Wirtschaft/Finanzen

Schuldenbombe: Ab September knallt´s richtig

Donnerstag, 1. September 2011

Die Derivatebombe wird in Europa gezündet. Wenn dort die ersten Dominos fallen, bricht das ganze Kartenhaus zusammen. Die zweite Jahreshälfte dürfte bedeutend wilder werden, als sich die meisten vorstellen können. Die künftigen Zugewinne bei Gold und Silber werden den Untergang des Finanzsystems entsprechend widerspiegeln

Panik macht sich breit: Die Welt steht vorm nächsten großen Finanz-Crash

Mittwoch, 31. August 2011

Die Anzeichen für einen erneuten Ausbruch einer weltweiten Finanzpanik verdichten sich: 25 Hinweise, die darauf hindeuten, dass die Finanzwelt kurz davor steht, in eine massive Panik zu verfallen

Analysten rechnen für September mit steigenden Gold- und Silberpreisen

Sonntag, 28. August 2011

Nach den heftigen Kursschwankungen der vergangenen Tage rechnen nun zahlreiche Analysten mit weiter steigenden Edelmetallpreisen, da der Markt mittlerweile davon ausgeht, dass die US-Notenbank im kommenden Monat weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen ankündigen wird.

Gold- und Silberpreismanipulation scheitert – Preisexplosionen bis März 2012

Sonntag, 28. August 2011

Die anderen sichern Häfen, Gold und Silber, wurden dank der US-Regierungen und weiterer mit der „Arbeitsgruppe des Präsidenten über Finanzmärkte“ zusammenarbeitender Kräfte massiv nach unten gedrückt. In gerade einmal drei Handelstagen wurden der Goldpreis von USD 1.900 pro Unze auf USD 1.700 pro Unze und der Silberpreis von USD 44 pro Unze auf USD 39 pro Unze in die Tiefe geschickt.

Zentralbanken horten Gold, als gäbe es kein Morgen mehr

Freitag, 26. August 2011

Mittlerweile springen selbst die zurückhaltendsten Zentralbanken auf den Goldzug auf. Die ohnehin bereits beträchtlichen offiziellen Zukäufe in jüngster Zeit dürften weit unter den realen Zentralbankkäufen liegen, da sich Länder wie Iran und China – von denen man weiß, dass sie massive Goldkäufe tätigen – nur ungern in die Karten schauen lassen

Eurozone geht in Flammen auf – Gold & Silber sind die einzige Rettung

Mittwoch, 24. August 2011

Wir haben August, Europa ist in den Ferien, genauso wie die Europäische Union, und die Eurozone bricht auseinander. Frau Merkel und Herr Sarkozy hatten ein Treffen, bei dem überhaupt nichts herauskam. Eigentlich sollte das Treffen dazu dienen, den europäischen Bürokraten, die gerade ihren Urlaub genießen, Rückendeckung zu verschaffen, während es gerade die Europäische Union zerfetzt.

Finanzkrise: FED rettete internationale Großbanken mit Geheimkrediten in Höhe von USD 1,2 Billionen

Mittwoch, 24. August 2011

Die internationale Bankenmafia erhielt von der US-Notenbank während der Finanzkrise 2008 gigantische geheime Steuerzahler-Rettungspakete. Fast die Hälfte der Empfänger dieser verdeckten Finanzhilfen waren europäische Banken. Als Sicherheiten wurden Anleihen mit „Junk“-Rating und Aktien hinterlegt

Vorsicht Goldblase!

Dienstag, 23. August 2011

Golds 15%iger Preisanstieg der vergangenen 4 Wochen auf neue nominelle Rekordhöchststände hat dafür gesorgt, dass nun wieder zahlreiche Experten damit anfangen, von einer „Goldblase“ zu sprechen. Langfristig orientierte Goldbullen müssen sich das Gerede dieser Schwarzmaler bereits seit einem Goldpreis von USD 500 pro Unze anhören.

