die von ihnen erfassten Wirtschaftsdaten zu frisieren. Eine Vielzahl von Einzelpersonen dazu zu bringen, sich auf die Manipulation von Daten zu einigen, wäre viel zu schwierig …

Staatsschuldenkrise: An gigantischen Zahlungsausfällen führt kein Weg vorbei

Freitag, 13. Juni 2014

Ich habe davor gewarnt, dass es ohne riesige Staatspleiten keine Lösung geben wird. Das ist schlicht und ergreifend die Art, wie es aus historischer Sicht immer abgelaufen ist. Staatsschulden – die komischerweise als qualitativ hochwertige Schuldenpapiere erachtet werden – sind in Wahrheit der schlimmste Vermögenswert, den es überhaupt gibt. Einfach gesagt

Globale Schuldenbombe: 12 Zahlen zum weltweiten Finanz-Schneeballsystem, die Sie kennen sollten

Freitag, 13. Juni 2014

Die Zahlen, die Sie in diesem Artikel sehen werden, werden Sie wahrscheinlich schockieren. Diese Zahlen beweisen, dass das weltweite Finanz-Schneeballsystem wesentlich größer ist, als sich die meisten Menschen überhaupt vorstellen können.

Negativzinsen: Der Zusammenbruch des Euros ist nicht aufzuhalten; EZB mitten im Überlebenskampf

Donnerstag, 12. Juni 2014

Europa ist eine Katastrophe, die auf ihren Ausbruch wartet; ein außer Kontrolle geratener Zug, bei dem der zukünftige Crash schon heute feststeht …

EU-Staatsschuldendebakel: Sozialsysteme stehen kurz vor dem Kollaps; Armut explodiert

Donnerstag, 5. Juni 2014

Das sozialistische Experiment in Europa ist jämmerlich gescheitert. Dank der Staatsschuldenkrise ist die Armut in Europa auf gigantische Niveaus explodiert. Die sozialistische Gesellschaft, die den europäischen Kontinent beherrscht hat, steht jetzt am Rande des vollständigen Zusammenbruchs

Rickards: Der globale Währungs-Neustart kommt; Gold-Nachfrageschock ist nicht aufzuhalten

Freitag, 30. Mai 2014

Wir warten jetzt nur noch auf den Auslöser, den ich als Schneeflocke bezeichne, die die Lawine ins Rollen bringt. Und um Schneeflocken schert sich niemand; man macht sich höchstens Sorgen um den Schnee, und der ist instabil und wartet nur auf seinen Zusammenbruch.