Staatsschuldenkrise

Staatsschuldenkrise: Kapitalverkehrskontrollen kommen; US-Banken schränken internationale Überweisungen ein

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Der Weg in die Tyrannei ist immer mit guten Vorsätzen gepflastert. In den USA betritt derzeit die harmlos klingende Behörde für Verbraucher-Finanzschutz (CFPB) die Bühne.

Umzingelt von Sozialisten: Internationaler Währungsfonds hat sich in eine der gefährlichsten marxistischen Organisationen der Welt verwandelt

Dienstag, 15. Oktober 2013

Diese Typen gehören einfach nur ins Gefängnis, weil sie für die Gesellschaft weit gefährlicher sind als ein Vergewaltiger oder ein bewaffneter Räuber. Ihnen wird nämlich die gesamte Gesellschaft zum Opfer fallen.

Zombiebanken & Pleitestaaten: Vermögensenteignung kommt; Eurozone immer noch größte Gefahr für die Weltwirtschaft

Dienstag, 15. Oktober 2013

Die katastrophale Lage der Eurozone verschlimmert sich zusehends. Der IWF schlägt vor, europaweit 10% aller Ersparnisse zu konfiszieren. Die Eurozone bleibt nach wie vor die extremste Gefahr für die Weltwirtschaft

Aktienmarkt: Gewinnerwartungen spielen derzeit überhaupt keine Rolle

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Manchmal steigen Aktien aufgrund der Gewinnentwicklung und manchmal aufgrund der Kapitalwerterhöhung … Wir leben … in einer multidimensionalen Welt, wo die hinter jeder Wirkung stehende Ursache aufgrund der Kombination verschiedener Trend massiv variieren kann.

US-Schuldenkrise: Amerikaner hassen den Kongress, ihre Konjunkturzuversicht bricht ein und jetzt geben sie auch noch weniger Geld aus

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Langsam sieht man es auch den Zahlen: Die Debakel rund um die Schuldenobergrenze und den Regierungs-Shutdown bahnen sich ihren Weg bis zur Wirtschaft.

Schuldendebakel: 12 unheilvolle Warnungen, was eine US-Staatspleite für die Weltwirtschaft bedeuten würde

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Ein Zahlungsausfall auf US-Schulden, der mehr als ein paar Tage anhalten würde, könnte einen Finanz-Crash auslösen, wie ihn die Welt bisher noch nicht gesehen hat. Wenn die US-Regierung dem weltweiten Finanzsystem absichtsvoll Schaden zufügen wollte, wäre die beste Methode …

Es wird extrem ungemütlich: Die nächste große Finanzkrise wird Renten & Pensionen vernichten

Montag, 7. Oktober 2013

Die Hypothekenkrise war nur ein Vorgeschmack auf den kommenden Finanzcrash bei dem sich alles um Staatsschulden, Renten & Pensionen drehen wird. Aus historischer Perspektive ist das die Art von Krise, bei der die Verantwortlichen durch die Straßen geschleift werden

Drei Katastrophen, die drohen, die Weltwirtschaft zum Einsturz zu bringen

Montag, 30. September 2013

Wir haben weltweit drei potenzielle Katastrophengebiete: Europa, die USA und Japan. Und jedes dieser Gebiete hat Probleme einer Größenordnung, die ausreichend wäre, um einen Zusammenbruch der Weltwirtschaft und des globalen Finanzsystems herbeizuführen …

Zusammenbruch garantiert: US-Geldsystem wird nicht überleben

Samstag, 28. September 2013

Es ist schlicht nicht möglich, dass dieses Geldsystem überleben wird. Es wird kollabieren, weil es niemanden gibt, der auch nur in der Lage sein könnte, es zu kontrollieren …

Globale Verschwörung? Keine Panik – die Eliten werden auch in Flammen aufgehen!

Montag, 23. September 2013

Versuchen sie die Märkte zu manipulieren, um das schnelle Geld zu machen? Ja. Aber haben sie dabei Erfolg? Nein! Jedes Mal geht es präzise nach hinten los. Warum? Weil sie unter der Prämisse operieren, dass man einfach nur jeden schmieren muss, um den Ausgang der Ereignisse zu kontrollieren.

Schuldenbombe: Der Finanz-Kollaps ist nur noch eine Frage des Wann

Freitag, 20. September 2013

Die US-Aktienmärkte notieren nahe ihrer Allzeithochs, während die Politiker und Ökonomen von einer Erholung, niedriger Inflation und guten Zeiten quasseln, obwohl die Instabilität und die Gefahren unseres schuldenbasierten Geldsystems deutlich erkennbar sind.