Staatsschuldendebakel: Monströse Schuldenwelle droht alles mit sich zu reißen

Montag, 22. August 2011

Alleine schon rein rechnerisch gibt es kaum noch etwas, was man tun könnte, um den gigantischen Schuldentsunami der westlichen Industrieländer aufzuhalten. Ohne massive Schuldenerlässe und Haircuts werden die westlichen Länder in einem hyperinflationärem Wirtschafts-Armageddon versinken

Bankenkrise 2.0 – Europäer sitzen auf gigantischem Pulverfass

Montag, 22. August 2011

Wir sahen dabei zu, wie hier ein einheitlicher Leitzins für alle Eurozonenländer implementiert wurde, und uns war klar, dass der Euro schon vor seiner Einführung zum Scheitern verdammt war. Ja, die Situation der Eurozone ist mit Sicherheit einfach nur entsetzlich, doch lässt sich dasselbe auch über die Schuldenprobleme der USA sagen.

Währungs-Crash: Gold löst Papiergeld ab

Samstag, 20. August 2011

Der grundsätzliche Unwille der Politiker, sich den wirtschaftlichen und finanziellen Wirklichkeiten zu stellen, hat dazu geführt, dass die Vereinigten Staaten und die Europäische Union nun mit einem Währungs-Zusammenbruch konfrontiert sind. Die Politiker sind zuversichtlich, das Problem mit gigantischen Mengen an neu gedruckter Währung übertünchen zu können.

Finanzmarkt-Hysterie lässt Gold- und Silberpreis explodieren

Freitag, 19. August 2011

Die globalen Aktienmärkte reagieren wie hysterische Mädchen und treiben die Anleger in sichere Häfen. Gold erreichte am letzten Handelstag der Woche ein neues Allzeithoch, während Silber auf ein neues 4-Monatshoch kletterte

Wirtschafts-Apokalypse: Sturm der Superlative braut sich zusammen

Donnerstag, 18. August 2011

Falls Sie der Meinung sind, dass 2011 ein schlimmes Jahr für die Weltwirtschaft ist, dann warten Sie erst einmal 2012 ab. Die USA und Europa haben mit beispiellosen Schuldenproblemen zu kämpfen…

Druckerpressen werden Gold- und Silberpreis in ungeahnte Höhen jagen

Donnerstag, 18. August 2011

Als wir vor einem Jahr über einen Goldpreis von USD 1.650 pro Unze und USD 2.000 pro Unze schrieben, reagierten die Investoren völlig ungläubig. Jetzt sprechen wir von einem Goldpreis in Höhe von USD 8.000 pro Unze und einem Silberpreis von USD 500 pro Unze. Diejenigen, die richtig hinhören, werden ihr Vermögen schützen und zur selben Zeit bedeutende Gewinne realisieren können.

Globaler Zusammenbruch: Gold und Silber sind die einzigen Rettungsanker

Mittwoch, 17. August 2011

Die meisten Papiergeldsparer in der Eurozone scheinen die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt zu haben. Die europäische Schuldenkrise steht erst ganz am Anfang und dürfte die Kaufkraft der hart arbeitenden Bevölkerung zusehends vernichten. Doch egal ob hyperinflationärer oder deflationärer Finanz- und Wirtschaftscrash…

Währungs-Crash: Der Euro ist bald Geschichte

Samstag, 13. August 2011

Von den europäischen Illuministen weiß so gut wie keiner, dass ihre New Yorker Pendants den Euro bereits seit geraumer Zeit sturmreif schießen. Die amerikanischen Elitisten haben nicht vor, den US-Dollar als Weltreservewährung aufzugeben, und schon bald, wird überhaupt keine Fiatwährung mehr funktionieren.

