Sanktionen

Armstrong: Warum sich Europa Russland annähern und Griechenland den Euro verlassen wird

Montag, 9. Februar 2015

Ungeachtet des Irrsinns der US-Außenpolitik der Hardliner, mit der man versessen auf die Schaffung des Dritten Weltkriegs aus zu sein scheint und die im historischen Einklang mit der Tatsache steht, dass es immer die Demokraten gewesen sind, die die USA in den Krieg geführt haben, deutet alles, was hinter den Kulissen zu vernehmen ist …

Handelskrieg: Wie Europa in den Ruin schlittert

Freitag, 8. August 2014

In diesem Handelskrieg steht also zunehmend mehr auf dem Spiel – ein Handelskrieg, der bei vielen europäischen und russischen Unternehmen und den Wirtschaften an sich bereits für ernsthafte Probleme sorgt. Die entscheidende Frage ist: Wer knickt zuerst ein?

Sanktionsspirale: Ist der Dritte Weltkrieg jetzt noch aufzuhalten?

Donnerstag, 7. August 2014

Bereiten Sie sich auf den Dritten Weltkrieg vor: Die einzige Möglichkeit, den Dritten Weltkrieg zu verhindern, besteht darin, dass man jetzt einen internationalen Gipfel abhält – und ja, sorry, dabei muss dann auch der Westen zurückstecken. Ohne dem gibt es keine Lösung …

An vorderster Finanzfront: Behalten Sie den Deutschen Aktienindex im Auge!

Freitag, 2. Mai 2014

Der nächste Krieg wird nicht mit Armeen geführt werden. Er wird an der Finanzfront geführt werden. Währungskriege, Zahlungsausfälle und Cyberangriffe dürften viel eher zum künftigen Trend gehören als zwei sich gegenüberstehende Armeen

Zombie-Banken: Vollständige Kernschmelze des europäischen Bankensystems wird immer wahrscheinlicher

Mittwoch, 30. April 2014

Martin Armstrong, Armstrongeconomics.com, 29.04.2014 Genauso wie die amerikanischen Banken in den 1970er Jahren mit offenen Armen nach Südamerika stürmten und am Ende mit faulen Krediten dastanden, könnte sich auch der Wirtschaftskrieg gegen Russland als Bumerang […]

Fakten zur russischen Wirtschaft: Sanktionen wären ein Spiel mit dem Feuer

Freitag, 7. März 2014

Sanktionen gegen Russland wären ein gefährliches Spiel mit wohlmöglich verheerenden Auswirkungen … Russland wäre der Verlierer und der Westen wäre auch der Verlierer – und eine russische Staatspleite könnte zu einer weltweiten Ansteckung und einem Zusammenbruch des Weltfinanzsystems führen …

Transparenz am Benzinmarkt: Nullzinspolitik & Iran-Sanktionen für hohen Ölpreis verantwortlich

Freitag, 20. April 2012

Wer manipuliert den Rohölpreis? Die sozialistischen Polit-Verbrecher der westlichen Regierungen sind für den hohen Benzinpreis verantwortlich. Der Iran ist auf dem besten Wege, dieses Jahr seine dritthöchsten Ölumsätze aller Zeiten einzufahren!

Ron Paul: US-Sanktionen gegen den Iran sind ein entscheidender Schritt in Richtung Krieg

Dienstag, 29. November 2011

Viele Leute sind fälschlicherweise der Auffassung, dass es sich bei Sanktionen um ein wirksames Mittel handeln würde, ohne Krieg einen Verhaltenswandel eines anderen Landes voranzutreiben. In Wirklichkeit sind Sanktionen …

Irankonflikt: Straße von Hormus könnte für Jahrzehnte geschlossen bleiben

Dienstag, 10. August 2010

In einem Exklusivinterview mit der iranischen Nachrichtenagentur IRNA erklärte Javani am Samstag, dass es sich bei der Straße von Hormus um eine hochsensible Wasserstraße handeln würde, auf der täglich 30% des gesamten Weltenergiebedarfs transportiert würden.

Iran ist nicht Afghanistan: „USA sind nicht in der Lage den Iran anzugreifen“

Montag, 2. August 2010

„Die Islamische Republik des Iran ist in der Lage sich selbst und ihren Boden zu verteidigen; ich für meinen Teil glaube, dass jegliche militärische Aktion gegen den Iran unwahrscheinlich ist, außer das israelische Regime möchte die USA in neue Schwierigkeiten bringen.“ fügte Moallem hinzu.

Ex-CIA-Chef erklärt Angriff auf Iran für „unaufhaltbar“

Montag, 26. Juli 2010

Hayden sagte voraus, der Iran plane „sich selbst direkt eine Stufe vor eine Atomwaffe zu stellen, diesen permanenten Ausbruchszustand, so dass die Nadel für die internationale Gemeinschaft noch nicht richtig im roten Bereich ist.“ Hayden sagte, selbst das Erreichen dieses Niveaus wäre „für die Region so destabilisierend, wie tatsächlich eine Waffe zu besitzen“ und führe zu einem Angriff durch die USA und/oder Israel.