Staatspleiten rücken näher: Japan flüchtet sich in US-Staatsanleihen; in Europa wird’s auch ganz schnell gehen

Mittwoch, 18. September 2013

Europäer sollten die Entwicklung in Japan genau im Auge behalten. Der Euroraum dürfte einer der nächsten Wackelkandidaten sein, die es im Rahmen des globalen Staatsschuldendebakels in den Abgrund reißt

Finanzchaos & Vermögensvernichtung: Kommt die Monster-Dollar-Rally?

Donnerstag, 12. September 2013

Laut dem renommierten Analysten Martin Armstrong dürfte es in den kommenden 24 Monaten – noch vor dem Zusammenbruch der USA – zu einer monströsen Dollar-Rally kommen, die den Wert der Weltreservewährung über ihre Höchststände der 80er Jahre treibt und die Weltwirtschaft ins Chaos stürzt

USA können nur verlieren: Syrien-Krieg würde nächste Phase der Staatsschuldenkrise einleiten

Dienstag, 10. September 2013

Die USA sind darauf angewiesen, dass irgendjemand ihre Schulden kauft. Das ist die Staatsschuldenkrise – und sie hat die USA verwundbar gemacht, da die Vereinigten Staaten in internationalen Angelegenheiten …

Greyerz: Eskalierendes Staatsschuldendebakel wird Gold auf USD 2.500 und Silber auf USD 70 treiben

Samstag, 7. September 2013

Während die Ängste bezüglich der Weltwirtschaft überall auf dem Planeten immer weiter zunehmen und nun auch noch die Gefahr eines Konflikts im Nahen Osten droht, erklärte der seit 42 Jahren tätige Marktveteran Egon von Greyerz …

Massaker an den Anleihemärkten: Größte Blase der Menschheitsgeschichte platzt gerade

Freitag, 6. September 2013

Das Massaker bei den Anleihefonds ist spektakulär ausgefallen. Bestes Beispiel: Ängstliche Anleger zogen im August USD 7,7 Milliarden aus dem Total Return Fund von Pimco ab, dem größten Anleihefonds der Welt.

System-Crash kommt in den nächsten 18 Monaten; westlichen Staaten gehen die Optionen aus

Donnerstag, 5. September 2013

Es ist unvermeidlich, dass das jetzige System zusammenbrechen wird. Meine Meinung dazu ist, dass wir noch 12 bis 18 Monate haben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die jetzigen Rahmenbedingungen noch viel länger aufrechterhalten werden können.

Albtraumhafte Schuldenkrise: Wie Sie sich vor Währungs-Zusammenbrüchen schützen können

Donnerstag, 5. September 2013

Seit US-Präsident Nixon 1971 „vorübergehend“ das Goldfenster schloss, basieren alle Währungen nur noch auf Schulden. Sie werden nicht mehr länger durch Vermögenswerte gedeckt, sie sind kein echtes Geld mehr wie ein Golddollar beispielsweise …

Syrien-Krieg: Westen will Staatsschulden-Crash mit aller Macht hinauszögern

Donnerstag, 29. August 2013

Die politischen Eliten in den USA versuchen derzeit alles, um den vollen Ausbruch und den Höhepunkt der Staatsschuldenkrise abzuwenden. Doch selbst ein Krieg dürfte ihnen nicht mehr allzu viel Zeit bescheren. Sie werden den Wettlauf gegen die Zeit verlieren – so viel steht fest

Monster-Crash: Gold, Silber & der Status quo

Donnerstag, 29. August 2013

Gold und Silber werden als Wert- und Vermögensspeicher überleben. Papiergeld, der wirtschaftliche Status quo, nichtfinanzierte Verbindlichkeiten, Pensionspläne, exponentiell steigende Schulden, riesige Haushaltsdefizite, „systemrelevante“ Banken …

Schuldenkrise: US-Imperium braucht dringend einen Ablenkungskrieg

Sonntag, 25. August 2013

Insiderquellen bestätigen, dass die Rebellen den [Giftgas-]Angriff in Syrien durchgeführt haben – zwei Tage nachdem das UN-Team ins Land reiste und nur 10 Minuten von ihrem Aufenthaltsort entfernt. Das Ganze verwandelt sich in einen Religionskrieg, und durch den Sturz Syriens würde aller Vorausschau nach ein weiterer Iran geschaffen …

Staatsschuldenkrise: Hyperinflation nein, Währungsreform ja

Sonntag, 11. August 2013

Das Endspiel ist klar. Es wird eine internationale Währungsreform geben, weil das marxistisch-keynesianische Nachkriegssystem gerade vollständig in sich zusammenbricht … Wir befinden uns gegenwärtig inmitten einer Staatsschuldenkrise. Das ist eine ernste Angelegenheit. Wenn wir es zu weit treiben, enden wir in einem Mad-Max-Szenario.

