EU-Diktatur

Geheime Vertragsklausel des europäischen Rettungspakets reißt die Weltwirtschaft in den Abgrund

Donnerstag, 27. Mai 2010

Eine geheime Vertragsklausel in der Vereinbarung des europäischen USD 1 Billion Rettungspakets wird in Europa für mehr Schulden, für eine Verschlechterung der Weltwirtschaft und die massive Schwächung der Nationalstaaten sorgen und es ermöglichen, dass die Macht immer mehr in die Hände einiger weniger Supereliten gelangt.

Der EUR 750 Milliarden Bluff

Montag, 24. Mai 2010

Das Beste, was Merkel erreichte, ist, dass sie den Deutschen (welche über große Euro-Ersparnisse verfügen) und anderen Euro-Haltern Zeit verschaffte ihre Euros loszuwerden und sie in irgendetwas solideres wie Gold oder andere Edelmetalle zu stecken, bevor die EZB mit der quantitativen Lockerung anfängt und die Inflation einen dramatischen Verlauf nimmt.

Börsenpanik: Die Eurozone ist das geköpfte Hühnchen auf dem Finanzparkett

Freitag, 21. Mai 2010

Die weltweiten Aktienmärkte haben die Talfahrt der letzten Tage weiter fortgesetzt. Bei Anlegern und Investoren herrscht Panik. Der Nikkei-Index fiel am heutigen Tage auf ein Fünf-Monats-Tief. Von 225 an dem Nikkei notierten Werte befanden sich um 7:30 Uhr deutscher Zeit 217 Werte im Minus.

Ökofaschistische EU-Diktatoren verschärfen die Richtlinien zur Energieeffizienz von Häusern

Donnerstag, 20. Mai 2010

Während ganz Europa unter der anhaltenden Kälte zu leiden hat und der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit, der Klimaschwindel der angeblich durch den Menschen verursachten Erderwärmung, alleine in den letzten 6 Monaten massiv an Glaubwürdigkeit verlor, schreiten die despotischen Eurokraten weiter dabei voran, die einst souveränen Länder Europas in ein ökostalinistischen High-Tech-Gefängnisgulag zu verwandeln.

Blanchflower: Europa könnte auseinanderbrechen, ein weiteres Rettungspaket ist unumgänglich

Mittwoch, 19. Mai 2010

Obwohl die EU-Finanzminister versuchen gute Mine zu machen, bricht das Vertrauen in den Euro und das gesamte EU-Projekt weiter zusammen. Unterdessen warnt ein ehemaliger Entscheidungsträger der Bank of England, David Blanchflower, dass die gesamte Region auseinanderbrechen könnte und eine weitere Rettungsmaßnahme des Euros unumgänglich ist.

Ron Paul: Die Hybris der mächtigen und geheimen Zentralbanker scheint keine Grenzen zu kennen

Dienstag, 18. Mai 2010

Regierungen, die angeblich vom Volk und für das Volk sind, häufen regelmäßig Schulden zu Lasten der Menschen an. Einige Regierungen leihen sich sogar Geld um ihre Bürger zu unterdrücken und erwarten dann von ihnen, dass sie für ihre eigene Unterdrückung mit Zinsen zahlen.

Merkel und Trichet werfen den Euro ins Klo

Montag, 17. Mai 2010

Ihre Ersparnisse werden durch die globalistischen Ansätze der deutschen Elite und korrupter Günstlinge, wie Jean-Claude Trichet, der offenen eine Weltregierung unter Führung der ultrageheimen Internationalen Bank für Zahlungsausgleich fordert, zu Staub pulverisiert…

Evans-Pritchard: EU-Wirtschaftsregierung ist „Finanzfaschismus“ und „Tyrannei“

Samstag, 15. Mai 2010

„Und dennoch stellen wir wieder einmal fest, wie unseren Demokratien durch die europäischen Insider ein Schnippchen geschlagen wurde, als sie mit der Europäischen Währungsunion davonpreschten und alle Warnungen ihrer eigenen Ökonomen im Mitarbeiterstab beiseite wischten…“

EU-Strippenzieher präsentieren Vorschlag für neue wirtschaftliche und politische Ordnung

Freitag, 14. Mai 2010

„Europa hat sich mit umgehenden Notmaßnahmen beschäftigt, aber wir müssen auch zeigen, dass wir es bezüglich weitreichender Reformen, die benötigt werden, ernst meinen. Wir müssen jetzt zur Wurzel des Problems vorstoßen.“ so Barroso in einer Pressekonferenz in Brüssel.