Goldpreisentwicklung deutet auf massive Verwerfungen an den globalen Währungsmärkten

Samstag, 13. August 2011

Das weltweite Investitionsklima hat sich in den vergangenen Wochen bedeutend verfinstert. In der Öffentlichkeit macht sich die Realität breit, während das Vertrauen in die Währungen schwindet…

Papiergold-Blase und Fiatgeld-Bombe: Worauf Sparer achten sollten

Donnerstag, 11. August 2011

Egal, was auch passiert, die USA werden bis zum Jahre 2013 aller Vorausschau nach über USD 16 Billionen an Staatschulden angehäuft haben. Sollte der durchschnittliche Zinssatz in 2013 bei gerade einmal 4% liegen – was im historischen Vergleich sehr niedrig ist – würden sich die jährlichen Zinsverbindlichkeiten der Vereinigten Staaten auf über USD 600 Milliarden…

Explosive Stimmung: Börsencrash treibt Anleger in Gold & Silber

Donnerstag, 11. August 2011

Gold notierte am heutigen Handelstag kurzzeitig über der psychologisch wichtigen Marke von USD 1.800 pro Feinunze. Während die stoischsten Papiergeldanleger immer noch darauf hoffen…

Staatsschuldenbombe und Börsencrash jagen Gold von Allzeithoch zu Allzeithoch

Dienstag, 9. August 2011

Die Staatsschuldenkrise der westlichen Industrieländer hat einen neuen Höhepunkt erreicht, was den Goldpreis auf ungeahnte Höhen jagt. Auch Silber kann sich angesichts der weltweiten Markteinbrüche erstaunlich gut halten

Hyperinflation voraus – Rette sich, wer kann!

Sonntag, 7. August 2011

Die Banken sind pleite und die Staaten sind es auch. Sollte die US-Notenbank ihre aktuelle Geldpolitik auch in den nächsten Jahren weiter fortsetzen, wird es in zahlreichen Ländern zur Hyperinflation kommen. Angesichts der aktuellen Entwicklungen dürften sich Nahrungsmittel, Wasserfilter, Waffen, Gold und Silber als die besten Investitionen erweisen…

Blutbad am Aktienmarkt – Vorbote der Großen Depression

Freitag, 5. August 2011

Selbst die New York Times räumt jetzt ein, dass sich die US-Wirtschaft in einer „Double Dip“-Rezession befindet, während die Aktienmärkte ihre Talfahrt fortsetzen

Goldpreisexplosion: Da braut sich was zusammen

Donnerstag, 4. August 2011

Gold hat heute erneut ein Allzeithoch erklommen, während es Silber auf ein 3-Monatshoch katapultierte. Die weltweiten Anleger geraten zusehends in Panik, da die Aktienmärkte ihre bereits seit Tagen anhaltende Talfahrt weiter fortsetzen. Vor dem Hintergrund der grottenschlechten Wirtschaftsdaten und zahlreichen Krisenherde auf beiden Seiten des Atlantiks sowie der jüngsten Zentralbankinterventionen an den Devisenmärkten können Gold und Silber ihre Rolle als Geldmetalle weiter ausbauen

Schuldenkrise: Vertrauensverlust bei Papiergeldwährungen beschleunigt sich

Donnerstag, 4. August 2011

Die von der Griechenlandkrise ausgehende Ansteckung wird die 5 anderen Pleiteländer der Eurozone ganz zwangsläufig erfassen, was auch in Großbritannien und in den USA zur Zündung der Schuldenbombe führen wird. Die kommenden Monate dürften recht wild werden

Finanz-Armageddon: Europäischer Banken-Crash kann jederzeit einsetzen

Mittwoch, 3. August 2011

Das europäische Staatsschuldendebakel ist im Kern immer noch eine waschechte Bankenkrise. Die Gefahr von Bank-Runs schwebt wie ein Damoklesschwert über dem Banken-System der Eurozone. Für Sparer, die sich vor dieser gewaltigen Banken- und Staatsschuldenkrise schützen wollen, gibt es nur eine Alternative: Gold & Silber