1 Billiarde Yen – die japanische Schuldenbombe kann jetzt jederzeit eine globale Panik auslösen

Samstag, 10. August 2013

Wie viel ist JPY 1.000.000.000.000.000 eigentlich wert? Nun, es sind rund USD 10,5 Billionen. Es ist ein Geldbetrag, der größer ist als „die Wirtschaften Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens zusammengenommen.“ Es ist solch eine atemberaubende Menge an Schulden, dass man sie sich kaum vorstellen kann.

Wie sich die Renten in Luft auflösen: Geburtenrate wird Industrieländern den Garaus machen

Freitag, 9. August 2013

Seit Ende der 1990er Jahre liegt die Geburtenrate in Deutschland relativ konstant bei 1,4 Kinder pro Frau, so das Statistische Bundesamt. Im Grunde ist dieser Trend in allen Industrieländern zu beobachten. Diese Tatsache führt also nicht allein in Deutschland zu einem Bevölkerungsrückgang, sondern praktisch in allen Industrieländern.

Chaos, Aufstände & Krieg: Wie Imperien untergehen

Mittwoch, 7. August 2013

Ab 2014 beginnt der neue Kriegszyklus. Die Unruhen werden zuerst an den Rändern des Imperiums beginnen – also in Europa – und sich dann sukzessive bis zur Kernwirtschaft durchfressen … Vor dem Hintergrund, dass der Bürgerunruhe-/Kriegszyklus nächstes Jahr eine Trendwende erlebt …

Wirtschaftskollaps: Warum Sie Ihr Gold gut verstecken sollten

Mittwoch, 7. August 2013

Die Geschichte lehrt, dass Staaten im Rahmen eines Wirtschaftszusammenbruchs buchstäblich alles konfiszieren, was ihnen in die Hände gerät

Tickende Zeitbombe: Die mit Abstand wichtigste Zahl der gesamten US-Wirtschaft

Donnerstag, 1. August 2013

Es gibt eine extrem wichtige Zahl, die jeder genau im Auge behalten muss, und sie hat nichts mit der US-Arbeitslosenrate, der Inflation oder dem Eigenheimmarkt zu tun. Wenn diese Zahl zu stark steigt, wird das gesamte US-Finanzsystem in sich zusammenbrechen.

Globales Staatsschuldendebakel – die Lage ist aussichtslos

Montag, 29. Juli 2013

Das ganze europäische Bankensystem ist unglaublich gefährdet. Abgesehen von den Problemen mit dem Eigenhandel – was ja auch in New York schiefging – haben wir es in Europa auch noch mit dem Problem zu tun, dass die Banken dort AAA-Anleihereserven der Euroländer gehalten haben.

Schuldenstände explodieren auf extrem gefährliche Niveaus – Wie lange geht das noch gut?

Donnerstag, 25. Juli 2013

Nie zuvor sah sich die Welt einer solch schweren Schuldenkrise gegenüber. Ja, in der Vergangenheit gab es natürlich immer wieder Länder, die aufgrund ihrer Schulden in Schwierigkeiten gerieten …

Wirtschaftszusammenbruch wird für politische Reformen sorgen; Währungsreform kommt

Mittwoch, 24. Juli 2013

Die politischen Entscheidungsträger werden die Weltwirtschaft vernichten, während sie davon überzeugt sind, dass sie nur alles Vermögen in ihre Hände bringen müssten und schon würden ihre falschen Konzepte von Erfolg gekrönt sein … Die Währung kollabiert und es kommt zur Einführung einer neuen Währung

Wow. Die Geschichte über Islands „Erholung“ ist eine komplette Lüge!