Griechenland, Irland & Co. – IWF-Aufstände gegen Austerität und Bankenrettungspakete gehen weiter

Donnerstag, 13. Mai 2010

Wenn man bedenkt, dass Europa nun zu einer Transferunion mit einer zentralistischen Wirtschaftsregierung werden soll, oder wie die Boulevardblätter sagen würden, dass wir „wieder mal der Dumme“ sind, dann ist auch möglich, dass sich die Proteste im Rahmen des zunehmenden und sich aktuell beschleunigenden Verfalls des Euros auch bis zu den Nettozahlern dieser Transferunion in der Eurozone ausbreiten.

Bob Chapman: Der Euro, die Eurozone und die EU sind jetzt Geschichte

Donnerstag, 13. Mai 2010

Wenn man sich einen Augenblick zurücklehnt und sich das Gesamtbild anschaut, dann ist es einfach nur lächerlich, dass die EU-Länder, die fast bankrott sind, andere EU-Länder retten, die genauso pleite sind, wie sie selbst.

Edelmetallpreise explodieren und kein Ende in Sicht

Mittwoch, 12. Mai 2010

Ein Grund für die explodierenden Edelmetallpreise ist die weiter anhaltende starke Nachfrage der Edelmetalle als „sicherer Hafen“ oder „Rettungsanker“ bei den Sparern, die sich im anhaltenden Staatsschuldendebakel vor einem Totalverlust ihrer Ersparnisse schützen wollen.

Kommunistischer Bundestag beschließt Weltwirtschaftsregierung

Mittwoch, 12. Mai 2010

„Der deutsche Anteil am geplanten Euro-Rettungspaket kann sich auf fast 150 Milliarden Euro erhöhen. Vizeregierungs-Sprecher Steegmans bestätigte, der heute vom Kabinett gebilligte Gesetzentwurf sehe vor, dass die Hilfen notfalls um 20 Prozent aufgestockt werden könnten.“

Großbritanniens Wirtschaft könnte zusammenbrechen wie Lehman Brothers

Mittwoch, 12. Mai 2010

„Die Engländer werden angesichts der politischen Schwierigkeiten die sie haben mit Sicherheit ins Visier genommen. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. Wenn man keine Solidarität mit der Eurozone zeigen möchte, dann wollen wir mal schauen, was mit Großbritannien passiert.“

Euro-Rettung: USD 1 Billion waren nicht genug

Mittwoch, 12. Mai 2010

„Wir zweifeln ein wenig daran, dass die Schritte dem Euro etwas Unterstützung bieten werden und das Hilfspaket ändert nichts an der Tatsache, dass Spanien und im Besonderen Portugal sich immer noch weiteren schmerzlichen Austeritätsmaßnahmen werden unterziehen müssen.“

US-Steuerzahler werden geplündert um den Euro zu retten

Dienstag, 11. Mai 2010

Amerikanische Steuerzahler sind erneut als Teil des aktuellen IWF-Rettungspakets, das in erster Linie direkt an die europäischen Banken weitergereicht wird, um hunderte Milliarden zusätzlicher Dollars erleichtert worden. Dies kommt zu einem Programm der Federal Reserve hinzu, bei dem US-Dollars nach Europa gesandt werden.

Der EUR 840 Milliarden Coup – Deutsche Schuldensklaven müssen bis zu EUR 130 Milliarden Schutzgeld bezahlen

Montag, 10. Mai 2010

Die Hilfszusagen der deutschen Globalisten im Namen der deutschen Schuldensklaven belaufen sich auf EUR 130 Milliarden. Das entspricht ca. EUR 1.500 an Schutzgeld von jedem Deutschen, ob Kleinkind, Erwachsener oder Rentner. Die Hilfszusagen dienen ausschließlich der internationalen Finanzmafia und dem international kooperierenden Bankenclan sowie der weiteren Auspressung des deutschen Volks.

Finanzterrorismus der Europäischen Union – 315 Millionen neue Schuldensklaven für Brüssel

Sonntag, 9. Mai 2010

Das postdemokratische Zeitalter in Europa erreicht einen neuen Höhepunkt, heute, wo sich die Finanzminister der Europäischen Union in Brüssel einfinden um den neuen zentralistischen europäischen Bundesstaat zu ermächtigen Anleihen herauszugeben. Dieser „geheime“ Plan wird zumindest seitens der Medien kolportiert.