Die Edelmetallsaison beginnt: Gold & Silber werden teurer

Dienstag, 2. August 2011

Die vergangenen 10 Jahre konnte Gold nach den Tiefstständen der Sommermonate bis Jahresende im Schnitt noch um 17% zulegen, bei Silber lagen die Zugewinne sogar bei 25%. Zurzeit spricht vieles dafür, dass die durchschnittlichen Zugewinne des aktuellen Bullenmarkts dieses Jahr sogar noch übertroffen werden könnten

Anhebung der US-Schuldengrenze wird Gold auf über USD 2.000 pro Unze jagen

Dienstag, 2. August 2011

Wenn wir die bisherige Wechselbeziehung zwischen Gold und der Schuldenobergrenze einfach fortschreiben, kommen wir bei Gold auf einen Jahresendpreis von USD 1.950 pro Unze – vorausgesetzt natürlich, dass die Preisentwicklung des gelben Metalls auch in Zukunft eine so starke Übereinstimmung mit der Schuldenobergrenze aufweist.

Gold & Silber: Die wirklichen Preistreiber

Montag, 1. August 2011

Die Medien wollen uns glauben machen, dass die Edelmetallpreise auf das Staatsschuldendebakel der westlichen Industrieländer zurückzuführen seien, was jedoch Unsinn ist. Der entscheidende Preistreiber ist die weltweite Nachfrage, und hier spielen die USA und Europa nur eine untergeordnete Rolle

Über den Wolken: Asiaten jagen Golddrachen auf neues Allzeithoch

Freitag, 29. Juli 2011

Die anhaltenden Katastrophenmeldungen über die hochverschuldete Eurozone und die nicht minder desaströse fiskalische und politische Situation in den Vereinigten Staaten haben dafür gesorgt, dass Gold im Juli zahlreiche Allzeithochs verzeichnen konnte. Unterdessen reißt die Goldnachfrage der Asiaten nicht ab und dürfte in den kommenden Monaten sogar noch drastisch zulegen

Der große Knall: Zahlungsunfähigkeit der USA stellt Gold- und Silbermarkt auf den Kopf

Mittwoch, 27. Juli 2011

Beim Debakel rund um die US-Schuldenobergrenze entsteht zunehmend der Eindruck, als hätten die Politiker ernsthaft vor, es bis zur Zahlungsunfähigkeit zu treiben. Sollte dies tatsächlich passieren…

Goldpreisexplosion: Jede Menge Luft nach oben

Mittwoch, 27. Juli 2011

Aktuell gibt es keinerlei Hinweise auf einen Kaufrausch. Es deutet also überhaupt nichts darauf hin, dass wir uns bereits einem langfristigen Hoch genähert hätten…Stattdessen gibt es eine Vielzahl an belastbaren Fundamentaldaten, die darauf hindeuten, dass sich der Goldmarkt bester Gesundheit erfreut und noch jede Menge Luft nach oben hat.

Silber – die ultimative Versicherung gegen das globale Schulden-Inferno

Dienstag, 26. Juli 2011

Die Entwicklungsaussichten von Silber sind glänzend, ganz egal, ob die Weltwirtschaft nun prosperiert oder das globale Finanzsystem in Schutt und Asche gelegt wird. Eine Monsterdrückung des Silberpreises, wie wir sie zu Beginn der Finanzkrise im Jahre 2008 miterlebt haben, dürfte bei der nächsten Krisenwelle kaum noch zu bewerkstelligen sein

Silberrakete: Auf dem Weg zum neuen Allzeithoch

Montag, 25. Juli 2011

Viele Edelmetallexperten sind zurzeit bezüglich der kurzfristigen Silberpreisentwicklung sehr optimistisch gestimmt und rechnen mit weiter steigenden Preisen. Während Gold vor dem Hintergrund des US-amerikanischen Staatsschuldendebakels und der Eurokrise von einem Allzeithoch zum nächsten jagt und im Verlaufe des heutigen Handelstages mit USD 1.621,49 pro Unze [Stand 16:30 Uhr MESZ] bereits wieder eine neue Bestmarke verzeichnen konnte…