Dienstag, 23. Juli 2013

Was die sich derzeit in der ganzen Welt abspielende Staatsschuldenkrise anbelangt, war Island Zweifelsohne der Kanarienvogel in der Kohlemine. Es war das erste Land, das pleiteging und unter dem Gewicht eines kreditbefeuerten Booms zusammenbrach …

Bürgerunruhen, Chaos & Revolutionen: Der Zusammenbruch des Westens ist voll im Gang; Langzeitarbeitslosigkeit wird nicht mehr verschwinden

Freitag, 19. Juli 2013

Die steigende Arbeitslosigkeit im Westen ist struktureller und langfristiger Natur. Der Traum vom Sozialismus ist ausgeträumt. Die Zusammenbruchsphase hat begonnen. Ab 2014 wird es extrem ungemütlich

Das absolute Albtraum-Szenario

Donnerstag, 18. Juli 2013

Die meisten Menschen sind sich überhaupt nicht im Klaren darüber, dass das US-Finanzsystem am Rande einer entsetzlichen Katastrophe steht. Sollten die Zinssätze weiterhin so drastisch steigen, werden die USA mit einer Wirtschaftskrise konfrontiert werden, die bedeutend größer sein wird als die, die damals in 2008 ausbrach.

Globales Wirtschafts-Inferno: 10 Anzeichen, dass die Party bald vorbei sein dürfte

Montag, 15. Juli 2013

Die Massenmedien scheinen nicht die geringste Ahnung von all den finanziellen Sturmwolken zu haben, die gegenwärtig am Horizont aufziehen. Die für einen Finanz-Tornado notwendigen Rahmenbedingungen kommen nun immer schneller zusammen – und wenn es knallt, dürften wir uns noch wünschen, dass lediglich fliegende Haie unser Problem sind.

Bulle & Bär: Warum die Masse der Anleger immer komplett danebenliegen muss

Donnerstag, 11. Juli 2013

Einer der faszinierendsten Aspekte des Marktverhaltens ist, dass die Mehrheit immer falsch liegen muss, um eine Entwicklung anzuheizen. Es gibt derzeit Unmengen an Artikeln und Prognosen, die die Wirtschaftserholung hinterfragen und erklären, dass die Welt in einem Schwarzen Loch versinkt …

Staatsschuldenkrise: Warnung vor Bankaktien & Rentenfonds

Mittwoch, 10. Juli 2013

„Die Deutsche Bank ist also pleite und die US-Investment- und Geschäftsbanken sind dem großen Risiko steigender Zinssätze ausgesetzt – aber werden nicht alle Aktienpreise weiter steigen, weil die Menschen Goldman- oder Barclays-Aktien mehr vertrauen werden als Staatsanleihen?“

Staatsschuldenkrise: Wir befinden uns jetzt inmitten des Zusammenbruchs

Samstag, 6. Juli 2013

Als Diokletian nach dem großen geldpolitischen Zusammenbruch des 3. Jahrhunderts an die Macht kam (284 bis 305 n. Chr.), wollte er die Wirtschaft wiederrichten und führte sogar erneut Silbermünzen ein. Um das zu erreichen, musste er jedoch eine aggressive Besteuerung implementieren …

Staatsschuldendebakel: US-Notenbank entgleitet die Kontrolle über die Zinssätze

Montag, 1. Juli 2013

Die jüngsten Kommentare des Vorsitzenden der US-Notenbank Ben Bernanke haben die weltweiten Finanzmärkte schockiert. Alles begann am 22.05.2013 während einer Stellungnahme Ben Bernankes vor dem gemeinsamen Wirtschaftsausschuss beider Häuser des US-Kongresses, wo er erstmals andeutete, dass …

8 Methoden, wie junge Menschen heutzutage ausgebeutet werden … und was man dagegen tun kann

Donnerstag, 27. Juni 2013

Es dürfte mittlerweile für alle offenkundig sein, dass das alte Diktum – studiere hart, bekomme gute Noten, geh auf eine gute Schule, besorg dir einen großartigen Job und arbeite dich dann die Leiter hinauf – heute keine Bedeutung mehr hat. Und es ist an der Zeit, dieses Modell neu zu erfinden.

Gefängnisplanet: Warum der Zusammenbruch der westlichen Regierungen unsere einzige Chance ist

Donnerstag, 27. Juni 2013

Die Fluchtausgänge für die westlichen Steuersklaven werden sukzessive geschlossen. Diese Maßnahmen haben mit Sicherheit oder Terrorismusbekämpfung nicht das Geringste zu tun – hier geht es nur darum, Sie auszubluten, um die Staatsschulden der Staatskrake zu finanzieren

Turk: Westliches Finanzsystem steuert auf riesigen Hurrikan zu

Donnerstag, 20. Juni 2013

Nach zwei Tagen fortwährender Fed-Propaganda warnte James Turk die Hörer von King World News heute, dass sich das Finanzsystem nun direkt in das „Auge des Hurrikan“ aufgemacht hat. Und er sprach darüber, mit welchen Problemen die Zentralplaner künftig konfrontiert sein werden und mit welchen Marktrisiken dies einhergehen wird.