EU bricht zusammen wie der Turm zu Babel

Freitag, 7. Mai 2010

Der leitende Ökonom der Firma Monument Securities, Stephen Lewis, sagt, das Chaos in Griechenland könnte zu einem Zusammenbruch der Europäischen Union führen und machte zeitgleich die gefährliche Annahme nieder, dass die Weltregierungsstrukturen in Zeiten finanziellen Risikos für Stabilität sorgen würden. Dennoch werden die Geier der Weltbank und des IWF solange im Hinterhalt lauern, bis sie sich die Reste eines sterbenden Landes einverleiben können.

Das Staatsschuldendebakel der EU-Diktatur: Es läuft alles nach Plan

Freitag, 7. Mai 2010

Die deutschen Politiker im Bundestag – allesamt glühende Globalisten mit einem Herz für ökofaschistische Warmwetterfantasien und eine diktatorische Sowjeteuropäische Union – stimmen heute über Milliardengeschenke auf Kosten der Steuerzahler für Griechenland ab.

Merkel dreht durch: (Fast) allen Mitgliedsländern der Eurozone soll Stimmrecht entzogen werden

Sonntag, 2. Mai 2010

Die Neomaoistin sieht jedoch große Herausforderungen bei der Umsetzung der Abstrafung aller EU-Defizitsünder, da ein Entzug des Stimmrechts von allen Mitgliedsländern einstimmig beschlossen werden müsste.

Deutsche Bundesregierung wird griechischen Pleitestaat gegen den Willen des Volks finanzieren

Mittwoch, 28. April 2010

Die kommunistischen Einheitsparteien Deutschlands – FDP, CDU, CSU und SPD – müssen jetzt nur noch der Deutschen Bevölkerung verkaufen, warum es a) Sinn macht Griechenland mit deutschen, nicht vorhandenen, Steuergeldern zu retten (alternativlos, systemrelevant usw.) und b) die Deutschen schon einmal daran gewöhnen, dass ihr Euro nichts mehr wert ist.

Flugverbot wegen Großbritanniens Meteorologischem Dienst? Da können Sie auch gleich den Weihnachtsmann fragen!

Dienstag, 20. April 2010

Nachdem dutzende von Testflügen, die direkt durch die Vulkanaschewolken gingen, erfolgreich verliefen, scheint es so, als würde der berüchtigte Meteorologische Dienst Großbritanniens (UK MET Office) – der sich zur Unterstützung seiner Angsttreiberei bei der Erderwärmung auf ähnliche Voodoo-Wissenschaft verließ – sich wieder einmal völlig diskreditieren…

Europol – Die neue Stasi-Spionagekrake der Europäischen Union

Samstag, 27. März 2010

„Wer im Internet nach Beiträgen zu Europol sucht, stösst auf hanebüchene Verschwörungstheorien, in denen Europol die Rolle eines unheimlichen Organs zur Kontrolle und Überwachung unschuldiger Bürger und Bürgerinnen spielt – knapp unterhalb der «Weltregierung»

Das Parlamentsbudget der EU-Diktatur: Tricksen, lügen & betrügen

Freitag, 26. März 2010

„In finanziell schwierigen Zeiten, sollen die europäischen Steuerzahler noch tiefer in ihre Taschen greifen um für selbstgefällige Projekte, Privatautos und weitere Vergnügungsreisen zu zahlen. Wie viel mehr gedenkt Europa noch absahnen zu wollen?“

Sowjeteuropäische Rettungsbootethik in der Ägäis: Es ist genug Wasser für Alle da!

Mittwoch, 24. März 2010

Am 25. Und 26. März findet in Brüssel der EU-Gipfel statt. Das Gremium zur Finanzpolitik tagt unmittelbar zuvor und man wird sich auf Hilfszusagen für Griechenland einigen. Bevorzugt wird gegenwärtig eine Melange aus Hilfsgeldern der EU und des Internationalen Währungsfonds.

Das Vierte Reich: Vorschläge für eine EU-Wirtschaftsregierung spiegeln die Pläne hochrangiger Nazis wider

Mittwoch, 3. März 2010

Die neuen Vorschläge Frankreichs und Deutschlands zur Schaffung einer europäischen Wirtschaftsregierung…entsprechen auf erschreckende Art und Weise den von führenden Nazis in den 40er Jahren ausgearbeiteten Plänen, die dem faschistischen Machterhalt zum Ende des Zweiten Weltkriegs gewidmet waren.