Explosive Mischung: China steigt in den Handel für Silber-Futures ein

Montag, 25. Juli 2011

Silber-Anleger haben wieder Grund zur Freude. Der Juli befindet sich auf bestem Wege, einer der stärksten Monate seit 31 Jahren zu werden. Die Einführung von Silber-Futures am asiatischen Markt dürfte die Preisdynamik zusätzlich anheizen

Goldpreisentwicklung: Keine Sommerpause und glänzende Aussichten für die zweite Jahreshälfte

Freitag, 22. Juli 2011

Die explosive Schuldenkrise auf beiden Seiten des Atlantiks wird auch im weiteren Jahresverlauf für einen massiven Aufwärtsdruck beim Goldpreis sorgen Nick Barisheff, BMGBullion, 20.07.2011 Obwohl sich Gold während der Sommermonate traditionell in einer Flaute befindet, […]

EU-Staatsschuldendebakel: Auslöser für das globale Finanz-Armageddon

Mittwoch, 20. Juli 2011

Die Vernichtung des Euros schreitet planmäßig voran. Alleine die Griechenland-Krise ist bereits völlig ausreichend, um den Euro und die EZB in Schutt und Asche zu legen

Panik an den globalen Finanzmärkten kann jetzt jederzeit ausbrechen

Mittwoch, 20. Juli 2011

Während die Aktienkurse der westlichen Banken massiv einbrechen und die Renditen für die Staatsanleihen explodieren, wittern die Leerverkäufer und Spekulanten fette Beute. Im Folgenden finden Sie 18 Anzeichen, die darauf hindeuten, dass an den globalen Finanzmärkten nun jederzeit eine neue Finanzpanik ausbrechen kann

Welche Auswirkungen hat der Währungs-Crash auf den Goldpreis?

Mittwoch, 20. Juli 2011

Der US-Dollar und der Euro setzen ihre Talfahrt fort. Während das globale Finanzsystem immer mehr ins Straucheln gerät, wendet sich eine zunehmende Zahl an Investoren den Edelmetallen zu. Die Frage, die sich stellt, ist, wie stark der Goldpreis aufgrund dieser Entwicklung in die Höhe schießen wird.

Euro-Krise: Europäische Einheitswährung setzt Talfahrt fort

Sonntag, 17. Juli 2011

Der Euro hatte sogar dem Ende der zweiten Runde der quantitativen Lockerung die Show gestohlen und die Titelseiten beherrscht. Es kommt einem so vor, als würde jeden Tag eine neue Meldung zu Griechenland aufschlagen. Und dieser Nachrichtentrend bezüglich des Euros ist völlig unzweideutig negativer Natur – wir haben es hier also nicht mit einem Mix aus guten wie auch schlechten Meldungen zu tun.

Explosionsgefahr: Silberpreis kann jederzeit durch die Decke schießen

Sonntag, 17. Juli 2011

Der Silberpreis kletterte diese Woche auf ein neues Zwischenhoch und war so teuer, wie seit Mitte Mai nicht mehr. Experten rechnen für die nächsten Monate mit einer Preisexplosion

Heißer Sommer: Gold & Silber weiter auf Höhenflug

Donnerstag, 14. Juli 2011

Der Goldpreis kletterte am Donnerstag wieder auf ein neues Allzeithoch und eine Ende der Rally scheint vorerst nicht in Sicht. Die Edelmetallanalysten Martin A. Armstrong und James Turk rechnen für die nächsten Wochen mit weiteren Zugewinnen

USA verwandeln sich in ein Dritte Welt Land

Donnerstag, 14. Juli 2011

Die Auslagerung von Arbeitsplätzen und Unternehmen, die Verschwendungssucht der US-Regierung und die damit in Zusammenhang stehenden Gelddruckmaßnahmen der US-Notenbank verwandeln die Vereinigten Staaten zusehends in eine Dritte Welt Kloake