Vereinigte Stasi von Amerika: Zusammenbruch der Gesellschaft steht kurz bevor

Montag, 17. Juni 2013

Der Überwachungswahn der Staatskrake ist ein historisch zuverlässiger Indikator, dass der Kollaps der Gesellschaft nah ist. Sollten wir nicht zur Besinnung kommen, kann die Lage ohne Weiteres in ein Mad-Max-Szenario eskalieren, bei dem sogar der Wert von Edelmetallen zusammenbricht und Nahrungsmittel zum ultimativen Wert werden

Endspiel: Zypern war nur ein erster Vorgeschmack

Montag, 17. Juni 2013

Die westlichen Wohlfahrtsstaaten stehen kurz vor dem Kollaps. Eigentlich sind sie bereits pleite, aber die Politiker tun alles in ihrer Macht stehende, um das Unvermeidliche noch ein wenig länger hinauszuzögern

Warnung: Risiko eines weltweiten Kollaps der Finanzmärkte steigt wieder

Donnerstag, 13. Juni 2013

Falls Sie dachten, es könnte nicht noch einmal passieren; machen Sie sich bereit: Ein neuer weltweiter Stillstand der Finanzwelt könnte unmittelbar bevorstehen. Es ist ein Jammer, dass Wirtschaft, Handel, Finanzen usw. für die meisten Menschen einfach nur unglaublich langweilige Themen sind.

Ehemalige US-Regierungsberaterin: Westliche Regierungen werden ihre Bürger enteignen

Sonntag, 9. Juni 2013

Die massive Staatsschuldenbombe der Industrieländer wird ihre Opfer fordern. Rechnen Sie mit noch mehr staatlichem Diebstahl. Die Regierungen werden versuchen, alle offenen und subtilen Möglichkeiten auszuschöpfen, um ihre Bürger auszurauben

Staatsschuldenkrise: Trügerische Ruhe dürfte bald vorbei sein

Donnerstag, 6. Juni 2013

Wir dürften jetzt an das Ende der Phase gelangen, die gemeinhin als „Rückkehr zur Normalität“ wahrgenommen wurde. Hoffnungen auf eine Erholung wurden hochgehalten, was vornehmlich auf Zentralbanker und Wall Street Analysten zurückzuführen ist. Pflichtbewusst hat man wohltuende Wirtschaftsdaten verbreitet …

Kapitalflucht: EU-Schuldendebakel für US-Hausse verantwortlich

Montag, 3. Juni 2013

In der normalen Welt der Kapitalströme ist es so, dass die Aktienpreise steigen, wenn die Anleihen im Wert zurückgehen. Die TV-Kommentatoren behaupten, dass niedrigere Zinssätze bullisch für Aktien seien und versuchen abermals, alles auf einen einzigen Ursache-Wirkungs-Zusammenhang zu reduzieren …

Zyklen verstehen: Warum der Westen in Schutt und Asche gelegt werden wird

Montag, 3. Juni 2013

Die westlichen Politiker werden nie verstehen, dass sie selbst das Problem sind und die Krisen nur noch verschlimmern. Die Staaten gehen immer an wirtschaftlichem Selbstmord zugrunde. Ein Zusammenbruch der westlichen Wirtschaften scheint daher unvermeidlich

Niedergang der US-Wirtschaft: 40 Fakten, die fast zu verrückt sind, um sie zu glauben

Donnerstag, 30. Mai 2013

Falls Sie irgendjemanden kennen, der tatsächlich glaubt, dass die US-Wirtschaft in guter Verfassung ist, brauchen Sie ihm bloß die nachfolgend aufgeführten Statistiken zu zeigen …

Die echte Gold-Verschwörung

Sonntag, 26. Mai 2013

Wenn es den Regierungen nur um Gold ginge, wäre das Ganze ja noch lustig. In Wirklichkeit ist die Lage viel schlimmer. Die Jagd auf Investoren und Sparer wurde eingeleitet, und wenn wir nicht aufpassen, werden die westlichen Regierungen damit anfangen, ihre Bevölkerungen vollständig zu versklaven und zu enteignen. Die kommende Weltwirtschaftskrise wird noch schlimmer werden als die Phase von 2007 bis 2011