MEP Farage will sich nicht entschuldigen

Mittwoch, 3. März 2010

„Wenn ich sie verletzt habe, dann tut es mir tatsächlich sehr leid.“ witzelte Farage bevor er betonte: „Ich werde mich bei Herman van Rompuy nicht entschuldigen, ich werde mich nicht beim Europäischen Parlament entschuldigen und ganz sicher werde ich mich nicht bei dem belgischen Volk entschuldigen.“

Farage attackiert den Bilderberg-EU-Präsidenten als „stillen Mörder“ der Nationalstaaten

Freitag, 26. Februar 2010

Van Rompuy, der sich in französischer Sprache an das EU-Parlament wandte, wiederholte während seiner gestrigen Rede seine Forderung nach einer Weltregierung. „Dank der EU wurde G20 geboren; Wir ergriffen die Initiative diesen Embryo der Weltregierung zu schaffen.“ sagte der nicht gewählte EU-Präsident.

Die Sowjeteuropäische Union gibt Gas im Propagandablitzkrieg

Dienstag, 23. Februar 2010

Die Europäische Union hat für EUR 220.000 ein Comic herausgeben lassen, welches die „Arbeitsweise des humanitären Diensts der Europäischen Kommission illustrieren soll.“ Jede Ähnlichkeit mit Propagandamachwerken von Hitler, Stalin oder Mao sind rein zufällig und unbeabsichtigt.

Strahlenexperimente an französischen Soldaten? Für die Regierung sind Sie nur eine Laborratte

Dienstag, 23. Februar 2010

Geheime Experimente der letzten Jahrzehnte enthüllen, dass die Bevölkerung in den Augen der Eliten nur Abschaum ist und man sie wie Laborraten behandeln darf

Ron Paul: Retten die US-Steuerzahler Griechenland?

Donnerstag, 18. Februar 2010

Sie werden Geld ausgeben um ihre Kompagnons einzustellen, Interessengruppen abzufinden, Gefälligkeiten zu leisten, Abhängigkeit zu schaffen und hauptsächlich jedoch, um von der fürchterlichen Arbeit abzulenken, die sie bei ihrer Hauptaufgabe abliefern, dem Schutz der Freiheiten der Bürger.

Die kommunistische EU-Diktatur macht die Wirtschaftserholung jetzt zur Chefsache

Donnerstag, 11. Februar 2010

Die Ganoven in Brüssel bemühen sich also mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln Europa als Braut für das „neue Weltfinanzsystem“ zurechtzumachen.

Marxisten unterwandern die Europäische Union

Donnerstag, 28. Januar 2010

Marxisten sind ins britische Parlament und die EU vorgedrungen und bauen in Großbritannien und Europa eine Diktatur auf.

Das Galileo-Satellitensystem – Staatsterror im Gewand technologischen Fortschritts

Montag, 11. Januar 2010

Bei dem Galileo-Satellitensystem handelt es sich jedoch nicht um die für den Bürger so segensreiche Entwicklung, als welche sie der Masse der Bevölkerung seitens einer überbordenden, bankrotten Provinzregierung und ihrer Helfershelfer suggeriert werden soll.

Spanische Ratspräsidentschaft verlangt Zehn-Jahres-Pläne von ihren sowjeteuropäischen Provinzen

Sonntag, 10. Januar 2010

Die von der EU-Diktatur versklavten Völker Europas treten nun also auch wirtschaftspolitisch in ein neues Zeitalter des Staatsdirigismus und der Kommando- und Befehlswirtschaft der EU-Illuminati ein.

Deutschland im Pornoscanner: Das deutsche Sklavenvolk liebt seine Knechtschaft!

Mittwoch, 6. Januar 2010

Es ist Zeit, dass endlich mehr Deutsche aus ihrer Sklavendasein erwachen und sich gegen diesen terroristischen Abschaum der Globalisten zur Wehr setzten, der schon einen Großteil der Freiheitsrechte einstrich und den Lebensstandard der Deutschen durch die faschistoiden Wassermelonen (außen grün, innen rot) zurück ins Mittelalter katapultieren will.

Jetzt fordert die EU eine weltweite Überweisungssteuer um weitere Bankenrettungen zu finanzieren

Sonntag, 13. Dezember 2009

Die Steuerzahler in der Europäischen Union bekommen bereits wegen den massiven Bankenrettungen des vergangen Jahres in Form höherer Steuern die Rechnung präsentiert – nun werden sie darauf vorbereitet in Form von Transaktionssteuern finanziell noch weiter vergewaltigt zu werden.