Zusammenbruch des Euros: Washington und Wall Street schießen sich ein

Mittwoch, 13. Juli 2011

Washington, Wall Street und den Ratingagenturen kommt der Zusammenbruch des Euros sehr gelegen. Die rasch steigenden Zinsen auf die Staatsanleihen der Eurozonen-Pleiteländer könnten sogar die kreditgebenden Länder und den Internationalen Währungsfonds mit in den Abgrund reißen. Die Abwertungen der PIIGS-Länder durch die Kreditratingagenturen, die bereits vor Jahren hätten erfolgen müssen, sind ein Witz. Die Probleme in den USA sind 100 Mal schlimmer

Nachholbedarf: Chinesische Goldnachfrage explodiert

Dienstag, 12. Juli 2011

Die chinesische Zentralbank hält im Vergleich zu anderen großen Zentralbanken so gut wie kein Gold, doch die Regierung plant, ihre Goldbestände massiv auszubauen. Und ungeachtet des anhaltenden Goldpreisanstiegs ist das gelbe Metall auch bei den chinesischen Privatanlegern so beliebt wie noch nie, was China in diesem Jahr zum größten Goldkonsumenten der Welt machen könnte

Finanzkrise 2.0: Schlechte Stimmung macht sich breit

Dienstag, 12. Juli 2011

Die Stimmung ist mies und die Wahrscheinlichkeit, dass es die weltweiten Investoren mit der Angst zu tun bekommen und den Panikknopf drücken, wächst zusehends. Sollte sich die Situation in den USA und Europa in nächster Zeit nicht wieder abkühlen, dürften wir es recht bald mit einer neuen vollumfänglichen Finanzkrise zu tun bekommen

Die Welt versinkt in Schulden – Anleger flüchten in Gold und Silber

Montag, 11. Juli 2011

Die Menschen fragen sich, in welcher Währung man sich noch aufhalten sollte, und die Antwort darauf ist denkbar einfach: In keiner. Man sollte nur noch so viel Papiergeld halten, dass es zum Leben reicht.

Silberpreisexplosion: Silber eines Tages teurer als Gold?

Sonntag, 10. Juli 2011

Vor 3 Jahren sagte Mike Maloney voraus, dass Silber eines Tages teurer sein würde als Gold, eine in der Tat unglaubliche Behauptung, die unter gewissen Voraussetzungen jedoch eintreten könnte. Ungeachtet dessen dürfte Silber, sollte die Weltwirtschaft nicht in eine deflationäre Depression abrutschen und sich der Edelmetallbullenmarkt weiter fortsetzen, immer noch ein Schnäppchen sein

US-Immobiliencrash: Eigenheime auf Goldbasis so billig wie nie

Freitag, 8. Juli 2011

Die USA befinden sich bereits in der „Größeren Depression“, was seitens der US-Notenbank Federal Reserve jedoch mithilfe von monströsen aus dem nichts gedruckten Geldbergen verschleiert wird

Staatsschuldenkrise wird urplötzlich mit einem gigantischen globalen Finanz-Crash enden

Donnerstag, 7. Juli 2011

Wer glaubt, bei dem Staatsschuldendebakel der Industrieländer mit einer linearen Entwicklung rechnen zu dürfen, liegt voll daneben. Der zwangsläufig eintretende globale Finanz-Crash wird ganz plötzlich und mit voller Wucht einsetzen. Warnhinweise gibt es bereits in Hülle und Fülle

Rettung auf Zeit: Griechen retten insolvente Banker und verrückte Politiker

Donnerstag, 7. Juli 2011

Das griechische Parlament hat vergangene Woche eine neue Runde drakonischer Austeritätsmaßnahmen beschlossen, doch scheint die Umsetzung dieser Maßnahmen ausgeschlossen, ohne dass der öffentliche Widerstand explodiert. Am Ende dürften die Griechen ihre Drachme wiederbekommen