Paul Craig Roberts: Hillary Clintons neuste Lügenmärchen

Samstag, 10. Juli 2010

Selbst die europäischen Marionettenstaaten Amerikas veröffentlichten Berichte, die belegen, dass Georgien den Krieg mit Russland begann und umgehend verlor, nachdem man versucht hatte in Südossetien einzumarschieren um dort die Sezessionisten zu schlagen.

Sanktionen gegen den Iran: Globale Elite will das iranische Volk ins Elend stürzen

Samstag, 10. Juli 2010

Das globalistische Establishment, worunter auch die Fraktion der Neokonservativen zu zählen ist, versteht ganz genau, dass die politischen Demonstrationen, die farbigen Revolutionen und die von der CIA gesteuerten Bombenanschläge und Ermordungsaktionen innerhalb des Irans nicht zum Sturz der Regierung und der Wiedereinsetzung des Schahs oder zu einem anderen Regime führen werden, das ihrer Agenda wohlmeinend gegenübersteht.

Deutsche Kriegstreiber und Zionisten sind Gefahr für den Weltfrieden

Sonntag, 4. Juli 2010

Mit bemerkenswerter und heldenhafter Klarheit und Weitsicht haben sich die Juden Deutschlands in diesem Jahr von den Bestrebungen des deutschen Kriegstreiberabschaums und den die Stabilität des Nahen Ostens gefährdenden Hauruckaktionen der Zionisten distanziert.

Sanktionen und Kriegsdrohungen gegen den Iran: Europäischer und US-amerikanischer Kriegstreiberabschaum schert sich überhaupt nicht um das iranische Volk

Samstag, 3. Juli 2010

Großbritannien, die Sowjetunion, die Niederlande, Italien, Frankreich und Deutschland spielten ebenso eine Rolle bei der Unterstützung von Saddams Massakrierung und dem Abschlachten des iranischen Volks.

Obama-Doktrin: US-Kongress hat dem Iran jetzt den Krieg erklärt

Dienstag, 29. Juni 2010

Offiziell hat der Kongress seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr für eine Kriegserklärung gestimmt. In der heutigen Zeit verwenden sie kreative Sprachregelungen in den Gesetzesentwürfen um die weitreichende grenzüberschreitende Anwendung von Gewalt im umfassenden „Kampf gegen den Terror“ zu genehmigen.

Armada US-amerikanischer und israelischer Kriegsschiffe auf dem Weg in Richtung Iran

Sonntag, 20. Juni 2010

Am Freitag passierten mehr als zwölf US-amerikanische und israelische Kriegsschiffe, darunter auch ein Flugzeugträger, den Suez-Kanal in Richtung Rotes Meer. „Laut Augenzeugenberichten handelte es sich hierbei um die größten US-Kampfschiffe, die seit vielen Jahren den Suez-Kanal passiert haben.“

Iran droht westliche Schiffe zu stoppen, sollte man Frachtkontrollen durchführen

Freitag, 18. Juni 2010

Irans Parlament hat davor gewarnt, dass es auf jede Form von Inspektionen seiner Schiffe unter der vierten Runde von Sanktionen, die dem Land seitens des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen auferlegt wurde, entsprechend reagieren wird. Die neuen Sanktionen sind zuvor von den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union ausgearbeitet worden.

Ron Paul: Sanktionen gegen den Iran sind kriegerischer Akt

Sonntag, 25. April 2010

Ich bin gegen den ganzen Vorstoß eines Kriegs gegen den Iran, wie auch immer dieser maskiert sein mag. Als ich mir die Debatte des Hauses zu diesem Antrag und dem dazugehörigen Gesetzesentwurf anhörte, kam es mir ganz und gar so vor, als wären wir wieder im Jahre 2002…

USA belassen weiterhin 90 Atombomben an der iranischen Grenze

Dienstag, 13. April 2010

Das Schweigen im Hinblick auf die erwarteten US-Pläne des Abzugs von auf der südanatolischen Luftwaffenbasis Incirlik stationierten Atomwaffen führte jedoch dazu, dass Viele darüber spekulieren, ob Washington überhaupt vorhat irgendwelche Waffen abzuziehen.

Illegale Kriegshandlung gegen den Iran: Nur zwölf US-Kongressabgeordnete stimmten gegen Iran-Sanktionen

Freitag, 18. Dezember 2009

Ron Paul: Ich bin in stärkster Gegnerschaft zu dieser neuen Runde von Sanktionen gegen den Iran, welche einen weiteren bedeutenden Schritt hin zu einem US-Krieg mit diesem Land sind.